Kontakt / contact       Hauptseite / page                  principale / pagina principal / home        zurück / retour / indietro / atrás / back
   ENGL 
<<
        >>

Die hochkriminelle, radioaktive NATO mit radioaktiven Atomraketen (Uranmunition) seit 1991
Eine Überrest einer NATO-Atomrakete aus dem Irak, die verniedlichend "Uranmunition" genannt wird - ist Atommüll (!!!) mit dem Warnschild "radioaktiv" mit Totenkopf und Knochen
Video Todesstaub Teil 5: Panzer-Atommuell in Abu Khasib - Kosovo-NATO-Soldaten verseucht - Dr.Kreuscher: Erbil ist auch verseucht - Dr. Günther: Basra ist verseucht

Radioaktive Panzerruine (Atommüll!!!) in Abu Khasib vor Basra    Der Geigerzähler am Streifschuss der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!) schlägt ins Maximum aus  Der Untersuchungsbericht von Dr. Gerdes über das Schmutzwasser der radioaktiven Ruine "Eisfabrik" 
Radioaktive Panzerruine (offener Atommüll!!!) in Abu Khasib vor Basra - Der Geigerzähler am Streifschuss der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!) schlägt ins Maximum aus - Der Untersuchungsbericht von Dr. Gerdes über das Schmutzwasser der radioaktiven Ruine "Eisfabrik"
Karte des Irak mit den Wüstenwinden von Süden nach Norden (desert storms) bis in den Nordirak hoch bis Arbil (Erbil) und Mosul  Arbil (Erbil), Kind mit Leukämie ohne Haare, Nahaufnahme  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, ein Bub mit einem Lymphom (Lymphknotenkrebs)
Karte des Irak: Die Wüstenwinde von Süd nach Nord verbreiten den radioaktiven Wüstenstaub von Basra und Bagdad bis in den Nord-Irak bis Arbil (Erbil) und Mosul - Arbil (Erbil), Kind mit Leukämie ohne Haare - Nahaufnahme - Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, eine Mutter deckt ihr Kind ab - ein Bub mit einem Lymphom (Lymphknotenkrebs)

Filmprotokoll von Michael Palomino (2018)
Teilen / share:

Facebook







NATO=RADIOAKTIV: Sie bauen mit Atommüll ihre "Uraniumbomben" und "wissen nicht, woher die Krankheiten kommen!!!" - 7.3.2018

Mit den neuen NATO-Atomraketen (Uranmunition, Atommüllmunition) wurden KEINE Tests an Ratten oder Mäusen durchgeführt, sondern seit 1991 werden die Menschen ganzer Regionen und Länder durch die kriminelle NATO planmässig verstrahlt, auch Tiere, Grundwasser, Pflanzen - und sogar die EIGENEN SOLDATEN - ALLES.

URANMUNITION=ATOMRAKETEN=kalkuliertes KRIEGSVERBRECHEN=kalkulierter VÖLKERMORD - Halbwertszeit 4,5 Mia. Jahre


Uranium Medical Research Centre:
http://umrc.net

Video über Uranmunition und die Folgen im Irak: Deadly Dust - Todesstaub: Uranmunition und die Folgen (2007 - 1h33min.)

Video über Uranmunition und die Folgen im Irak: Deadly Dust - Todesstaub: Uranmunition und die Folgen (2007 - 1h33min.)
https://www.youtube.com/watch?v=GTRaf23TCUI

Teil 5: Basra: Radioaktive Atommüll-Panzer in Abu Khasib - Dr. Gerdes: Deutsche Kosovo-NATO-Soldaten von 2003 mit abgereichertem Uran im Urin - Dr. Kreuscher: Die Verseuchung des Nordiraks durch Wüstenwinde aus Basra+Bagdad, Beispiel Erbil - Basra Mutter-Kind-Krankenhaus 2002ca.: Krebs und Leukämie nehmen immer mehr zu - Uranmunition=Atomraketen=Kriegsverbrechen

