Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zum Asien-Index
ENGL - NL -
<<     >>

17.7.2014: Flug MH-17 - erneut Boeing 777 von Malaysian Airlines betroffen (Teil 1)

Kein Notruf - Flug in die Flugverbotszone als einziges von vielen Flugzeugen -- viele Zeugen bezeugen Kampfjets in der Luft und Beschuss in der Luft -- die Behauptung der Rebellen, die hätten ein Flugzeug abgeschossen, wurde schon vor dem Absturz ins Internet geladen -- die kriminelle Regierung der Ukraine versteckt eine Blackbox und die Rebellen verstecken Leichen -- die Fernsteuerung von MH17 wird peinlichst verschwiegen - kriminelle Organisationen CIA+Pentagon+NATO

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

Boeing 777 der Malaysian Airlines: Die Triebwerke
              sollen noch 4 Stunden lang einwandfrei gelaufen sein - so
              die Daten von Rolls Royce im Wall Street Journal  Karte mit der
              Flugroute von Flug MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der
              Kriegszone von Donezk
Boeing 777 der Malaysian Airlines [1] - Karte mit der Flugroute von Flug MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von Donezk [6] - wahrscheinlich ferngesteuert

LASST EUCH NICHT VERARSCHEN - SUCHT DIE LOGISCHE WAHRHEIT!

Studie

präsentiert von Michael  Palomino (2014)
Teilen:

Facebook







April 2014

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

CIA und FBI "übernehmen" die Ukraine

Die Grundlage der ganzen Entwicklung in der Ukraine ist die Tatsache, dass im April 2014 der kriminelle CIA und das FBI die Ukraine durch einen Putsch auf dem Maidan quasi "übernommen" haben. Somit hat der kriminelle Herr Obama mit seinem CIA, Pentagon und NATO die Ukraine "übernommen" und Herr Putin hat sich die Krim gekrallt, und seither versucht die kriminelle "USA" mit jeglicher Art und Weise, irgendwie eine Eskalation gegen Herrn Putin zustandezubringen - aber die Wahrheit wird dann gegen die kriminelle "USA" zurückschlagen. Herr Putin hat einfach etwas erotische Probleme, wenn er hübsche Unterwäsche in Russland verbieten lässt. Das ist sehr unverständlich, wie wenn russische Frauen nicht hübsch wären.
..
Massenmörder und
              Drohnenproduzent Obama, Portrait  Erotik-Verweigerer Putin, Portrait
Massenmörder und Drohnenproduzent Obama, Portrait [2] - Erotik-Verweigerer Putin, Portrait [3] - warum nur?
Die "USA" will nie Frieden - Frieden ist in der staatlichen Strategie der "USA" nicht vorgesehen...

Was machte der kriminelle CIA mit der Ukraine? Er tat das, was zu "erwarten" war:

4.5.2014

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

"Beratung" durch den CIA in der Ukraine: Die Vorbereitung krimineller Aktionen zur Manipulation der Welt

Und seit April 2014 machen der kriminelle CIA und das FBI in der Ukraine ihre Manöver:

<Dutzende von FBI- und CIA-Agenten "beraten die Sicherheitsgarden der Ukraine" in Kiew> (<Dozens of FBI, CIA agents in Kiev 'assisting Ukraine security'>): http://rt.com/news/156692-ukraine-cia-fbi-agents/

Diese "Beratung" ist aber keine "Beratung", sondern das sind Manipulationen in Richtung Selbstzerstörung mit Schmiergeldzahlungen, Unterwerfungen und Anstiftung zu Manövern und zu kriminellen Aktionen. So ist es beim CIA immer, was schon in Chile so, in Mittel-"Amerika" oder in Vietnam und Laos so, ist auch in Israel so. Der CIA kann Boeings fernsteuern, das ist allgemein bekannt, wird aber in der Mainstream-Presse immer wieder verschwiegen, wenn es um "verschwundene" Flugzeuge geht (11. September 2001, MH370 im Jahre 2014, und nun MH17).

Timing: Die Fussball-WM musste abgewartet werden

Am 15. Juli 2014 ging die Fussballweltmeisterschaft zu Ende. Bis dahin sollte in der Ukraine keine grosse Aktion stattfinden, aber 2 Tage danach war die Schonfrist für die Welt vorbei - und alles war gut vorbereitet. Das Timing war perfekt, damit der CIA die weltweiten Nachrichten wieder unter Kontrolle bekam. Am Abend, den 16.7.2014, wurde bereits das gefälschte Video gegen die "Rebellen" ins Internet geladen. Da hat sich der ukrainische Geheimdienst zu früh "vorbereitet".

Schauen wir die Meldungen der Reihe nach an, und am Ende ergänzen wir, dass Boeing-Flugzeuge vom CIA ferngesteuert werden können:

Meldungen vom 17.7.2014

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

Flugroute von
                MH17 von Amsterdam nach Rassypnoje bei Donezk in der
                Ukraine, 17.7.2014  Absturzstelle von Flug Mh17 vom 17.7.2014
Flugroute von MH17 von Amsterdam nach Rassypnoje bei Donezk in der Ukraine, 17.7.2014 [4] - Absturzstelle von Flug MH17 vom 17.7.2014 [5]

Ukraine: Boeing 777 der Malaysia Airlines abgeschossen - und keiner will's gewesen sein:
<Boeing 777 der Malaysian Airlines über der Ukraine abgeschossen>
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/17/boeing-777-der-malaysian-airlines-ueber-der-ukraine-abgeschossen/

Ziel war vielleicht das Flugzeug von Putin?
<Ziel der ukrainischen Rakete hätte Wladimir Putins Flugzeug sein können>
http://german.ruvr.ru/news/2014_07_17/Ziel-der-ukrainischen-Rakete-hatte-Wladimir-Putins-Flugzeug-sein-konnen-0069/

