Kontakt     Hauptseite     zurück
voriges Kapitelvoriges     nächstesnächstes Kapitel
ENGL      ESP

"Mondspiele": Der Mond war die Erde - Lüge und Wahrheit in der Atmosphäre

7. Gagarin gelogen: Die Widersprüche und Unmöglichkeiten für eine Gagarin-Erdumrundung

Korrigierter Funkspruch - Fotos von Gagarin mit entstellter Augenbraue - falsche Helme ohne "CCCP" - Varianten von Gagarin im Bus - Gruppenfoto als Mischung von Foto und Malerei - gemalte Rampe ohne Rakete - Sitzproben mit Hosenbeinen im Hintergrund - mehrere Raketenformen - unscharfe Fotos aus der Kapsel, die es gar nicht geben dürfte - "CCCP" fehlt wieder - mehrere Landekapseln - Gagarin bei der Landung im Fallschirmanzug ohne Helm

Das soll
              Gagarin an der Rampe sein, ohne Rakete, ohne Seitenhalter,
              ohne "CCCP" am Helm, und ohne Tiefenschärfe.
Das soll Gagarin an der Rampe sein, ohne Rakete, ohne Seitenhalter,
ohne "CCCP" am Helm, und ohne Tiefenschärfe.

von Michael Palomino (2006)

Teilen :

Facebook








aus:
-- www.lostcosmonauts.com, www.raumfahrer.net und weitere Internet-Quellen
-- Gerhard Wisnewski: Lügen im Weltraum. Von der Mondlandung zur Weltherrschaft. Knaur 2005



ab Juli 1963 ca.
Offizielle Geschichtsschreibung: Gagarin übernimmt die Leitung der sowjetischen Mondforschung
Damit verkörpert Gagarin für alle Menschen des Ostblocks die Hoffnung, eine Gruppe Astronauten zum Mond zu führen.

Zusätzlich schreibt Gagarin zusammen mit Wladimir Lebedew ein Buch "Psychologie im Weltraum".
(http://bellsouthpwp.net/r/u/ruzwyshn/HTMLFolder/Gagbio.html)

Offizielle Geschichtsschreibung: Gagarins weitere Ämter
-- Gagarin präsidiert die technische Kommission der sowjetischen Wasserski-Gesellschaft in Kuba
-- Gagarin präsidiert die Gesellschaft für sowjetisch-kubanische Freundschaft
-- Gagarin ist Mitglied des Zentralkomitee der Organisation "Komsomol"
(http://bellsouthpwp.net/r/u/ruzwyshn/HTMLFolder/Gagbio.html)

1964
SU: Gagarins Aufsatz "Mein Flug ins All" - die gefälschten Funksprüche sind bewiesen
Der Aufsatz wird 1964 in Deutsch veröffentlicht. Der Funkspruchfehler mit der Behauptung, er sei auf seinem angeblichen Weltraumflug um 9:57 über "Amerika" gewesen, ist im Aufsatz korrigiert: Nun will Gagarin um 9:57 einen dunklen Ozean beschrieben haben (Wisnewski, S.52).


Die "Übertragung" aus der hohen Atmosphäre [die Propaganda sagt: "aus dem All"] erweist sich somit definitiv als gefälscht (Wisnewski, S.52).

[Die Angabe, dass die Funksprüche des angeblichen Gagarin-Weltraumflugs gefälscht sind, ist somit bewiesenermassen keine Verschwörungstheorie, sondern die Verschwörung läuft umgekehrt: Es handelt sich um einen sowjetischen Staatsbetrug: Es wurde bewusst eine falsche Angabe gemacht, um den "USA" Angst einzujagen, so wie Sputnik 1 über "Amerika" flog. Da Wostok aber wieder in Russland landen sollte, liess sich die Flugbahn nicht über den "USA" platzieren...].

ab 1964 ca.
SU: Gagarin-Fotos werden "nachgereicht"

Insgesamt werden von Gagarin viele Fotos nachträglich publiziert, die Gagarin in einem Raumanzug zeigen, aber nie auf einem Flug. Es gibt sogar einen absoluten Beweis, dass die Fotos nicht von seinem Flug stammen können:

Fotos von Gagarin mit der entstellten linken Augenbraue
Fotos mit entstellter linker Augenbraue stammen nachweislich aus der Zeit nach dem Unfall vom 3.10.1961, also nachweislich erst aus der Zeit nach dem so genannten "Flug" (Wisnewski, S.44).









