Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                  home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour
                  / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

2. Die Drogenstruktur der CIA gegen den KGB für "Aktionen":

Bürgerkriege, Putsche und Aufstände


Die grössten Geheimdienste, die sich gegenseitig manipulieren
Logo
                          des CIA, Geheimdienst der "USA" mit
                          Aktivitäten gegen die "Sowjetunion"
                          und gegen die Araber in Verbindung mit dem
                          Geheimdienst Mosad des rassistisch-zionistisch
                          regierten Israel
Logo des CIA, Geheimdienst der "USA" mit Aktivitäten gegen die "Sowjetunion" und gegen die Araber in Verbindung mit dem Geheimdienst Mosad des rassistisch- zionistisch regierten Israel
x
KGB-Offiziers-Sticker, Geheimdienst der
                          "Sowjetunion" mit Aktivitäten gegen
                          die "USA" und mit dem grössten
                          Gefängnis der Welt, dem Gulag
KGB-Offiziers-Sticker, Geheimdienst der "Sowjetunion" mit Aktivitäten gegen die "USA" und mit dem grössten Gefängnis der Welt, dem Gulag
x
Logo
                          des Mossad / Mosad, Geheimdienst des
                          rassistisch- zionistisch regierten
                          Herzl-Israel mit Aktivitäten gegen die Raber,
                          um in Verbindung mit dem CIA das Staatsgebiet
                          zu vergrössern
Logo des Mossad / Mosad, Geheimdienst des rassistisch- zionistisch regierten Herzl-Israel mit Aktivitäten gegen die Raber, um in Verbindung mit dem CIA das Staatsgebiet zu vergrössern

von Michael Palomino (2004 / 2005 / 2009)

Teilen / share:

Facebook






aus: 
Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


1946
Gründung der CIA
Hauptaufgabe des CIA ist die Finanzierung von verdeckten Operationen zur Destabilisierung der politischen Lage an verschiedenen Brennpunkten der Erde, um die Weltbevölkerung immer "in Atem" zu halten [damit die "USA" jeweils immer als "Retter" der Sicherheit dasteht] (S.239).

Der CIA finanziert sich durch weltweite, verdeckte Aktionen mit Drogenhandel (S.40,239), gemäss Bülow ein "geheimdienstlich privilegierter Drogenhandel". Der CIA fördert damit die organisierte Kriminalität und die Geldwäsche über verschleiernde Finanz- und Banktransaktionen (S.40).
Der CIA benutzt Drogenkriminalität zur Geldmittelbeschaffung in allen Erdteilen (S.11,12,180). Die Aktionen des CIA sind mit den Grundsätzen einer rechtsstaatlichen Demokratie nie vereinbar (S.11).


Zynismus des CIA über die "Wahrheit" am Eingangsportal der CIA in Langley (Virginia)

Die schöne Fassade des CIA beinhaltet einen Bibelspruch:

"And ye shall know the truth and the truth shall set you free",
deutsch:
"Du sollst die Wahrheit wissen und die Wahrheit wird dich befreien." (aus Johannesevangelium 8,32)

Aber der Spruch entspricht nicht dem Auftrag an die CIA (S.252,266).

Der CIA und die "Berater" der "US"-Regierung
-- die Geheimdienste führen verdeckte Operationen aus, die den Machtzielen der "US"-Regierung dienen
-- die Machtelite der Wirtschaft und Finanz informiert die "Berater" des Präsidenten
-- der "US"-Präsident und v.a. die "Berater" bestimmen die Ziele der "US"-Politik, nicht der "Präsident" (S.179).


ab 1946
Geheimdienste bedienen sich der organisierten Kriminalität als Mittel

-- weil diese kriminellen Leute sicher nichts verraten werden, weil sie selbst kriminell sind (S.184)

-- der Hinweis, für einen Geheimdienst zu arbeiten, reicht nicht, sondern es muss eine eigene Kriminalität der beteiligten Person vorhanden sein, wenn z.B. eine lebenslängliche Gefangenschaft droht (S.184)

-- Geheimdienste bestechen auch die Kriminalpolizei, um Drogenhandel weiter zu ermöglichen (S.183)

-- so werden die Hauptkriminellen der organisierten Kriminalität bestochen und für die Geheimdienste gewonnen (S.183-184)

-- der Hauptkriminelle liefert im Gegenzug die gewünschte Tat

-- die Geheimdienste haben so die Kriminellen immer in der Hand, dulden sie aber auch (S.184)

-- so können, wenn die Geheimdienste dies so als Fehlspur für die Öffentlichkeit beschliessen, Kriminelle zu Scheintätern und Angeschuldigten vor Gericht werden für Taten, die sie nie begangen haben

-- die Geheimdienste bestätigen jeweils die Fehlspur durch bestochene Zeugen aus dem kriminellen Milieu

-- den Kriminellen wird Hoffnung auf Strafmilderung bis zum Fallenlassen von Vorwürfen gemacht, wenn sie falsch aussagen (S.184).