Unmögliche Raketen
Der kriminelle CIA behauptete sofort, die "Rebellen" hätten mit einer Rakete die Boeing 777 abgeschossen. In dieser Diskussion meinten
russische Meldungen, das russische Verteidigungsministerium habe "Radar-Aktivitäten" einer "ukrainischen Raketen-Stellung" registriert und die ukrainische Regierung habe die Boeing 777 mit einer "Buk"-Rakete vom Himmel geholt. Die ukrainische Regierung sagte fast gleichzeitig, dass in dieser Region gar keine Flugabwehrraketen stationiert seien, dass die Reichweite von den Standorten aus in die Region Donezk nicht ausreiche, und dass gegen die "Rebellen" überhaupt keine Raketen eingesetzt werden.
Diese Abläufe sind zum Beispiel in der folgenden Meldung enthalten: <Ukrainische Flugsicherung wies MH17 andere Flughöhe zu>
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/nach-absturz-von-mh17-putin-fordert-ukraine-zur-waffenruhe-auf/

Die Volksmiliz hat keine grossen Raketen, um ein Flugzeug in 10km Höhe abzuschiessen: <Borodai dementiert Boeing-Abschuss: VRD hat keine passenden Waffen>
http://german.ruvr.ru/news/2014_07_17/VRD-hat-keine-Waffen-die-imstande-waren-ein-in-10-000-Meter-Hohe-fliegendes-Flugzeug-abzuschie-en-Borodai-3864/

Und die Volksmiliz hat auch gar keine Flugzeuge und somit hat die ukrainische Armee auch gar keine Raketen einsatzbereit:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/nach-absturz-von-mh17-putin-fordert-ukraine-zur-waffenruhe-auf/

Aber für den Abschuss von Raketen fehlen Augenzeugen, die das gesehen oder den Lärm der Rakete gehört haben.

Die Flughöhe wurde nur  um 500m abwärts abgeändert (von 35.000 auf 33.000 Fuss, also von 10,7 auf 10,1 km Flughöhe) und ist absolut unwesentlich. Die Boeing 777 hat nie die Flughöhe von 10 km unterschritten.

Dann kamen aber in unabhängigen Medien immer mehr Meldungen über ukrainische Jets - und diese Meldungen werden bis heute in der CIA-manipulierten, westlichen Presse verheimlicht:

Die von der westlichen CIA-Presse verheimlichten, ukrainischen Kampfjets

Wurde das Flugzeug von einem ukrainischen Kampfjet abgeschossen?
<Lugansk behauptet: Malaysische Boeing wurde von ukrainischem Kampfjet abgeschossen>; http://german.ruvr.ru/news/2014_07_17/Malaysische-Boeing-vom-ukrainischen-SU-25-4554/


Meldungen vom 18.7.2014

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

An diesem Tag findet eine grosse Propaganda gegen Putin statt, aber da kommen neue Fakten raus:

Augenzeugen berichten von Kampfjets und Beschuss in der Luft:
<Augenzeugen: Malaysische Boeing wurde von Kampfjet mit Raketen beschossen>;
http://de.ria.ru/society/20140718/269039456.html

Flughöhe war etwas verändert: Gemäss den Angaben von Malaysia Airlines hatte die ukrainische Flugsicherung den Flug MH17 angewiesen, statt auf 35.000 Fuss (10,7km) nur auf 33.000 Fuss (10,058km) Flughöhe zu fliegen: <
Ukrainische Flugsicherung wies MH17 andere Flughöhe zu >.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/nach-absturz-von-mh17-putin-fordert-ukraine-zur-waffenruhe-auf/

Diese kleine Variation scheint aber normal, um anderen Flugzeugen auszuweichen. Aber dann kommt wieder etwas, was nicht normal ist:

Angeblicher Telefonmitschnitt: <
Abgefangenes Telefonat der Rebellen: „Wir haben ein Flugzeug abgeschossen“>
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/abgefangenes-telefonat-der-rebellen-wir-haben-ein-flugzeug-abgeschossen/

Und nun kommt ein entscheidendes Element des Vorgangs:

Der Flug in die Flugverbotszone:
<Vor Absturz: Flug MH17 ist von geplanter Flugroute abgewichen>;
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/vor-absturz-flug-mh17-ist-von-geplanter-flugroute-abgewichen/

Karte mit der Flugroute von Flug
              MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von
              Donezk
Karte mit der Flugroute von Flug MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von Donezk [6]

Und da wird gemunkelt, dass Putin sich zur gleichen Zeit auf dem Rückflug von Brasilien nach Moskau befand und genau zu dieser Zeit dieselbe Region durchflog, und die Farben auf dem Flugzeug von Putin sind genau dieselben wie die des malaysischen Flugzeugs:

Frage: Eigentlich sollte Putin vom Himmel geholt werden?: <Agencia rusa afirma que blanco era avión de Putin>
http://www.cronicaviva.com.pe/index.php/mundo/europa/98194-agencia-rusa-afirma-que-blanco-era-avion-de-putin-


Aber die ähnliche Position war doch nur bei Warschau, und das ist doch von Donezk wieder über 500 km weit weg. Hier ist ein Zitat aus dem Artikel 
<MH17: Sollte die Putin Maschine abgeschossen werden?>
http://www.mmnews.de/index.php/politik/19139-mh17-von-ukraine-abgeschossen

<I can say that Putin’s plane and the Malaysian Boeing intersected at the same point and the same echelon. That was close to Warsaw on 330-m echelon at the height of 10,100 meters. The presidential jet was there at 16:21 Moscow time and the Malaysian aircraft - 15:44 Moscow time,” a source told the news agency on condition of anonymity.>

Übersetzung: <Ich kann Ihnen sagen, dass Putins Flugzeug und die Boeing aus Malaysia denselben Punkt und dasselbe Echolon passiert haben. Das war bei Warschau auf dem 330-m-Echolon bei einer Flughöhe von 10.100 Metern. Der Präsidentenjet war dort um 16:21 Uhr Moskauer Zeit, und die Maschine aus Malaysia um 15:44 Uhr Moskauer Zeit", so die Quelle der Nachrichtenagentur, die die Anonymität der aussagenden Person bewahrte.>

Somit ist diese Frage eines Journalisten, ob Putin getroffen werden sollte, wiederum nur eine grosse Verarschung und eine GROSSE LÜGE der CIA-Presse, um die Leute abzulenken.