Gagarin als Astronaut mit entstellter linker Augenbraue:
Gestelltes Foto aus der Zeit nach seinem "Flug".

Gagarin als
                        Astronaut mit entstellter linker Augenbraue


Schlussfolgerung: Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern reine Logik.


Fotos von Gagarin mit Raumanzug mit Helm ohne die Aufschrift "CCCP"
Gagarin als Astronaut ohne Schrift
                CCCP auf dem Helm. Das gibt's doch nicht!     Juri
                Gagarin im Raumanzug ohne Aufschrift "CCCP" am
                Helm, ein gestelltes Foto, real eine Unmöglichkeit, und
                der Helm sitzt absolut schief, Farbfoto    Gagarin mit
                einem Milchbubihelm ohne CCCP. Auffälliger geht es nicht
                zu zeigen, dass der Gagarin nicht stimmt...
Juri Gagarin im Raumanzug mit einem Helm auf ohne Aufschrift "CCCP" sind alles gestellte Fotos oder Fotomontagen. Beim Foto in der Mitte sitzt der Helm total verdreht, und beim Foto des Titelblatts der Zeitschrift "TIME" rechts ist Gagarin in einem Milchbubihelm. Besser kann man nicht zeigen, dass etwas mit dem Gagarin nicht stimmt...

Im Zeitalter des "Kalten Krieges" im Zeitalter von Berliner Mauer und aufkommendem Vietnamkrieg als Astronaut ohne Aufschrift "CCCP" fotografiert zu werden ist eine Unmöglichkeit. Das sind alles gefälschte Fotos.

Dabei handelt es sich beim Farbfoto in der Mitte um ein Foto auf einer Webseite von "Raumfahrtspezialist" Sven Grahn: http://www.svengrahn.pp.se/histind/Vostok1/Vostok1X.htm

P.S.: Das ist keine Verschwörungstheorie, du dumme Wikipedia, sondern das ist reine Logik.

Verschieden manipulierte Fotos von Gagarin im Bus auf dem Transport zur Einstiegsrampe

Fotos, wie Gagarin angeblich im Bus sitzt, der zur Startrampe fährt, sind gemäss Wisnewski verschieden retouchiert, mit und ohne Hintergrundpersonen, und diese Kopfhaltung wird mit einer variierten Mimik auch für andere Zwecke verwendet.

Angebliche Fotos von Gagarin im Bus auf dem angeblichen Transport zur Einstiegsrampe
Juri Gagarin im
                        Bus angeblich auf dem Weg zur Einstiegsrampe.
                        Der Kosmonaut hinter Gagarin ist angeblich
                        German Titow als "Ersatzpilot"
                        ("back-up pilot"), der nachher Pilot
                        der Mission "Wostok 2" wird. Juri Gagarin im
                        Bus angeblich auf dem Weg zur Einstiegsrampe.
                        Der Kosmonaut hinter Gagarin ist angeblich
                        German Titow als "Ersatzpilot"
                        ("back-up pilot"), der nachher Pilot
                        der Mission "Wostok 2" wird.
Juri Gagarin im Bus angeblich auf dem Weg zur Einstiegsrampe. Der Kosmonaut hinter Gagarin ist angeblich German Titow  als "Ersatzpilot" ("back-up pilot"), der nachher Pilot der Mission "Wostok 2" wird.
(http://www.esa.int/esaMI/ESA_Permanent_Mission_in_Russia/SEMH6YV4QWD_1.html)

Dahinter sind stehend die Kosmonauten Grigorij Neljubow und Andrian Nikolajew.
(http://www.farthestshots.com/photos/russia/schede/e024.htm)