Basra (2007?): Atommüll-Panzer (verseuchte Trümmerpanzer) im Vorort Abu Khasib [Abu Al-Khaseeb, Abu Chasib] - und eine verseuchte Eisfabrik-Ruine - abgereichertes Uran überall

Basra 01  Basra 02, Moschee  Basra ist britisch besetzt und wird radioaktiv total verseucht
Basra 01 - Basra 02, Moschee - Basra ist britisch besetzt und wird radioaktiv total verseucht

Basra ist britisch besetzt. Im Vorort Abu Khasib [Abu Al-Khaseeb] fand 2003 eine Panzerschlacht statt (1h16'54''). Dort sind immer noch radioaktive Panzerwracks [offener Atommüll!!!], obwohl die Briten behauptet hatten, es seien alle Panzerwracks abtransportiert worden (1h17'0'').

[Die Frate ist WOHIN die radioaktiven Tankerwracks transportiert wurden, denn diese zerstörten Panzer sind radioaktiver Abfall, der unterirdisch und sicher aufbewahrt werden muss - bei einer Halbwertszeit für Radioaktivität von 4,5 Milliarden Jahren].

Radioaktive Panzerruine (Atommüll!!!) in Abu Khasib vor Basra  Tedd Weyman mit der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!)  Die radioaktive Panzerruine (offener Atommüll!!!) hat einen Streifschuss abbekommen
Radioaktive Panzerruine (offener Atommüll!!!) in Abu Khasib vor Basra - Tedd Weyman mit der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!) -
Die radioaktive Panzerruine (offener Atommüll!!!) hat einen Streifschuss abbekommen

Weymann misst an diesem Panzer die 20.000fache Radioaktivität im Vergleich zur natürlichen Strahlung (1h17'10''). [Weymann ist absolut lebensmüde, dort ohne Schutzanzug und ohne Schutzmaske hinzugehen]. Ein weiteres Geschoss traf eine Eisfabrik an der Strasse. Auf diesem Schlachtfeld von Abu Khasib herrscht bis zur 30.000fachen Strahlung der natürlichen Uran-Normalstrahlung (1h17'27''). Der Geigerzähler schlägt bis zum Anschlag "3" aus, mit Dauerton [wie ein Tinnitus - das Gelände ist nicht mal abgesperrt] (1h17'46''). Weymann sammelt ausgelaufenes Schmutzwasser am Ort der Eisfabrik (1h17'55'').
[Die wirkliche Wahrheit geht aber so: All die Tankerwracks sind radioaktiver Abfall und müssen unterirdisch und sicher aufbewahrt werden. Auch der radioaktive Sand und der radioaktive Boden des Schlachtfeldes müssen unterirdisch und sicher aufbewahrt werden. Die Halbwertszeit für Radioaktivität beträgt 4,5 MILLIARDEN Jahre].
Die NATO-Atomrakete (Uranmunition) hat die Eisfabrik getroffen  Auf dem Schlachtfeld von Abu Khasib vor Basra herrscht eine bis 30.000fach erhöhte Strahlung - der Sand wird nicht entsorgt (!!!)  Der Geigerzähler an der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!) schlägt ins Maximum aus
Eine radioaktive NATO-Atomrakete (Uranmunition) hat die Eisfabrik getroffen - Auf dem Schlachtfeld von Abu Khasib vor Basra herrscht eine bis 30.000fach erhöhte Strahlung - der Sand wird nicht entsorgt (!!!) - Der Geigerzähler beim Streifschuss an der radioaktiven Panzerruine (offener Atommüll!!!) schlägt ins Maximum aus
Vom auslaufenden Schmutzwasser der Eisfabrik nimmt Tedd Weyman eine Wasserprobe
Vom auslaufenden Schmutzwasser der Eisfabrik nimmt Tedd Weyman eine Wasserprobe
[der Typ ist lebensmüde, er macht das alles ohne Schutzanzug und ohne Schutzmaske]