Die Betroffenen der Fehlspuren werden weiter ausgenützt

-- es sind Personen, denen man leicht etwas anlasten kann
-- es sind z.B. psychisch gestörte Personen, die in den Ausgang gehen

-- Telefonbücher gelten z.B. als Beweis eines Netzwerks
-- Abhörgespräche helfen, die Fehlspur zu verdichten (S.184).

"Umzugsfirmen" als Mittel

Der jüdische Geheimdienst Mossad und andere Geheimdienste benutzen gern "Umzugsfirmen" zur Tarnung nachrichtendienstlicher Operationen [die schnell gegründet und schnell liquidiert werden können] (S.221).

Die Nutzen-Frage "Cui bono" wird vertuscht - Täter werden durch neue Identitäten vertuscht

Wenn die Nutzen-Frage doch auftauchen sollte, werden Agenten und Anstifter von den Geheimdiensten jeweils geschützt (S.184-185) oder "unschädlich gemacht", werden als Zeugen vorenthalten, bekommen neue Identitäten und ein neues Gesicht in entfernten Ländern (S.185).

Um sich abzusichern, legen Agenten von Geheimdiensten Kopien ihrer Beweismittel an zahlreichen Orten ab, damit bei Razzien woanders Kopien noch vorhanden sind (S.185).


1946-2001
CIA gegen KGB

-- die Sowjetunion ist bis 1986 für "US"-Präsidenten immer "das Böse" [und so kann immer in der Politik polarisiert und Angst geschürt werden] (S.226)

-- CIA und FBI versetzen die eigene Bevölkerung über Jahrzehnte in Angst und Schrecken durch übertriebene Darstellungen der militärischen Macht der SU und provozieren so eine Verfolgungswelle und Rüstungswelle

-- der CIA hält sich eigene Soldaten (S.180)

-- CIA-Aktionen sind am sowjetischen KGB ausgerichtet, der alle Mittel gegen die "USA" einsetzt [besonders ab 1948, weil nach der Gründung des rassistischen Staates Israel der jüdische Geheimdienst Mossad mit dem CIA zusammenspannt]

-- der CIA will den KGB an Durchsetzungsvermögen und Leistungsfähigkeit übertreffen und setzt gleichfalls alle Mittel ein

->> Befreiungsbewegungen in der "3.Welt" werden vom CIA alle als kommunistisch diffamiert

->> Freiheitsführer, die Mittelwege ohne Unterwerfung unter ein System beschreiten wollen, werden durch Staatsstreiche, Militärputsche und Bürgerkriege beseitigt oder geschwächt, die von den Geheimdiensten KGB oder CIA provoziert sind

->> Bülow: "Terroroperationen zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung sind bei der CIA ein Standardmittel"

->> Bülow: "Die Liste der CIA-inspirierten Morde ist lang. Die Zahl der Opfer unter der Bevölkerung geht in die Millionen." (S.180)

[Die Präsidenten wechseln, der CIA aber bleibt gleich. De facto existiert die Demokratie der "USA" also kaum. Ein weiteres Mittel des CIA ist z.B. die Manipulation der Massen mit gefälschten Filmen - und die Bevölkerung der "USA" lässt sich manipulieren, z.B. mit einer Mondlandung, die in Fernsehstudios und mit einem grossen Kran stattgefunden hat, oder z.B. mit einem 11. September, der eine Sprengung des CIA selber war...].



CIA und Mossad gegen den Rest der Welt

-- CIA und Mossad betreiben ab 1948 gemäss Werken von Victor Ostrovsky und Ari Ben-Menashe weltweite psychologische Kriegsführung

-- die Geheimdienste CIA und Mossad stellen Terrorakte als das Werk von arabischen Fanatikern dar

-- die Terrorakte werden durch Mittelsmänner vom Mossad getarnt veranlasst

-- die Terrorakte gegen "Amerika" und Israel sollen die Weltmeinung Israel-freundlich beeinflussen mit dem Ziel, die Vertreibungspolitik gegenüber den Palästinensern in den vom rassistischen Israel besetzten Gebieten zu dulden (S.214).

In:
-- Victor Ostrovsky: Der Mossad
-- Ari Ben-Menashe: Profits of War; Inside the Secret US.-Israeli Arms Network ["Kriegsgewinne; die Geheimnisse des "US"-israelischen Armee-Netzwerks von innen her gesehen"]


1950-2000 ca.
Der CIA provoziert und organisiert alle längeren Bürgerkriege, Unruheherde und Autonomiebewegungen
so Bülow (S.40)
[z.B. in Mittel-"Amerika", in Süd-"Amerika", in Iran die Mullah-Revolution, um die Südgrenze der SU zu destabilisieren, die Autonomiebewegungen der südlichen Sowjetrepubliken nach Gorbatschow etc. etc.].