Diese Haltung von Gagarin im Bus wird in der "SU"-Propaganda für verschiedene Zwecke weiterverwendet:
Juri Gagarin im Bus, ohne Hintergrund, auf
                      Autogrammkarte, immer in derselben Haltung mit
                      Variationen des Gesichts.
Juri Gagarin im Bus (links), in derselben Haltung ohne Hintergrund (Mitte) oder auf einer Autogrammkarte (rechts) mit Zeitungsschlagzeile im Hintergrund, immer in derselben Haltung mit Variationen des Gesichts. Das Foto im Bus wurde gemäss Wisnewski für verschiedene Zwecke weiterverwendet.

Das Gruppenfoto mit Gagarin im Fliegerdress ist gefälscht
Juri
                      Gagarin in einer Fliegergruppe: Der Kopf sitzt
                      schief auf dem Hals, der Oberarm des linken Arms
                      ist viel zu lang, der Unterarm zu kurz, und die
                      Fliegerkombis und Gürtelschnallen sind aufgemalt.
Die SU-Propaganda gibt ein Gruppenbild von Piloten heraus, wo Gagarin an erster Stelle steht. Die Fehler:
-- die Fliegerkombi und Gürtelschnallen von Gagarin sind gefälscht und aufgemalt (Wisnewski, S.37-38)
-- der Kopf von Gagarin (aus einem Foto) ist schief auf den Hals gesetzt (gemalter Fliegerkombi)
-- beim linken Oberarm ist der Oberarm viel zu lang und der Unterarm viel zu kurz
-- und die rechte und die linke Schulter haben nicht dieselbe Höhe.

Die ganze "Komposition" sieht wirklich unförmig aus (Wisnewski, S.38).

Aber auch beim dritten Flieger scheint die rechte Schulter ziemlich tief "angesetzt" und der linke Arm scheint zwei Gelenke zu haben...
(Beobachtung Palomino)

Insgesamt ist das Bild eine Mischung aus Foto und Malerei. Da hat der KGB aber einen schlechten Maler gehabt...


Das Foto von Gagarin mit Raumanzug bei der Einstiegsrampe ist gemalt und ohne Rakete...

Das Foto, das Gagarin bei einer Einstiegsrampe zeigen soll, ist bei der Person, die Gagarin darstellen soll, so unscharf, dass es auch ein anderer Kosmonaut sein könnte. Am Helm fehlt die Aufschrift "CCCP". Im Bus soll die Aufschrift "CCCP" am Helm aber angeblich noch vorhanden gewesen sein (Wisnewski, S.43-44).

Auf dem Bild fehlt zudem jegliche Rakete oder Seitenhalterung für eine Rakete. Es ist keine Rakete vorhanden. Wenn man die Personen genau betrachtet, sieht man, dass das Foto eine Malerei ist, ein ganz gewöhnliches kommunistischen Propagandaplakat im Stil von Stalin oder Mao.
(Beobachtung Palomino)


Das ist keine Verschwörungstheorie, dumme Wikipedia, sondern das sind Fakten.

Das gemalte Bild angeblich mit Juri Gagarin an der Einstiegsrampe ohne Rakete, ohne Seitenhalter, ohne "CCCP" am Helm und ohne Tiefenschärfe
Juri Gagarin an der Rampe, offensichtlich
                          gemaltes, gefälschtes Bild ohne Rakete, ohne
                          Seitenhalter, ohne "CCCP" auf dem
                          Helm, und ohne Tiefenschärfe.
vergrössern Juri Gagarin an der Rampe, offensichtlich gemaltes, gefälschtes Bild ohne Rakete, ohne Seitenhalter, ohne "CCCP" auf dem Helm, und ohne Tiefenschärfe.

Juri
                        Gagarin angeblich an der Einstiegsrampe,
                        unscharfer Kopf ohne Tiefenschärfe,
                        offensichtlich gemaltes, gefälschtes Bild. Und
                        die Aufschrift "CCCP" fehlt auf dem
                        Helm.
Juri Gagarin angeblich an der Einstiegsrampe, unscharfer Kopf ohne Tiefenschärfe, offensichtlich gemaltes, gefälschtes Bild. Und die Aufschrift "CCCP" fehlt auf dem Helm.