Axel Gerdes von der Goethe-Universität in Frankfurt am Main analysiert die Proben und berichtet:

Die Wasserprobe besteht zu 85% aus dem abgereicherten Uran: "Da in dem Gebiet von der Eisfabrik sind die Proben, die wir daher haben, sind generell hoch, und da haben wir auch den Hauptteil des Urans, das sich da an Wasser befindet, 85%, sind auch das abgereicherte Uran." (1h18'22'') - Der Uranwert überschreitet den WHO-Grenzwert um das 6- bis 8-Fache (1h18'32'').

Dr. Axel Gerdes von der Goethe-Universität Frankfurt  Der Untersuchungsbericht von Dr. Gerdes über das Schmutzwasser der radioaktiven Ruine "Eisfabrik"
Dr. Axel Gerdes von der Goethe-Universität Frankfurt - Der Untersuchungsbericht von Dr. Gerdes über das Schmutzwasser der radioaktiven Ruine "Eisfabrik"


Frankfurt Goethe-Universität mit Dr. Gerdes: Die Urinproben von deutschen Kosovo-NATO-Soldaten von 2003 sind zu 40% mit abgereichertem Uran verseucht - gegen München ("Regierungslabor")

Sprecher: Dr. Gerdes untersucht auch Urinproben der Soldaten, die im Kosovo stationiert sind (2003), und das Resultat: "Wir konnten bei ungefähr der Hälfte oder bei 40% der Proben konnten wir nachweisen, dass die ein abgereichertes Uran ausscheiden." (1h18'59'') - Also: 30 bis 40% der rückkehrenden Soldaten sind radioaktiv verseucht (1h19'5'').

Urinuntersuchung deutscher Balkanveteranen von 2003 01  Urinuntersuchung deutscher Balkanveteranen von 2003 02
Urinuntersuchung deutscher Balkanveteranen von 2003 01,02

Dieses Resultat wird von einem Institut in Neuherberg (Nord-München) bestritten, denn es handelt im Auftrag der deutschen Bundesregierung (1h19'22''). Dr. Paul Roth vom Institut für Strahlenschutz, Neuherberg: Es wurden über 1000 Untersuchungen durchgeführt, "und konnten bei niemandem bisher DU im Urin nachweisen." (1h19'38'')

Dr. Paul Roth vom "Institut für Strahlenschutz" in Neuherberg bei München
Dr. Paul Roth vom "Institut für Strahlenschutz" in Neuherberg bei München - er hat einfach keine feinen Messgeräte...

Gerdes meint dazu: Es geht denen nur um die "starke Erhöhung". Die schwache Erhöhung interessiert die nicht. Die Miniteile an Uranium werden verniedlicht und von der Regierung nicht ernst genommen (1h20'26''). Scheinbar fehlen denen von der Regierung die verfeinerten Methoden (1h20'32'').

Patienten vom Balkan mit radioaktiver Strahlenverseuchung von radioaktiven NATO-Atomraketen 01  Patienten vom Balkan mit radioaktiver Strahlenverseuchung von radioaktiven NATO-Atomraketen 02  Patienten vom Balkan mit radioaktiver Strahlenverseuchung von radioaktiven NATO-Atomraketen 03
Patienten vom Balkan mit radioaktiver Strahlenverseuchung von radioaktiven NATO-Atomraketen 1,2,3

München ("Regierungslabor"): Die Simulation mit Lungenflüssigkeit ergibt: Ein Teil des Uraniums bleibt in der Lunge und strahlt weiter

Das Regierungslabor machte dann eine Simulation mit Lungenflüssigkeit: Das abgereicherte Uranium wird zum Teil löslich und wird ausgeschieden, aber ein Teil bleibt in der Lunge und strahlt weiter (1h21'28''). Sprecher: Auf dem Balkan wissen die Patienten im Kosovo, in Bosnien und im Irak sehr wohl, was das bedeutet (1h21'38'').