Die Taktik von Geheimdienst-Operationen

1.Gebot: Perfekt gelegte Fehlspur - die Fata Morgana
-- Prinzip: Geheimdienste produzieren eine tatsächliche Tat und eine Fata Morgana für die Medien als Fehlspur zur Vertuschung der Tat (S.188)

-- öffentliche Meinung manipulieren

-- sorgfältig inszenierte Gehirnwäsche betreiben

-- Produktion von Empörung durch eine inszenierte, widerwärtige Tat oder gezielte Verdächtigung oder Pressemanipulation einleiten, wobei es sich um psychologisch durchdachte "Drehbücher" handeln muss: Bülow:

"Drehbücher der überzeugenden Irreführung der Fahndung wie der öffentlichen Meinung."

In der Folge entwickeln die Medien und die [Masse der] Bevölkerung falsche Vorstellungen und werden zu Scheintätern gelenkt (S.183).


[2.Gebot: Die Wahrheit leugnen und auf die Fehlspur verweisen]
-- die Verantwortlichen können jederzeit plausibel die Wahrheit leugnen und die Unwahrheit vertreten, v.a. die Minister und Vorgesetzten
-- v.a. muss von grundlegenden Fragen abgelenkt werden, wem was nützt, denn das muss vertuscht werden
-- im Vordergrund gegen den Islam soll stehen:

oo gestörte Persönlichkeiten
oo religiöser Fanatismus
oo blinde Rachegefühle
oo abgrundtiefe, zivilisatorische Rückständigkeit (S.183).



[3.Gebot]: Geheimdienste greifen in die Kriminalistik ein und bestimmen, wie weit Fälle aufgeklärt werden dürfen

-- um Unstimmigkeiten bei der Fehlspur zu vertuschen

-- durch Beeinflussung gefügiger "Spezialisten" in den Medien

-- durch das Wort "Verschwörungstheorie", das so negativ besetzt ist, dass die grosse Masse der Bevölkerung nicht daran glauben will

-- die Geheimdienste lassen möglichst schnell alle Beweismittel entfernen

-- die Geheimdienste verunmöglichen die Überprüfung der Fehlspur-"Beweise" wegen der "Geheimhaltung" mit der Standard-Begründung, die Offenlegung von Beweisen könnte auf Mittel und Methoden geheimdienstlicher Arbeit rückschliessen lassen (S.185) oder mit dem Argument, bei einer Aussage sei der Aussagende dann gefährdet, oder: Ohne Einverständnis des "befreundeten" Geheimdienstes wird nichts gesagt (S.187).

Man sieht also: Die Geheimdienste tun alles, um die Fehlspur zu protegieren und die Verfolgung anderer Spuren zu verunmöglichen (S.187).


Standard-Begründung zur Verweigerung der Akteneinsicht
"Gebot der Geheimhaltung ... Preisgabe [gäbe] Einblick in Methoden und Arbeitsmittel der Geheimdienste." (S.102)


Faktor ÜbersetzerInnen

Um einen weiteren Spielraum der Manipulation zu erhalten, wird bei Geheimdiensten oft mit Übersetzungen "gearbeitet", denn der Übersetzer oder die Übersetzerin kann eventuell entscheidend manipuliert werden:

-- Telefonate werden nicht in Tonbändern zur Verfügung gestellt, sondern in übersetzten Abschriften, wo alles mögliche manipuliert werden kann

-- im Krieg in islamischen Gebieten hat die Methode der Übersetzung tragische Folgen für die Genauigkeit, denn Umgangsarabisch können nur Juden übersetzen, die aus Palästina / Israel stammen

-- solche zweisprachige Juden sind in westlichen Geheimdiensten unersetzlich, sind gleichzeitig auch immer vom Mossad beeinflusst, so der ehemalige Mossad-Agent Ostrovsky (S.186)

In: Thomas Powers: The Trouble with the CIA ["Das Problem mit dem CIA"]; In: The N.Y. Review of Books, 17.1.2002


Folge: Wenn die Übersetzer auch Verbindung zur Tätergruppe haben [also z.B. zu israelisch-jüdischen Tätern], werden entscheidende Passagen z.B. unterschlagen (S.186).

In: Senators Criticize FBI, Justice, Whistle-Blower's Allegations Ignored, Lawmakers Say ["Gesetzgeber geben an, dass Senatoren den FBI und die Justiz kritisieren, dass Gerüchte über Anschuldigungen nicht beachtet
wurden"]; In: The Washington Post, 31.8.2002

zurück /
                    retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter

Teilen / share:

Facebook







Bildernachweis

-- Logo des CIA: http://www.trutv.com/library/crime/terrorists_spies/spies/good_shepherd/1_index.html (2009)
-- Logo des KGB: http://www.damninteresting.com/?p=829 (2009)
-- Logo des Mossad: http://forum.nos.nl/forum.php/list_message/8965 (2009)


^