Ein Helm ohne "CCCP" vor dem Start zu einem Erdumrundungsflug als "erster Mensch im Weltraum" im Zeitalter des Kalten Krieges ist eine Unmöglichkeit.

Die Augenbrauen sind plötzlich schräg nach vorne gerichtet, und der Mann hat einen grossen Schnauz. Das Gesicht wäre auch von den Grundzügen her nicht dasjenige von Gagarin.
(Beobachtung Palomino)
(Foto aus: Quarante ans après Youri Gagarin, http://www.sciencepresse.qc.ca/clafleur/Gagarine-40.html)


Fotos mit Gagarin im Raumschiff, die es gar nicht geben dürfte: Gagarin im Raumanzug auf einem Sitz

Die angeblichen Fotos sollen Gagarin im Raumanzug halb liegend in einem Sitz zeigen. Beim Vergleich der verschiedenen Fotos fällt ein Foto auf, wo im Hintergrund die Hosenbeine einer fremden Person zu sehen sind, und zwar ohne Verzerrung nicht durch eine gebogene Haubenglas-Trennscheibe und auch ohne Spiegelung, also für eine Wostok-Raumkapsel völlig irreal. Folglich hat Gagarin in dieser Situation gemäss Wisnewski nur einen Schleudersitz ausprobiert. Am Helm ist die Aufschrift "CCCP" deutlich erkennbar. Die Fotos werden von der "SU"-Propaganda als Startfotos ausgegeben. Welches bei Dunkelheit sichtbare Hosenbein soll dann beim Start neben der Rakete sichtbar in luftigen Höhen gestanden haben (Wisnewski, S.43)?

Sitzproben von Juri Gagarin

Juri Gagarins Sitzprobe 1
vergrössern
Juri Gagarins Sitzprobe 1
Juri Gagarins
                        Sitzprobe auf einem Schleudersitz mit
                        Hosenbeinen einer anderen Person im Hintergrund
Juri Gagarins Sitzprobe auf einem Schleudersitz mit Hosenbeinen einer anderen Person im Hintergrund (rechts). Es fehlt die Verzerrung der Hosenbeine durch ein Haubenglas, wie es bei den Wostok-Raumschiffen eingebaut ist, und es fehlt die Glasspiegelung.


Juri Gagarins Sitzprobe 3vergrössern  Juri Gagarins Sitzprobe 3. Die Augen sind in die Kamera gerichtet und die Hände sind auf dem Schoss.


Scheinbar ist Gagarin hier nicht an der Arbeit. Die Augen sind in die Kamera gerichtet und die Hände sind auf dem Schoss.

Diese Tatsachen, dass dies nur eine Sitzprobe darstellt, ist wohl keine Verschwörungstheorie. Dabei ist nicht einmal sicher, dass sich Gagarin wirklich in einem Raumschiff befunden hat, da die Umgebung auch nachgebaut sein kann (Simulator etc.).
Gagarin-Sitzprobe 4 mit erhobener linker
                          Hand, mit demselben weissen Hintergrund wie
                          bei Sitzprobe 3
Gagarin-Sitzprobe 4 mit erhobener linker Hand. Das Foto existiert auch mit erhobener rechter Hand...



Fotos von Gagarins angeblicher Rakete für seinen angeblichen Flug: Drei Versionen

Von der angeblichen Rakete, mit der Gagarin in eine Erdumlaufbahn geschossen worden sein soll, existieren in den Medien drei [oder vielleicht mehr als drei] verschiedene Versionen:

-- die Rakete startet in der Form einer aufsteigenden Salatgurke
-- die Rakete hat die Form eines Projektils mit breitem Stabilisierungsring am Ende  (Wisnewski, S.47)
-- oder die Rakete hat die Form einer Medikamentenkapsel mit vielen kleinen Antennen (im Weltraum) (Wisnewski, S.48).
[-- oder die Rakete hat die Form einer Panzerfaust, die häufigste Darstellung].