Karte mit den Flugrouten von
              Putin und MH17 am 17.7.2014 - gemeinsam war nur die
              Kreuzung bei Warschau
Karte mit den Flugrouten von Putin und MH17 am 17.7.2014 [7] - gemeinsam war nur die Kreuzung bei Warschau

Putins Flugzeug fliegt ausserdem immer mit Jagdfliegerschutz, also ist das unmöglich, dass Putin das Ziel hätte sein sollen. Eine Farbenverwechslung ist jedoch immer möglich, oder die identischen Farben könnten auch die ukrainischen Piloten dazu verleitet haben, aggressiver als normal zu handeln!

Vergleich der Flugzeuge der
              Iljuschin von Putin mit der Boeing777 von Flug Mh17
Vergleich der Flugzeuge der Iljuschin von Putin mit der Boeing777 von Flug MH17 [8]
Haben die ähnlichen Farben bei den ukrainischen Kampfpiloten die Wut erhöht?

Ukrainische Düsenjäger

Nun kommt aber etwas Entscheidendes: Das Kriegsgebiet war zur Flugverbotszone erklärt worden, und in einer Flugverbotszone wird jedes fremde Flugobjekt als Spionageobjekt betrachtet. Dann steigen Düsenjäger hoch und zwingen das Spionageflugzeug zu einer Landung:

Ukrainisches Kampfflugzeug
Ukrainisches Kampfflugzeug [9]

Es bestand in der Kriegszone ein Flugverbot - und die Ukraine beurteilte das Flugzeug als Spionageflugzeug Russlands:
<Donezk: Kiew könnte malaysische Boeing für Spionageflugzeug Russlands gehalten haben>;
http://de.ria.ru/society/20140717/269037697.html

<Experte: Malaysische Boeing von unprofessionellen Kiewer Militärs abgeschossen>
http://de.ria.ru/society/20140717/269038346.html

Es stiegen ukrainische Kampfjets auf. Es liegen Zeugenaussagen und der Online-Radar als Beweis vor:

Augenzeugen sagen klar, dass Kampfjets aufgestiegen sind:
<Augenzeugen: Malaysische Boeing wurde von Kampfjet mit Raketen beschossen>
http://de.ria.ru/society/20140718/269039456.html

Hier ist eine weitere Meldung, die klar besagt, dass sich 2 weitere Flugzeuge unmittelbar beim Absturzort befunden haben: <Online-Flugradar zeigt zwei Flugzeuge in unmittelbarer Nähe zum Absturzort>
http://derstandard.at/2000003264202/Ukraine-Zwei-weitere-Flugzeuge-in-unmittelbarer-Naehe-zum-Absturzort


Und hier ist dasselbe nochmals: <Spanischer Fluglotse: Zwei ukrainische Militärflugzeuge neben der Boeing vor Absturz>
http://www.netzplanet.net/spanischer-fluglotse-zwei-ukrainische-militaerflugzeuge-neben-der-boeing-vor-absturz/11267

Zitat:

<"Zwei ukrainische Militärflugzeuge wurden neben der Malaysia-Boeing wenige Minuten vor deren Sturz entdeckt." Das schrieb ein spanischer Fluglotse, der die Maschine gesteuert [als Fluglotse in Europa geleitet] hatte, in seinen Twitter. „Die Militärflugzeuge flogen neben der 777 drei Minuten vor deren Verschwinden, nur drei Minuten“, schreibt Carlos. "Als das Flugzeug von den Radaren verschwand, berichteten uns die Kiewer Behörden, dass es verunglückt war. Wie konnten sie es so schnell erfahren?“, bemerkt er ebenda.>

Die ukrainischen Militärflugzeuge haben also satte 3 Minuten lang auf ein Signal der Boeing 777 gewartet und scheinbar nichts erhalten!

Dann wird die Regierung der Ukraine durch den Fall MH17 immer schwerer belastet:

Die Behauptung der Rebellen entpuppt sich als ein falsches Manöver - und die kriminelle Regierung der Ukraine macht neue Manöver:

Die Behauptung, die Rebellen hätten MH17 abgeschossen, ist gefälscht: <
Nach Boeing-Absturz: Experte nennt Aufzeichnung von Telefonat der Volksmilizen gefälscht>;
http://de.ria.ru/society/20140718/269049772.html

Die kriminelle Regierung in der Ukraine will den Abschuss von MH17 vertuschen:
<Donezker Behörden befürchten Schlag Kiews auf Absturzstelle malaysischer Boeing>
http://de.ria.ru/society/20140717/269037171.html


Und jede Forderung nach Sanktionen gegen Russland, so wie es zum Beispiel auf mmnews geschrieben steht
(http://www.mmnews.de/index.php/politik/19139-mh17-von-ukraine-abgeschossen)

geht in die FALSCHE Richtung, weil Putin im Falle von Flug MH17 als Täter ÜBERHAUPT NICHT IN FRAGE KOMMT:
-- es sind KEINE Raketen im Spiel
-- das Video der "Rebellen" mit der angeblichen Selbstbezichtigung, MH17 abgeschossen zu haben, ist vom ukrainischen Geheimdienst GEFÄLSCHT.

Die Sanktionen sollten im Gegenteil die wirklichen Täter betreffen: CIA verbannen, Pentagon auflösen, NATO auflösen - dann ist Ruhe in Europa und auf der ganzen Welt!


Meldungen vom 19.7.2014

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.

Die Ukraine lässt eine Blackbox verschwinden - die Rebellen lassen Leichen verschwinden - Putin kommt ins Zwielicht: <Abschuss Flug MH17: Amerikaner wollen die Schlinge um Putin zuziehen>; http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/19/abschuss-flug-mh17-amerikaner-wollen-die-schlinge-um-putin-zuziehen/

Leichen und Gepäckstücke sind über einen Radius von 30km verstreut:
<OSZE: Alle Sachen ums Leben gekommener Boeing-Passagiere unversehrt>;
http://de.ria.ru/society/20140719/269055679.html

Das gefälschte Video gegen die "Rebellen" wurde schon am 16. Juni 2014 ins Internet hochgeladen

Der letzte Beweis, dass die Behauptung der Rebellen gefälscht ist, kommt hier - der ukrainische Geheimdienst hat den "Mitschnitt" schon am Abend VOR dem Abschuss von MH17 ins Internet geladen - und wollte scheinbar zur Manipulation der Welt gegen Russland gut "vorbereitet" sein:

Indizien gegen die Ukraine: Rebellen-Telefonat schon vor dem Abschuss hochgeladen etc. pp.:
<MH17-Abschuss: Zahlreiche Merkwürdigkeiten lenken Verdacht auf Ukraine>
http://www.unzensuriert.at/content/0015793-MH17-Abschuss-Zahlreiche-Merkw-rdigkeiten-lenken-Verdacht-auf-Ukraine

<Schließlich fanden Internet-Blogger heraus, dass ein angeblich vom ukrainischen Geheimdienst abgehörtes und die Rebellen belastendes Telefongespräch schon am Abend vor dem Abschuss abgespeichert worden sein soll.>

Das Video gegen die
              "Rebellen" wurde einen Tag zu früh ins Internet
              gestellt - schon am 16.7.2014
Das Video gegen die "Rebellen" wurde einen Tag zu früh ins Internet gestellt - schon am 16.7.2014 [10]

Zitat unzensuriert.at:

<In dem Telefonat berichtet einer der Separatisten über den Abschuss eines zivilen Flugzeugs und über den Fund von bereits rund 200 Leichen. Der schwere Verdacht: Das Telefonat könnte eine Fälschung sein, um den Separatisten zu schaden. Eine Fälschung freilich, die anzufertigen sich nur lohnt, wenn man weiß, dass es zu einer solchen Tragödie kommen wird…>

Die Daten von Youtube zum
                      gefälschten Video [5]: Das gefälschte Video wurde
                      am 16.7.2014 um 19 Uhr hochgeladen (19:10:24)
Die Daten von Youtube zum gefälschten Video [5]: Das gefälschte Video wurde am 16.7.2014 um 19 Uhr hochgeladen (19:10:24) [11]
also am Abend VOR dem Abschuss von MH17


Dieses gefälschte Rebellen-Telefonat wird im Artikel von zerohedge beschrieben.
(http://www.zerohedge.com/news/2014-07-17/ukraine-releases-youtube-clip-proving-rebels-shot-down-malaysian-flight-mh-17)

Die entscheidenden Sachen sind ab Sekunde 43 zu hören, wobei die Akteure unerkannt bleiben. Und somit kann es sich auch um CIA-Schauspieler handeln, die da für ein gutes Schmiergeld ein Manuskript ablesen. Am Ende wird berichtet, dass die abgeschossene Maschine ein Flugzeug der "Malaysian Airlines" sei - und sie wussten das schon EINEN TAG VOR DEM ABSCHUSS:

<The purported smoking gun is "revealed" in the second section which begins 43 seconds and lasting one minute in between a "Major" and "Grek" who are also allegedly Russian rebels. It is here that the conversation goes into explicit detail describing the contents of the downed airplane, and makes it clear that it is a civilian airplane, describing the civilian carnage, and stopping just why of naming this a Malaysian Airlines flight.

This is the key segment as it explicitly makes it clear that the plane the alleged separatists in the first part were talking about was not the Su-25 [which was shot down in fact in the morning of the same day of July 17, 2014) but MH 17. The only problem is that there is absolutely no way to confirm who "Major" and "Grek" are, and considering the entire Ukraine civil war has been merely one provocation and counter-provocation after another, explicitly staged in advance by either the CIA on the side of Kiev or the Kremlin on the Russian side, one does have to wonder whether the said two "smoking gun" participants aren't merely two random people speaking Russian and reading off a script?

The clip concludes with another unnamed "Militant" who supposedly is speaking to Mykola Kozitsyn, one of the purported leaders of the Cossacks operating in east Ukraine. The Militant makes it clear to Kozitsyn that it is not a military plane and has "Malaysian Airlines" written on the side. One wonders just where one could find such writing on the side of the crashed and exploded fuselage but that one is for the forensics to decide.>



Übersetzung: <Der angeblich gefundene Beweis wird in der zweiten Hälfte ab Sekunde 43 präsentiert und dauert 1 Minute, ein Gespräch zwischen einem "Major" und "Grek", die angeblich russische Rebellen sind. Hier geht das Gespräch in genaue Details und beschreibt den Inhalt des abgeschossenen Flugzeugs, beschreibt das Blutbad und fragt, wieso es sich garde um ein Flugzeug der Malaysian Airlines handelt.

Dies ist der entscheidende Abschnitt, bei dem absolut klar wird, dass es sich bei dem abgeschossenen Flugzeug nicht um den Kampfjäger Su-25 handelt [der am Morgen desselben 17.7.2014 tatsächlich abgeschossen wurde], sondern es handelt sich wirklich um MH17. Das einzige Problem dabei ist, dass im Video niemand bestätigt, um wen es sich bei "Major" und "Grek" handelt, und wenn man den ganzen ukrainischen Bürgerkrieg durchgeht mit seinen Provokationen und mit dem CIA an der Seite von Kiew und dem Kremel auf der russischen Seite, so kann man sich durchaus fragen, ob diese beiden Personen, die da einen gefundenen Beweis präsentieren, vielleicht zwei Agenten sind, die Russisch sprechen und einfach nur ein Manuskript ablesen?

Der Videoclip zeigt dann im weiteren Verlauf einen weiteren "Militanten" ohne Namensnennung, der angeblich zu Mykola Kozitsyn spricht, einer der angeblichen Kossakenführer, der in der Ostukraine operiert. Der Militnate stellt gegenüber Kozitsyn klar fest, dass es sich beim abgeschossenen Flugzeug nicht um eine Militärmaschine, sondern um eine Zivilmaschine mit dem seitlichen Schriftzug "Malaysian Airlines" handelt. Nun, man kann sich nur fragen, wie man einen solchen Schriftzug finden soll, wenn das Flugzeug doch abgestürzt und explodiert ist, aber das müssen die Forensiker entscheiden.>
(http://www.zerohedge.com/news/2014-07-17/ukraine-releases-youtube-clip-proving-rebels-shot-down-malaysian-flight-mh-17)

Wir bilanzieren für den Abschuss von Flug MH17 am 17.7.2014: Raketen gelogen, Rebellen als Täter sind gelogen, Black Boxes sind geklaut, Ukrainische Kampfflugzeuge werden von den gefälschten CIA-Medien verschwiegen, und die Fernsteuerung von Boeings durch den CIA wird verschwiegen
-- die Raketen sind GELOGEN
-- die Behauptung der Rebellen, eine Zivilmaschine abgeschossen zu haben und bereits 200 Leichen gefunden zu haben, ist auch GELOGEN
-- der Ort der zwei Black Boxes ist UNKLAR!!!
-- die ukrainischen Kampfflugzeuge werden in den westlichen CIA-Medien VERSCHWIEGEN
-- die Fernsteuerung von Boeings durch den kriminellen CIA wird überall VERSCHWIEGEN
-- und ohne Grund vollziehen die kriminellen "USA" mit Präsident Obama noch mehr Sanktionen gegen Russland, obwohl überhaupt kein Indiz oder Beweis für ein russisches Handeln im Falle des Flugs MH17 vorhanden ist!