Dr. Axel Gerdes installiert eine Dosis Urin in einer Zentrifuge  Dr. Axel Gerdes installiert eine Dosis Urin in einer Zentrifuge 02
Dr. Axel Gerdes installiert eine Dosis Urin in einer Zentrifuge 01,02

Frankfurt: Dr. Gerdes findet überall auch U236 - [also wurde auch ANgereichertes Uran verschossen!!!]

Sprecher: Dr. Gerdes fand auch in allen Urinproben aus dem Irak das U236. Sprecher: "Eines beunruhigt Dr. Gerdes ganz besonders: Mit seinen hochempfindlichen Geräten fand er in fast allen Urin- und Bodenproben aus dem Irak auch das hochradioaktive Uran236." (1h21'54'') - Dr. Gerdes: Uran236 kommt in der Natur NICHT vor, [kann also nur von der kriminellen NATO stammen] (1h22'4''). Uran 236 wird in Atomkraftwerken hergestellt (1h22'10''). Das kommt von Wiederaufbereitungsanlagen (1h22'15''). Eventuell sind dann noch Spuren von Plutonium dabei. Ja, und das wirkt dann sehr schnell, wenn Leute damit verseucht sind (1h22'32'').  Sprecher: "Uran 236 und Plutonium sind hochgiftig (1h22'40''). Plutonium ist der giftigste Stoff überhaupt, 1 Million mal giftiger als abgereichertes Uran." (1h22'48''). Der Wind verfrachtet dieses Uran 236 und Plutonium bis in die Städte und Nachbarländer (1h22'56'').

Radioaktive Atommüll-Panzerruine in Abu Khasib bei Basra, getroffen von einer NATO-Atomrakete ("Uraniummunition") - die Winde verbreiten die Radioaktivität mit dem radioaktiven Staub - die Regierung und die NATO müssten den Atommüll und den Boden der Schlachtfelder endlich abräumen ...
Radioaktive Atommüll-Panzerruine in Abu Khasib bei Basra, getroffen von einer NATO-Atomrakete ("Uraniummunition") - die Winde verbreiten die Radioaktivität mit dem radioaktiven Staub - die Regierung und die NATO müssten den Atommüll und den Boden der Schlachtfelder endlich abräumen ...
[Die ganze Wahrheit: Alle radioaktiv verseuchten Lkw-Wracks und Panzerwracks müssen unterirdisch sicher aufbewahrt werden, und auch der gesamte radioaktive Sand und Boden der Schlachtfelder muss unterirdisch sicher aufbewahrt werden - die Halbwertszeit für Radioaktivität beträgt 4,5 MILLIARDEN Jahre].
Arzt Dr. Michael Kreuscher: Winde tragen den Staub von Basra bis in den Nordirak - Messungen in Erbil - 40x mehr Kinderleukämie als in Europa

Lahntal-Caldern bei Marburg (Hessen)  Dr. Michael Kreuscher, Lahntal-Caldern
Lahntal-Caldern bei Marburg (Hessen) - Dr. Michael Kreuscher, Lahntal-Caldern

Deutschland, Lahntal-Caldern bei Marburg (Hessen): Der Arzt Dr. Michael Kreuscher hat die Verfrachtung von Uran und Plutonium über 100e km nachgewiesen (1h23'18''). Er hat Proben aus der Stadt Arbil (Erbil) im Nord-Irak: Urinproben von Leukämiekindern, Gewebeproben von Rindern, und Flugstaubproben aus der Umgebung von Erbil (1h23'33''). Der Kontakt kam durch eine Hilfslieferung ins nordirakische Kurdistan zustande (1h23'42''). Die Leukämie bei den Kindern im Irak ist um bis zum 40-Fachen so stark wie die "Erwachsenenleukämie" in Europa (1h24'1'').