Verschiedene angebliche Gagarin-Startraketen
Gagarins angebliche Startrakete in Form
                          einer Salatgurke
vergrössern  Gagarins angebliche Startrakete in Form einer Salatgurke.

Gagarins angebliche Strartrakete in Form
                          eines Projektils mit grossem Sicherungsring am
                          Ende
vergrössern Gagarins angebliche Startrakete in Form eines Projektils mit grossem Sicherungsring am Ende.

Gagarins angebliche Startrakete,
                        Nahaufnahme mit Seitenhalterungen
vergrössern  Gagarins angebliche Startrakete, Nahaufnahme mit Seitenhalterungen.
Gagarins angebliche Startrakete in Form einer
                      Panzerfaust, startbereit: Die Seitenhalterungen
                      sind gelöst
Gagarins angebliche Startrakete in Form einer Panzerfaust, startbereit:
Die Seitenhalterungen sind gelöst.


Gagarins angebliche Startrakete in Form
                      einer Panzerfaust fliegt.
Gagarins angebliche Startrakete in Form einer Panzerfaust: Flug..

Welche Rakete ist nun die richtige für den so genannten Gagarin-Flug? Und wieso ist da ein Loch in der dritten Rakete?
War es eine andere Rakete?


Unscharfe Fotos mit Gagarin in der Raumkapsel? Diese Fotos dürfte es gar nicht geben...

Gagarin und die "SU"-Führung hatten selbst im April 1961 offiziell gesagt, es gäbe keine Fotos vom Gagarin-"Flug" aus der Raumkapsel. Dann aber tauchen doch Fotos auf, die Gagarin angeblich während des "Fluges" in der Raumkapsel zeigen sollen.

Es sind total unscharfe Bilder, die leicht auch jemand anders darstellen können und gut in die Taktik des Kalten Krieges passen, um Angst zu verbreiten (Wisnewski, S.45).

Fotos von Gagarin in der Raumkapsel? "CCCP" fehlt wieder!

Dies soll
                          Juri Gagarin in seiner Kapsel sein, während
                          der Mission "Wostok 1" im Modell
                          "Wostok 3".
Dies soll Juri Gagarin in seiner Kapsel sein, während der Mission "Wostok 1" im Modell "Wostok 3".  (http://www.answers.com/topic/vostok-1).

Das Foto ist unmöglich, da keine Innenraumfotos gemacht wurden.

Schlussfolgerung:
Es handelt sich wahrscheinlich um ein Foto von Gagarin im Bus mit manipuliertem Hintergrund und etwas gedreht, oder es handelt sich um ein Foto aus einem Simulator. Zusätzlich ist es etwas verschwommen aufgenommen, um schwierige Bedingungen vorzutäuschen, dass man während eines Fluges in der hohen Atmosphäre nicht scharf fotografieren könne.
 

Rechts:
Gagarin angeblich in der Raumkapsel bei der Mission "Wostok 1" (http://www.br73.net/vostok_1.htm).

Die drei Fotos sind unmöglich, da gemäss der "SU"-Führung und gemäss Gagarin 1961 keine Innenraumfotos gemacht wurden. Der Kopf ist knapp als Kopf erkenntlich, aber das Gesicht ist nicht erkenntlich. Die Fotos sind verschwommen, wahrscheinlich um schwierige Bedingungen vorzutäuschen, dass man in einer Raumfähre nicht scharf fotografieren könne, und um Angst zu schüren, weil niemand weiss, wer es genau ist.

Es fehlt zudem auf dem oberen und mittleren Foto am sichtbaren Helm die  Aufschrift "CCCP". Dies ist auf einem Flug, der den "ersten Mann im Weltraum" im Kalten Krieg zeigen soll, schlichtweg unmöglich.


Schlussfolgerung:
Es kann sich bei den unscharfen Fotos um jedwelchen Astronauten in jedwelcher Situation von jedwelcher Nation handeln, da weder die Umgebung noch das Gesicht noch die Nationalität klar erkenntlich sind.

P.S.:
Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern klare Logik.