MH17=Drohne?
Dabei hat diese "US"-Regierung Obama mit dem kriminellen CIA, kriminellen Pentagon und mit der hochkriminellen NATO nicht nur 1000e Todesopfer durch ferngesteuerte Drohnen am Hals, sondern hier wurde aus dem Zivilflugzeug MH17 eine bemannte Drohne gemacht. Ob beim Flug von Mh17 Spionagedaten mit versteckter Kamera geflossen sind, ist bis jetzt (noch) nicht bekannt.

Die Fernsteuerung von Flugzeugen beherrscht die "USA" ja bereits auf der ganzen Welt - und zu diesem Zweck werden auch die weltweit verteilten "Basen" gebraucht. Nur ein paar Länder wehren sich hartnäckig gegen diese destruktive "USA", die mit Fernlenkflugzeugen die ganze Welt bedrohen, einschüchtern und beherrschen wollen.


Man muss eben wirklich das Folgende berücksichtigen: Die Meldungen verschweigen konsequent, dass der CIA jede Boeing fernsteuern kann - und die Fernsteuerung gelingt bereits auf der halben Welt. Die zensierten CIA-Medien des "Westens" verschweigen diesen Terrorismus der "USA", der CIA, des Pentagon und der NATO einfach!

"US"-Drohne von Boeing
              "Phantom Eye" ("Phantomauge")  "US"-Drohne von Boeing "Scan
              Eagle" ("Scanner-Adler")
"US"-Drohne von Boeing "Phantom Eye" ("Phantomauge") [12] - "US"-Drohne von Boeing "Scan Eagle" ("Scanner-Adler") [13]

Wenn man dies berücksichtigt, dass alle Boeings vom CIA ferngesteuert werden können, kommt man zu klaren Schlussfolgerungen, was da am Himmel bei Donezk passiert ist - und diese Fernsteuerung wäre von vielen europäischen "US"-Basen möglich, zum Beispiel Ramstein in Deutschland, von wo aus alle Drohnenmorde der "USA" im Nahen Osten und in Pakistan geleitet werden. Die Welt kommt somit in eine neue Dimension: Boeing-Passagiermaschinen sind NICHT MEHR SICHER:

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.


Schlussfolgerung: MH17 in der Flugverbotszone reagiert nicht auf die Kampfjäger - vom CIA fergesteuert - und von ukrainischen Kampfjägern dann abgeschossen - und der CIA+Pentagon+NATO lachen Europa aus

 1. Es bestand in der Kriegszone ein Flugverbot - die Ukraine beurteilte das Flugzeug MH17 als Spionageflugzeug Russlands - (scheinbar hatte die Besatzung keine Ahnung vom Flugverbot oder ist dort extra hineingeflogen mit einer geheimen Abmachung mit dem CIA - schon MH370 war mit Abmachung mit dem CIA geschehen in Diego Garcia).

Die Nachrichten lauten:


Donezk: Kiew könnte malaysische Boeing für Spionageflugzeug Russlands gehalten haben
http://de.ria.ru/society/20140717/269037697.html


Experte: Malaysische Boeing von unprofessionellen Kiewer Militärs abgeschossen
http://de.ria.ru/society/20140717/269038346.html

 
2. Wenn MH17 als Spionageflugzeuge angesehen wurde, ist klar, dass Ukraine-Militärs "Karriere" machen wollten, indem sie eine "Heldentat" vollbringen würden, und diese "Heldentat" war dann der Aufstieg von Kampfjets gegen MH17.

Die Meldungen lauten:

Augenzeugen sagen klar, dass Kampfjets aufgestiegen sind: Augenzeugen: Malaysische Boeing wurde von Kampfjet mit Raketen beschossen
http://de.ria.ru/society/20140718/269039456.html

Das Online-Radar zeigt 2 weitere Flugzeuge unmittelbar beim Absturzort: <Online-Flugradar zeigt zwei Flugzeuge in unmittelbarer Nähe zum Absturzort>
http://derstandard.at/2000003264202/Ukraine-Zwei-weitere-Flugzeuge-in-unmittelbarer-Naehe-zum-Absturzort
 
(Scheinbar hat der CIA wohl das offizielle Radar manipuliert, hat aber vergessen, das Online-Radar zu manipulieren).

3. LASST EUCH NICHT VOM CIA VERARSCHEN - der CIA beherrscht 80% der Medien in Europa (noch!) und der CIA schützt die Nazi-Regierung der Ukraine als Instrument gegen Russland.
 
Angaben auf "Telefonmitschnitten" oder Blackbox kann man alles fälschen, aber die Trümmerteile und den gesperrten Luftraum und die Jäger am Himmel kann man nicht fälschen, und den militärischen Ehrgeiz in einem Kieg für mehr "Karriere" auch nicht.
 
Vielleicht haben die Piloten in den Kampfjets sogar gemeint, es sei Putins Maschine und haben deswgen kompromisslos geballert:
<MH17: Sollte die Putin Maschine abgeschossen werden?>
http://www.mmnews.de/index.php/politik/19139-mh17-von-ukraine-abgeschossen

Aber Experten sagen, dass Putins Flugzeug immer eine Jetbegleitung hat - und Putins Flugzeug hat die Flugverbotszone nicht überflogen.