Arbil (Erbil), Kind mit Leukämie ohne Haare  Arbil (Erbil), Kind mit Leukämie ohne Haare, Nahaufnahme
Arbil (Erbil), Kind mit Leukämie ohne Haare - Nahaufnahme
Wasserprobe, Bodenprobe, Abgasfilter

Es wurden aus dem Trinkwasserspeicher Dukansee Proben genommen, eine Bodenprobe genommen, und es wurde ein Abgasfilter am Auto neu installiert, um ihn dann auf DU zu untersuchen (1h24'25'').

Wasserprobe aus dem Dukansee bei Arbil (Erbil)  Tedd Weyman nimmt eine Bodenprobe mit Staub aus Erbil  Und in den Lastwagen wird ein neuer Abgasfilter installiert, wo sich der radioaktive Staub aus Erbil ansammelt
Wasserprobe aus dem Dukansee bei Arbil (Erbil) - Tedd Weyman nimmt eine Bodenprobe mit Staub aus Erbil - Und in den Lastwagen wird ein neuer Abgasfilter installiert, wo sich der radioaktive Staub aus Erbil ansammelt

Die Untersuchung an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main im Massenspektrometer ergab eine massive Belastung mit abgereichertem Uran (depleted uranium - DU). Das Uran 236 [das ANgereicherte, hochgiftige Uran der AKWs] war um das 3000-Fache erhöht (1h24'43''). Dafür sind die starken, radioaktiven Süd-Nord-Winde verantwortlich, die den radioaktiven Staub verfrachten, und so wird der gesamte Nord-Irak radioaktiv verseucht, bis Arbil (Erbil) und Mosul (1h25'0''). Kleine Windhosen vor Ort tragen das ihrige dazu bei, um die Atemluft radioaktiv zu verseuchen (1h25'8''). Es wurde von der Form der Isotope her klar festgestellt, dass diese Verstrahlung im Nordirak aus der Uranmunition der kriminellen NATO im Süd-Irak stammt (1h25'32'). Denn:
Landstrasse im Nord-Irak: Die Wüstenwinde wehen den radioaktiven Atomstaub aus Süd-Irak bis in den Nord-Irak und verseuchen den gesamten Irak  Karte des Irak mit den radioaktiven Wüstenwinden von Süden nach Norden (desert storms) bis in den Nordirak hoch bis Arbil (Erbil) und Mosul  Nord-Irak: Kleine Windhosen verteilen den radioaktiven Wüstenstaub aus Süd-Irak zusätzlich
Landstrasse im Nord-Irak: Die Wüstenwinde wehen den radioaktiven Atomstaub aus Süd-Irak bis in den Nord-Irak und verseuchen den gesamten Irak - Karte des Irak mit den radioaktiven Wüstenwinden von Süden nach Norden (desert storms) bis in den Nordirak hoch bis Arbil (Erbil) und Mosul - Nord-Irak: Kleine Windhosen verteilen den radioaktiven Wüstenstaub aus Süd-Irak zusätzlich
Dasselbe Isotop von abgereichertem Uran ist im Urin von Golfkriegsveteranen zu finden [in den NATO-Soldaten der "USA", Kanada, Grossbritanniens] (1h25'39'') wie auch im Urin der Leukämiekinder von Arbil (Erbil) (1h25'49''). Das natürliche Uran ist nicht als Feinstaub vorhanden, das abgereicherte Uran dringt als Feinstaub in den Körper, DAS ist der Unterschied (1h26'18''). Der Uranstaub gelangt bis in die Luftbläschen der Lunge und kontaminiert den gesamten Körper (1h26'36'').
Ein Überrest einer radioaktiven NATO-Atomrakete aus dem Irak mit Raketenspitze, die verniedlichend "Uranmunition" genannt wird - das ist hochradioaktiver Atommüll (!!!)  Urinproben von Golfkriegsveteranen von 2003  Arbil (Erbil) im Nord-Irak, ein Kind mit Leukämie ist ein Opfer der radioaktiven NATO-Atomraketen und vom radioaktiven Staub der radioaktiven Schlachtfelder von Bagdad oder Basra geworden
Ein Überrest einer radioaktiven NATO-Atomrakete aus dem Irak mit Raketenspitze, die verniedlichend "Uranmunition" genannt wird - das ist hochradioaktiver Atommüll (!!!) - Urinproben von Golfkriegsveteranen von 2003 - Arbil (Erbil) im Nord-Irak, ein Kind mit Leukämie ist ein Opfer der radioaktiven NATO-Atomraketen und vom radioaktiven Staub der radioaktiven Schlachtfelder von Bagdad oder Basra geworden
Eine Überrest einer NATO-Atomrakete aus dem Irak, die verniedlichend "Uranmunition" genannt wird - ist Atommüll (!!!) mit dem Warnschild "radioaktiv" mit Totenkopf und Knochen
Eine Überrest einer NATO-Atomrakete aus dem Irak, die verniedlichend "Uranmunition" genannt wird - ist Atommüll (!!!) mit dem Warnschild "radioaktiv" mit Totenkopf und Knochen