Gagarin
                      angeblich in der Raumkapsel bei der Mission
                      "Wostok 1"
                      (http://www.br73.net/vostok_1.htm).

Die Kamerapositionen in der Atmosphärenkapsel Modell "Wostok 3" gemäss Wisnewski

Offiziell sind an Bord der bemannten, russischen Wostok-Atmosphärenschiffe zwei Kameras eingebaut: Eine der Kameras fotografiert frontal aus Kniehöhe, eine andere von rechts. Die angeblichen Fotos von Gagarin vom angeblichen "Flug" sind aber aus drei verschiedenen Perspektiven, dabei frontal von oben und von links, also aus Perspektiven, wie die Kameras nie eingebaut waren (Wisnewski, S.45).

[Wenn die präsentierten Fotos nicht mit den Kamerapositionen übereinstimmen, dann sind die Fotos aus der Kapsel alle falsch und im Nachhinein publiziert, um die Diagramme zu rechtfertigen. Es darf spekuliert werden...].

Eine "amerikanische" Fernsehstation, die Fotos von Gagarin von rechts zeigt, liegt gemäss Wisnewski auch falsch, und der Film ist so unscharf, dass der Astronaut nicht erkennbar ist (Wisnewski, S.45-46).

Aus Kniehöhe existiert nur eine Filmaufnahme, die es gemäss Gagarin aber gar nicht geben dürfte [die also wahrscheinlich im Nachhinein aus dem Stand in einem Simulator produziert worden ist] (Wisnewski, S.46).

[Eine Fernsehkamkera ist in den Darstellungen der Kapsel jeweils in einer oberen Position und nicht in Kniehöhe angegeben, siehe hier].


[Schlussfolgerung:
Die falschen Gagarin-Fotos werden von den Medien trotz aller Widersprüche akzeptiert, denn sie schüren in den "USA" die Gegenenergie gegen Russland für das "Mondlandungsprogramm". So werden die Dollars fliessen...].

Fotos von Gagarins Landekapsel in verschiedenen Versionen

Gagarins angebliche Landekapsel im
                          Grünen

Gagarins angebliche Landekapsel im Grünen
(aus: WDR5, Radio für Kinder: Vor 45 Jahren flog der erste Mensch ins All;
http://www.wdr5.de/lilipuz/programm/zeitkreisel/detail.phtml?tag=06-04-10_gagarin).


Gagarins
                          angebliche Landekapsel im Grünen,
                          seitenverkehrt.
Gagarins angebliche Landekapsel im Grünen, seitenverkehrt.
(aus: Beverhoudt: http://www.sandcastlevi.com/space/vtok-pic.htm)

Eines der beiden  Fotos mit der Kapsel im Grünen ist seitenverkehrt.

Die Fotos sind z.T. so undeutlich, dass kaum etwas zu erkennen ist, z.B. das Foto von astronautix:
Gagarins
                            angebliche Landekapsel im Grünen,
                            undeutliches Foto von astronautix.com
Gagarins angebliche Landekapsel im Grünen,
undeutliches Foto von astronautix.com.


Regelmässig wird auch folgendes Foto gezeigt, das die Landekapsel Gagarins darstellen soll:


Gagarins angebliche Landekapsel im
                              Grünen mit Bergung im Gründen mit
                              Helikoptern.vergrössern
Gagarins angebliche Landekapsel im Grünen
mit Bergung mit Helikoptern.

(aus: Vostok - obrázky: http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/prist01.jpg)

Die Abnützungsstellen der Kapseln im Grünen ohne Helikopter stimmen aber nicht mit der Kapsel mit Helikoptern überein.

Gagarins
                          angebliche Landekapsel im Schnee
Gagarins angebliche Landekapsel im Schnee bei blauem Horizont.
(aus: Projekt Wostok, http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/ bemannt/projekt_wostok.shtml)




Gagarins
                          angebliche Landekapsel. Hier wird sie im
                          Schnee geborgen.
Gagarins angebliche Landekapsel im Schnee bei Wolken am Horizont. Hier wird die Kapsel im Schnee geborgen, so behauptet astronautix.