Und nun folgt das Szenario am Himmel:

Die ukrainischen Militärs hielten MH17 für eine Spionagemaschine

-- sie hielten das Flugzeug für eine Spionagemaschine, weil es in der Flugverbotszone flog, die scheinbar überall wohlbekannt war und auch sehr klein ist, so dass man leicht daran vorbeifliegen kann.


Dann kann man sogar noch die Fernsteuerung der Boeing 777 durch den CIA berücksichtigen und dann sieht das Szenario nich dramatischer aus:

Die ferngesteuerte Boeing 777 wurde scheinbar absichtlich in die Flugverbotszone gesteuert

-- der CIA hat MH17 mit der Boeing 777 ferngesteuert absichtlich in die Flugverbotszone geleitet und die Piloten haben sich auf den "Autopilot" verlassen und haben scheinbar nichts kontrolliert

-- die Flugroute sollte angeblich die Ukraine kaum berühren und Flug MH17 sollte nördlich an der Flugverbotszone und an der Kriegszone vorbeifliegen:
<Flugradar zeigt: Todes-Maschine MH17 wich von der Flugroute ab>
http://www.focus.de/panorama/videos/simulation-zeigt-todes-maschine-mh17-wich-von-der-flugroute-ab_id_3999318.html

Flug MH17 am 17.7.2014: Die Abweichung vom vorgesehenen Kurs: 50 - 100 - 170 - 200 - 280 km [14-18]
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 1
                          bei Münster: Abweichung von ca. 50 km
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 1 bei Münster: Abweichung von ca. 50 km

Flugroute
                        von MH17 vom 17.7.2014 Bild 2 zwischen Berlin
                        und Lodsch: Abweichung von ca. 100 km
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 2 zwischen Berlin und Lodsch: Abweichung von ca. 100 km
Flugroute
                        von MH17 vom 17.7.2014 Bild 3 zwischen Warschau
                        und Lublin: Die Abweichung steigt auf ca. 170
                        km
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 3 zwischen Warschau und Lublin: Die Abweichung steigt auf ca. 170 km

Flugroute
                        von MH17 vom 17.7.2014 Bild 4 bei Kiew: Die
                        Abweichung vom Kurs beträgt ca. 200 km!
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 4 bei Kiew: Die Abweichung vom Kurs beträgt ca. 200 km!
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 5
                          bei in der Flugverbotszone im Kriegsgebiet bei
                          Donezk: Die Abweichung vom Kurs beträgt ca.
                          280 km!
Flugroute von MH17 vom 17.7.2014 Bild 5 bei in der Flugverbotszone im Kriegsgebiet bei Donezk:
Die Abweichung vom Kurs beträgt ca. 280 km!

aus: Flugradar zeigt: Todesmaschine MH17 wich von Flugroute ab:
http://www.focus.de/panorama/videos/simulation-zeigt-todes-maschine-mh17-wich-von-der-flugroute-ab_id_3999318.html

Und hier ist ein grosser Widerspruch: Eigenartigerweise wird bei anderen Meldungen eine ursprüngliche Route südlich über die Ukraine angenommen, und somit widersprechen sich die beiden Routen für MH17 um mehr als 500 km. Wo liegt die Wahrheit?
Karte mit der Flugroute von Flug MH17,
                        MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von
                        Donezk
Karte mit der Flugroute von Flug MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von Donezk [6]




-- in der Flugverbotszone hat dann der CIA hat die ukrainischen Militärs angewiesen, diese "Spionagemaschine" abzuschiessen

-- eigenartigerweise hatte gemäss anderen Angaben die Ukraine aber das Flugverbot in der Kriegszone einige Tage zuvor aufgehoben, gleichzeitig hatte sie aber Luftabwehrsysteme in der Region, obwohl die Rebellen nicht über Fluigzeuge verfügen. Was war denn der Sinn dieses Manövers?

<Die Ukraine hatte offiziell ihren Luftraum über den Unruhe-Regionen Donezk und Lugansk für die zivile Luftfahrt gesperrt, was international bekannt war. Die Sperrung wurde erst einige Tage vor dem Todesflug aufgehoben. Es ist auch bekannt, daß die reguläre ukrainische Armee mit Luftabwehrsystemen genau des verdächtigen Typs in der Region anwesend sind, obwohl die Rebellen nicht über Flugzeuge verfügen. Auf wen sollte die ukrainische Armee damit schießen?>
(<Flug MH17: Es stikt meilenweit nach False Flag> - http://quer-denken.tv/index.php/681-flug-mh17-es-stinkt-meilenweit-nach-false-flag)

-- dann gab es für die ukrainische Luftwaffe also gar keinen Grund, aufzusteigen und die Zivilmaschine als "Spionagemaschine" zu bezeichnen, sondern der einzige Grund hiess: CIA-Befehl

-- die Regierung von Malaysia ist wahrscheinlich mit einem Geheimvertrag in die Sache verwickelt wie schon bei MH370 und "arbeitet" mit dem CIA zusammen.
 
Der CIA wollte 300 Menschen opfern, um wieder einen grossen Krieg zu beginnen.


Merkwürdiges: Das Spiel mit der Zahl 777 - und 7777

Der CIA und die NATO+Pentagon spielen mit 777 - vielleicht als kleiner "Joke" mit dem Notfall-Squawk-Code
 
"7777 Abfangen durch Militär"
(in: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/mike-adams/ziemlich-ueberzeugende-beweise-dafuer-dass-malaysia-airlines-mh37-entfuehrt-wurde-durch-manipulat.html)
 
Die Parallelen zwischen dem Fall der verschwundenen Boeing 777 mit Flug MH370 und Flug MH17 sind sehr auffällig - und auch der Sinn, der hiner der Zahl 777 steht, wenn man sie als "7777" deutet.

Merkwürdiges: Die Registriernummern der Boeing777 von MH370 und von MH17 unterscheiden sich ja auch nur von einem O zu einem D
MH 370: Registrierung 9M-MRO
MH 17: Registrierung 9M-MRD

(in: <Flug MH17 – es stinkt meilenweit nach False Flag!> - http://quer-denken.tv/index.php/681-flug-mh17-es-stinkt-meilenweit-nach-false-flag)

Da fragt es sich: Soll man die betroffenen Maschienen im Zweifelsfall also verwechseln?