Arzt Dr. Michael Kreuscher: Geschlachtete Rinder aus Arbil (Erbil, Nordirak) mit Uranstaub aus dem Südirak

In Arbil (Erbil) wurden von dort aufgewachsenen Rindern Gewebeproben der Hauptorgane entnommen (Lunge, Lymphknoten, Herz, Leber, Knochenmark) und in Frankfurt am Main an der Goethe-Universität untersucht. Es stellte sich heraus, alles war hochgradig [mit abgereichertem Uranium] belastet (1h27'3'').

Arbil (Erbil), von dort aufgewachsenen und geschlachteten Rindern werden Gewebeproben genommen  Arbil (Erbil), von dort aufgewachsenen und geschlachteten Rindern werden Gewebeproben genommen, Herz (heart), Leber (liver)  Ein krankes Kind mit Mutter im Spital
Arbil (Erbil), von dort aufgewachsenen und geschlachteten Rindern werden Gewebeproben genommen - Herz (heart) und Leber (liver) - Ein krankes Kind mit Mutter im Spital

Also gibt es die klare Schlussfolgerung: Das abgereicherte Uran der NATO-Atomraketen ("Uranmunition") gelangt als Feinstaub in jedes Organ und provoziert dann die todbringenden Krankheiten (1h27'16''). Die kriminelle NATO-Führung der "Amis" und der Briten meint einfach, es sei keine Gefahr bewiesen, und belassen die Panzerwracks (offener Atommüll!!!) neben den Strassen im Irak unter freiem Himmel (1h2'34'').

Dr. Albrecht Schott: Die Chromosomenstudie bestätigt den Zusammenhang zwischen Uranmunition und den schweren Krankheiten

Die Chromosomenstudie von Prof. Dr. Albrecht Schott bestätigte den Zusammenhang von Uranverseuchung und schweren Krankheiten (1h28'1''). Damit ist bestätigt, "dass die Anwendung von Uranwaffen ein Kriegsverbrechen ist." (1h28'5'').
[Die ganze Wahrheit: VÖLKERMORD mit Uranmunition - die Erde ist immer mehr radioaktiv verseucht
Die Anwendung der "Uranmunition" provoziert einen VÖLKERMORD, der MILLIONEN JAHRE ANDAUERT - und das ist nur EIN Teil der RADIOAKTIVEN VERSEUCHUNG DER ERDE - die anderen Zentren der radioaktiven Verseuchung sind die Testgelände für grosse Atombomben in Algerien, in Arizona, in Russland, und Fukushima verseucht den gesamten Pazifik etc.].
Dr. Albrecht Schott kommt zur klaren Schlussfolgerung: Die radioaktiven NATO-Atomraketen genannt "Uranmunition" sind ein KRIEGSVERBRECHEN
Dr. Albrecht Schott kommt zur klaren Schlussfolgerung: Die radioaktiven NATO-Atomraketen genannt "Uranmunition" sind ein KRIEGSVERBRECHEN

Dr. Kreuscher fordert entsprechende Untersuchungen in den Nachbarländern des Iraks. Winde nehmen keine Rücksicht auf Landesgrenzen und können auch Nachbarländer verseucht haben (1h28'34'').