Welches Foto stimmt denn nun? Es ist ja wohl nicht so, dass man ein halbes Jahr gewartet hat, um die Kapsel zu bergen, so dass es in der Zwischenzeit angefangen hätte zu schneien. Sondern die Kapsel Gagarins  musste so schnell wie möglich gefunden werden, um sie den Medien zu präsentieren.

Da kann also etwas nicht stimmen.


Das ist keine Verschwörungstheorie, du dumme Wikipedia, sondern reine Logik.

Gagarin bei der Landung vom Fallschirmsprung
Juri Gagarin nach der
                      angeblichen Landung im Fallschirmspringeranzug.
                      Wieso steht da eine Leiter?
Juri Gagarin nach der angeblichen Landung von der Erdumrundung.
(Foto aus: http://ussr-world.com/museum/gagarin.htm)

Er tritt im Fallschirmspringeranzug auf statt im Raumanzug, mit Fallschirmmütze statt mit Weltraumhelm. Und wieso steht da eine Leiter? Und kein "CCCP", keine einzige Fahne auf dem Anzug? Das ist für einen "ersten Menschen im Weltraum" im Kalten Krieg nicht möglich.

Gagarin soll sich im Raumschiff umgezogen haben, den Raumanzug ausgezogen und einen Fallschirmanzug angezogen haben. Das geht in der kleinen Atmosphärenkapsel nicht .

.
Juri Gagarin nach der angeblichen
                          Landung: ohne Raumanzug, ohne Helm, ohne
                          "CCCP". Und wo ist der Hintergrund?
Juri Gagarin nach der angeblichen Landung: ohne Raumanzug, ohne Helm, ohne "CCCP". Und wo ist der Hintergrund?
(Foto aus: Taking the first picture of Gagarin after Landing; http://vlad.tribnet.com/2001/ISS256/News/News01.HTM)

Wo ist denn da der Raumanzug? Wo ist der Helm? Keine Fahne, kein "CCCP" nirgendwo? Und die Hand unten scheint auch sehr deformiert...

Das Foto oben ist aus der Webseite von Anatoly Pekarsky. Das Foto will Anatoly Lugansky aus Vladivostok gemacht haben. Lugansky behauptete, dies sei das erste Foto nach Gagarins Landung.


Ohne Helm? Ohne "CCCP"? Das geht nicht.

Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern einfache Logik der vierten Primarstufe.
Gagarin ist nach allen vorliegenden Dokumenten nie in einem Raumschiff mit Raumanzug geflogen.


Buch von Gagarin: "Ich war der erste Mensch im Weltall": Bestätigung des Tonbands - eine weitere Unmöglichkeit

Gagarin-Kult: Das Buch "Ich war der
                          erste Mensch im Weltall".
vergrössern
Gagarin-Kult: Das Buch "Ich war der erste Mensch im Weltall".
  

Gagarin bestätigt im Buch "Ich war der erste Mensch im Weltall", dass ein Tonband in der Atmosphärenkapsel war:

"In der Kabine der 'Wostok' befand sich ferner ein Tonbandgerät, das vom Kosmonauten jedes Mal eingeschaltet wurde, sobald er anfing zu sprechen. Wenn es [der Kosmonaut] das Territorium der UdSSR überflog, wurde alles, was auf dem Tonband aufgenommen worden war, zur Erde gesendet." (Wisnewski, S.50)

Damit ist ein Teil der Manipulation zugegeben, und ein neur Grund für das Tonband "gefunden". (Wisnewski, S.50).

[Es scheint aber fragwürdig, wieso man ein Tonband braucht, das die Aussagen des angeblichen Gagarin mitschneidet, wenn ja die Funksprüche von der ganzen Welt mitgehört und mitgeschnitten werden können. Ausserdem wurden bei den nächsten Missionen keine Tonbandgeräte mehr mitgeführt, bzw. Tonbänder sind nirgendwo mehr erwähnt].