Merkwürdiges: Offiziell fand der Flug MH17 an diesem Tag vom 17.7.2014 gar nicht statt

Der CIA ist schon wacker am Löschen und Zensieren, was den Flug MH17 im Internet angeht. Unter anderem wurde ein Screenshot gelöscht, der beweist, dass genau am 17.7.2014 der Flug MH17 eigentlich offiziell ausfallen sollte. Die Familienangehörigen der Absturzopfer sollten also keine Rechte haben? Das Zitat:

<Viele Internet-Detektive sicherten die Screenshots, die man unmittelbar nach dem Angriff noch im Netz fand - und stellten fest, daß kurz darauf alles mögliche an Daten und Bildschirmdarstellungen eifrig ausgetauscht wurde. Wer räumte da so hektisch im Netz die Beweise beiseite? Davon sind auch Twitter-Meldungen betroffen, Zeugenaussagen – und ganz besonders ein Screenshot einer Fluginformationsseite, daß der Flug MH 17 genau an diesem Tag gecancelt wurde.
Wenn es stimmt, daß der Flug gar nicht stattfand ... was flog dann dort für eine Maschine? Und warum gab es auf Flight-Tracking-Webseiten wie „Flight Aware“ ausgerechnet zu der Zeit des Abschusses keine Daten mehr?
>
(<Quer denken.tv: Flug MH17: Es stinkt meilenweit nach False Flag> - http://quer-denken.tv/index.php/681-flug-mh17-es-stinkt-meilenweit-nach-false-flag)

Ferngesteuerte Boeing 777 - Piloten können nichts mehr tun - die Ukrainer drücken ab

Es gibt noch eine Variation des Szenarios mit der ferngesteuerten Boeing 777: Die malayischen Piloten wollten vielleicht den Jetpiloten Antwort geben, konnten aber nicht, weil der CIA durch die Fernsteuerung der Boeing alle Geräte blockiert hatte:

Wenn die Boeing 777 vom CIA wieder ferngesteuert war und absichtlich in die Flugverbotszone geleitet wurde, dann blieb die Boeing 777 ferngesteuert und die Piloten konnten gar nichts unternehmen, vielleicht haben die die Kampfjets gesehen und die Kampfjets wollten einfach Antwortsignale haben, aber die malayischen Piloten konnten gar keine Signale geben, weil die Boeing vom CIA ferngesteuert war.

Wieso können die Piloten der Boeing 777 nicht einmal keinen Notruf absenden? Weil die Boeing 777 scheinbar wirklich vom CIA ferngesteuert war und alle Geräte ausgeschaltet waren.

Es kann sein, dass der CIA mit dem ukrainischen Militär abgesprochen hatte, dass eventuell Zivilmaschinen das Kriegsgebiet überfliegen würden und man das Recht habe, diese Maschinen zur Landung zu zwingen. Wahrscheinlich wurde die Fernsteuerung und das Ausschalten der Geräte heimlich vorgenommen und die Boeing 777, die nicht antwortete, traf die ukrainischen Piloten und die ukrainische Regierung absolut unvorbereitet.
 
Weil die Boeing 777 nie antwortete, haben die ukrainischen Piloten dann abgedrückt, weil die Boeing stur am Kurs festgehalten hat und scheinbar auch nichts gesagt hat, weil der CIA die Sprechinstrumente abgeschaltet hat. Die Piloten haben sich an ihr Regelwerk gehalten, haben alles vielleicht noch mit dem Präsidenten abgesprochen und wurden dabei scheinbar ebenso vom CIA verarscht - so wie es im Fall von Flug MH370 mit Diego Garcia auch geschah.

Eigenartigerweise ist von den aufsteigenden Jagdfliegern in der CIA-Mainstream-Presse nie die Rede und die Funksprüche dieser Piloten müssten noch vorhanden sein!
 
Deswegen lügt nun der CIA von einer Rakete und die Ukraine hälte eine Blackbox geheim, aber die Anschuldigungen an die Rebellen schlagen alle fehl etc. etc. Wenn die Ukraine nichts zu verbergen hätte, würde ja keine Blackbox geheimgehalten.

In diesem Fall sind die Täter der CIA+Pentagon+NATO
-- denn durch die Fernsteuerung wurde ein Flugzeug mit knapp 300 Menschen in eine Flugverbotszone geleitet, wo Krieg herrschte
-- dies hat beim ukrainischen Militär Panik ausgelöst und das Flugzeug wurde für ein Spionageflugzeug gehalten und deswegen passierte der Abschuss, auch weil das Flugzeug ferngesteuert war und nicht auf die Jäger geantwortet hat, weil alle Geräte an der Boeing scheinbar durch Fernsteuerung abgestellt waren
-- und zu diesem Verbrechen kommen noch all die Lügen und falschen Beschuldigungen hinzu, die nach dem Absturz sich ereigneten mit Rufmord gegen Russland und gegen Putin, mit den falschen Angaben über eine Rakete, die niemand gesehen hat (keine Augenzeugen) und die niemand gehört hat (keine Augenzeugen), und mit der Anschuldigung gegen Putin, er sei für den Abschuss eines Flugzeugs verantwortlich, der ihm doch nur den Ruf ramponiert hätte. Das ist ja wohl unmöglich!

Der CIA+Pentagon+NATO lachen nun wieder Europa aus, aber Europa ist hoffentlich nicht mehr so dumm wie 1914 und FINDEN DIE TÄTER: CIA+Pentagon+NATO, die Europa seit 1945 in Atem halten und nicht aufhören, ihr destruktives Tun zu verwirklichen, Europa auszulachen und die Bevölkerung gegenseitig auszuspielen.

Verdacht gegen die malayische Regierung - MH370 und MH17 - wird Malaysias Regierung vom CIA eventuell belohnt?

Nach der Geschichte um das "Verschwinden" des Flugs MH370 mit der Landung in Diego Garcia und der Behauptung, alle Insassen seien tot und das Gepäck vernichtet, kommt beim Flug MH17 ein ähnlicher Verdacht auf: Die Regierung in Malaysia ist am Verschwinden von MH370 und am Abschuss von MH17 beteiligt und wird für diese "Leistung" scheinbar vom CIA auch noch bezahlt.