Das Kinderkrankenhaus in Basra 2002ca.: Epidemie mit Krebs und Leukämie - Bericht von Ärztin Jenan Hassan

Basra, die Kinderklinik "Mutter-Kind-Krankenhaus" 2002 ca.  Basra, die Kinderklinik "Mutter-Kind-Krankenhaus" 2002 ca., Dr. Günther mit Frau Dr. Hassan  Basra, die Kinderklinik "Mutter-Kind-Krankenhaus" 2002 ca., Frau Dr. Jenan Hassan berichtet
Basra, die Kinderklinik "Mutter-Kind-Krankenhaus" 2002 ca. - Dr. Günther mit Frau Dr. Hassan - Frau Dr. Jenan Hassan berichtet

Dr. Günther 2002ca. im Irak: Seine schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: In der Kinderklinik von Basra berichtete die Leiterin Dr. Jenan Hassan, dass es 10mal mehr Krebskinder gibt als vor 1991 (1h28'55''). Und es kommen 20mal mehr Babys mit Missbildungen zur Welt (1h29'1''). Frau Dr. Jenan Hassan: Es kann ein ebensolcher Anstieg der Krebsraten in Bagdad erwartet werden, denn auch Bagdad hatte schlimme Uranbombardierungen (1h29'20''). Dr. Jenan zeigt ihr Patientenbuch mit Fotos: "Die schlimmsten Missbildungen sind Kinder ohne Kopf, Kinder ohne Arme, Kinder ohne Nasen, Kinder ohne Augen." (1h29'.28'')

Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus", Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 01  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus", Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 02  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus", Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 03
Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus", Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 1,2,3

Dr. Günther: "Das ist ja furchtbar und ein Kriegsverbrechen, und ich frage mich, ob die alliierten Truppen, die hier Massenvernichtungswaffen finden wollten, durch den Einsatz der Urangeschosse nicht selbst eine Massenvernichtungswaffe zum Einsatz gebracht haben." (1h29'45'')
Dr. Günther kommt bei der Sachlage klar zur Schlussfolgerung: Die radioaktiven NATO-Atomraketen, die verniedlichend "Uranmunition" genannt werden, sind Massenvernichtungswaffen
Dr. Günther kommt bei der Sachlage klar zur Schlussfolgerung: Die radioaktiven NATO-Atomraketen, die verniedlichend "Uranmunition" genannt werden, sind Massenvernichtungswaffen
Die Mentalität in der Bevölkerung des Iraks hat sich geändert. Frau Dr. Hassan berichtet: "Vor dem Krieg [vor 1991] fragten die Leute, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Jetzt fragen sie nur: Ist es gesund oder missgebildet?" (1h29'59'') - Da waren 3 Soldatenfrauen mit Kindern mit schwersten Missbildungen. Ihre Männer liessen sich scheiden (1h30'10''). Krebskinder und Leukämiekinder werden immer mehr: "Wir beobachten einen starken Anstieg von Krebs- und Leukämiefällen bei Kindern, und sie werden immer jünger." (1h30'22'') - Da ist z.B. ein Lymphknotenkrebs, der wird nicht mehr lange leben (1h30'38'').

Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 04  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 05  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 06
Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, Buch mit Babyfotos mit Geburtsfehlern 4,5,6

Dr. Günther: Therapie fehlt, die Mütter nehmen oft ihre kranken Kinder dann nach Hause zurück, "damit sie zu Hause sterben". (1h30'59'') - Der Bub mit Lymphknotenkrebs war 7 Jahre alt und starb 2 Tage später (1h31'6'').

Dr. Günther im Mutter-Kind-Krankenhaus von Basra  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, eine Mutter deckt ihr Kind ab  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, ein Bub mit einem Lymphom (Lymphknotenkrebs)  Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, Frau Dr. Jenan Hassan
Basra, Mutter-Kind-Krankenhaus, eine Mutter deckt ihr Kind ab - ein Bub mit einem Lymphom (Lymphknotenkrebs) - Frau Dr. Jenan Hassan

Schlussfolgerung über die kriminelle NATO: Uranmunition=Atomraketen=KRIEGSVERBRECHEN+GENOZID

Schlusstext Bilanz: "Als Massenvernichtungswaffe bringen Urangeschosse in den betroffenen Ländern, über den Krieg hinaus, Krankheit und Tod. Ihr Einsatz ist ein Kriegsverbrechen und nach Haager und Genfer Konvention seit Jahrzehnten verboten (1h31'18'').

Atomraketen (verniedlichend "Uranmunition" genannt) sind Massenvernichtungswaffen und somit ein Kriegsverbrechen Die Schlussfolgerung des Films "Deadly Dust" (Todesstaub)":

"Uranmunition" sind Massenvernichtungswaffen und somit ein Kriegsverbrechen:

"Als Massenvernichtungswaffe bringen Urangeschosse in den betroffenen Ländern, über den Krieg hinaus, Krankheit und Tod.

Ihr Einsatz ist ein Kriegsverbrechen und nach Haager und Genfer Konvention seit Jahrzehnten verboten."

[Im Klartext: Uranmunition besteht aus radioaktiven Atomraketen, deren Verbreitung wegen der Verbreitung von Radioaktivität VERBOTEN ist].

Abspann

"Deadly Dust - Todesstaub. Dieser Film ist allen Opfern der Uranmunition gewidmet (1h31'29''). Buch: Frieder Wagner, Mitarbeit: Valentin Thurn. Schnitt: Jun Schäffer; Kamera: Frieder Wagner, Kamal El Kacimi, Hraban Pörtner. Kamera-Assistent und Ton: Kamal el Kacimi, Francisco Ochoa-Wagner. Sprecher: Dieter Bothe, Uwe Herzog, Hans-Gerd Kilbinger, Susanne Reuter. Musik: Elvira Ochoa, Mark Joggerst, NEON Media Productions." etc. (1h32'12'')

Abspann mit dem Filmtitel "Deadly Dust" ("Todesstaub")
Abspann mit dem Filmtitel "Deadly Dust" ("Todesstaub")

<<     >>

Teilen / share:

Facebook







Basra 2007: Es liegen immer noch verseuchte Trümmerpanzer herum - und eine verseuchte Eisfabrik-Ruine - abgereichertes Uran überall -- Frankfurt: Urinproben von NATO-Soldaten von 2003 - zu 40% mit abgereichertem Uran verseucht - gegen München ("Regierungslabor") -- München: Die Simulation mit Lungenflüssigkeit ergibt: Ein Teil des Uraniums bleibt in der Lunge und strahlt weiter -- Frankfurt: Dr. Gerdes findet überall auch U236  -- Arzt Dr. Michael Kreuscher: Die Verseuchung des Nordirakt durch die Windverfrachtung des Uranstaubs aus dem Südirak -- Arzt Dr. Michael Kreuscher: Geschlachtete Rinder aus Arbil (Erbil, Nordirak) mit Uranstaub aus dem Südirak -- Die Chromosomenstudie bestätigt den Zusammenhang zwischen Uranmunition und den schweren Krankheiten -- Das Kinderkrankenhaus in Basra 2006ca.: Epidemie mit Krebs und Leukämie - Bericht von Ärztin Jennan Hassan -- Schlussfolgerung über die kriminelle NATO: Uranmunition=Kriegsverbrechen -- Abspann

Fotoquellen
Radioaktiv-Symbol: https://www.zazzle.de/radioaktiv+postkarten


^