Eigentlich können zwei Flugzeugabstürze innerhalb von 4 Monaten bei derselben Fluggesellschaft KEIN ZUFALL SEIN.

Jeder sieht bei dieser Datenlage: Im Fall von MH17 ist etwas OBERFAUL. Wenn man die Geschehnisse um den Flug MH370 und MH17 zusammen anschaut, kommt man automatisch auf die Schlussfolgerung: Die Regierung in Malaysia ist vom CIA bestochen, Personen in Flugzeugen herzugeben, und

CIA+Pentagon+NATO=kriminelle Organisationen

Diese kriminellen Organisationen gehören auf den Index von Gewalttätern und Verbreitung von Unruhe und Gewalt und Mord und Verschwinden von massenweise Menschen. Diese kriminellen Organisationen CIA, Pentagon und NATO gehören sofort aufgelöst.

Alle drei - CIA, Pentagon und NATO - kommen aus den kriminellen "USA" und legitimieren ihre Existenz mit Kriegen ausserhalb der "USA" - das heisst, mit der Zerstörung der ganzen Welt, ausser die "USA". Krimineller geht's nicht mehr. Und der Flug MH370 und der Flug MH17 waren höchstwahrscheinlich erst der "Anfang" der neuen "Funktechnik".

Was war denn da:
-- da war der gefälschte 11. September 2001 mit all den gefälschten Telefonanrufen und mit der bestochenen Justiz, die entscheidende Zeugen wie die Feuerwehrmänner nie angehört hat - obwohl sie im Namen der Opfer und der vielen verschwunden Passagiere dies immer hätte machen können,
-- da war das gestohlene Flugzeug MH370 mit der perfekten Landung in Diego Garcia mit den gestohlenen Passagieren,
-- und da ist nun das Manöver mit Flug MH17 in eine Fiugverbotszone, die scheinbar sehr bekannt ist weil kein einziges anderes Flugzeug diese Zone berührt hat.

Die Manöver des CIA sind inzwischen wirklich leicht zu erkennen, und es sind wieder dieselben Sachen da: Gefälschte Telefonanrufe und unmögliche Flugrouten. Die Täter CIA+Pentagon+NATO sind überführt, die laufend nur Waffen auf der Welt verteilen und die Bevölkerungen manipulieren. Diese drei kriminellen Organisationen sollten sofort aufgelöst werden. Volkstümlich ausgedrückt: Diese "amerikanische" Scheisse, die aus CIA+Pentagon+NATO besteht und jeden Frieden auf der Welt verunmöglicht und nur Krieg und Zerstörung säht, hat kein Recht mehr auf Existenz.

Die Regierung von Malaysia
Es scheint, dass die Regierung Malaysias in den Fall des ferngesteuerten Flugs von MH370 verwickelt ist, wo Passagiere an den CIA verkauft wurden, die auf Diego García gelandet sind, und auch im Fall von Flug MH17 in der Ukraine hat die Regierung von Malaysia sicherlich mit dem CIA "zusammengearbeitet", ein grosses Bestechungsgeld kassiert, und nun spielen sie die "Unschuldigen"...

LASST EUCH NICHT VERARSCHEN - SUCHT DIE LOGISCHE WAHRHEIT!

Michael Palomino, 20.7.2014
Logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

Gemäss den letzten Informationen ist die Absturzstelle gefälscht und das Flugzeug von MH17 ist entführt.
weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/40b5evo-bericht-allianz-zahlt-flug-mh370#.A1000146
<<     >>





Quellen


Fotoquellen
[1] Boeing 777 der Malaysian Airlines: http://www.planespotters.net/Aviation_Photos/photo.show?id=330014
[2] Massenmörder und Drohnenproduzent Obama, Portrait: http://de.wikipedia.org/wiki/Obama
[3] Erotik-Verweigerer Putin, Portrait: http://en.ria.ru/military_news/20120220/171406103.html
[4] Flugroute von MH17 von Amsterdam nach Donezk, 17.7.2014:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/malaysia-airlines-mh17-karte-grafiken-route-flugroute-a-981784.html
[5] Absturzstelle von Flug Mh17 vom 17.7.2014:
http://www.smh.com.au/world/mh17-wheres-the-black-box-from-the-malaysia-airlines-plane-shot-down-over-ukraine-20140718-zub61.html
[6] Karte mit der Flugroute von Flug MH17, MH17 landet im Sperrgebiet der Kriegszone von Donezk:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/vor-absturz-flug-mh17-ist-von-geplanter-flugroute-abgewichen/
[7] Karte von Osteuropa mit Polen und mit der Ukraine:
[8] Vergleich der Flugzeuge der Iljuschin von Putin mit der Boeing777 von Flug Mh17: http://www.mmnews.de/index.php/politik/19139-mh17-von-ukraine-abgeschossen
[9] Ukrainischer Düsenjäger:
http://johngaltfla.com/wordpress/2014/07/17/07-17-2015-et-breaking-2-ukrainian-fighter-jets-allegedly-tailing-malaysian-air-flight-mh17-before-intercept/
[10] Das Video gegen die "Rebellen" wurde einen Tag zu früh ins Internet gestellt:
http://www.zerohedge.com/news/2014-07-17/ukraine-releases-youtube-clip-proving-rebels-shot-down-malaysian-flight-mh-17

[11] Die Daten von Youtube über das gefälschte Video, hochgeladen am 16.7.2014 um 19 Uhr ca.:
http://www.zerohedge.com/news/2014-07-17/ukraine-releases-youtube-clip-proving-rebels-s hot-down-malaysian-flight-mh-17
[12] "US"-Drohne von Boeing "Phantom Eye": http://www.uavglobal.com/boeing-phantom-eye/
[13] "US"-Drohne von Boeing "Scan Eagle":
http://www.boeing.co.in/Products-and-Services/Defense-Space-and-Security/Boeing-Defense,-Space-and-Security-in-India/Unmanned-Airborne-Systems
[14-18] Flugroute von MH17 und die Abweichungen von 50 bis 280 km:

aus: Flugradar zeigt: Todesmaschine MH17 wich von Flugroute ab:
http://www.focus.de/panorama/videos/simulation-zeigt-todes-maschine-mh17-wich-von-der-flugroute-ab_id_3999318.html

^