Gedenktafel: US-Astronauten bestätigen
                          Gagarin als "ersten Mann im Weltall"
                          ("first man in space"),
                          NASA-Foto-Nr.: S-70-56914.
vergrössern Gedenktafel: US-Astronauten bestätigen angeblich Gagarin als "ersten Mann im Weltall" ("first man in space"), NASA-Foto-Nr.: S-70-56914.

Es kann sein, dass auch diese Gedenktafel eine propagandistische Fälschung ist, mit hineingedruckten Unterschriften, die die Astronauten nie autorisiert haben...
Die "USA" brauchen Gagarin als Argument für ihr "Mondprogramm"...

Als Taktik, die ganze Bevölkerung der "USA" und des Westblocks in Panik zu versetzen und neue Forschungsgelder für die Rüstungsindustrie freizulegen, werden von der Kennedy-Administration alle Widersprüche und Unmöglichkeiten bei Gagarin beiseite geschoben. Sogar "US"-Astronauten bestätigen Gagarins Flug als "ersten Mann im Weltraum".

Und die dummen Medien und die dummen Redaktionen der Lexika spielen das Spiel mit, gegen jegliche Beweislage...


Schlussfolgerungen von Michael Palomino zum gefälschten Gagarin


1. Keine Erdumrundung ohne Raumanzug und ohne "CCCP"-Aufschrift
Die Aktenlage im Fall Gagarin mit gemalten Fotos, mit vielen Fotos ohne "CCCP"-Aufschrift am Helm beim Start und in der Kabine, mit falschen Funksprüchen und mit Landungsfotos im Fallschirmspringeranzug lässt darauf schliessen, dass Juri Gagarin keine Erdumrundung geflogen ist, sondern Gagarin hat im Auftrag des KGB und der "SU"-Führung einen ganz normalen Fallschirmabsprung zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Gagarin soll im Atmosphärenschiff den Raumanzug gewechselt haben, was eine absolute Unmöglichkeit darstellt. Mit den vielen weiteren Widersprüchen und Unmöglichkeiten über den so genannten Gagarin-Flug verdichten sich die Anzeichen immer mehr, dass ein Fallschirmabsprung das wirkliche Szenario war.

2. Es ist sogar möglich, dass Gagarin überhaupt nicht gesprungen ist
Es kann sogar sein, dass die Fotos von der Landung im Fallschirmanzug Archivfotos aus Gagarins Fliegerclub sind, und dass Gagarin gar nicht geflogen ist, sondern in einem geheimen Raum in einer nicht weit von Moskau entfernten Ortschaft wartete, um zum rechten Zeitpunkt an die Öffentlichkeit geholt zu werden. Wieso sollte man noch einen Fallschirmabsprung riskieren, wenn das Manöver auch ohne Sprung geht? In diesem Fall hätte man im Vornherein festgelegt, wo Gagarin "gelandet" ist: Im Bereich von Gagarins Fliegerclub. Die Clubleitung war vielleicht sogar in das Manöver involviert, hatte aber danach sicher nichts dagegen, als Landepunkt des "ersten Mannes im Weltraum" zu gelten.

3. Es gibt nicht einmal gestellte Fotos von Gagarin von der angeblichen Landung mit einem Raumanzug
Gagarin hätte also zumindest den Fallschirmsprung in einem Raumanzug mit Helm mit der Aufschrift "CCCP" machen sollen. Scheinbar haben dies die Manipulanten des "SU"-Regimes aber nicht berücksichtigt einzuüben, und es wurde scheinbar auch nicht im Voraus im Geheimen geprobt, um Fotos im Voraus anzufertigen. Die Verantwortlichen hatten so viele atmosphärische Programme im Kopf, dass sie die Gagarin-Landung mit Raumanzug wohl vergessen haben einzustudieren. Alles in allem handelt es sich somit um eine schlechte Arbeit des KGB und der "SU"-Führung, die aber von den "Wissenschaftlern" und den dümmlichen Medien der Welt doch im Grossen und Ganzen akzeptiert wurde, auf Befehl von Präsident Kennedy...

4. Ab dem Mondlandungszenario 1968 interessierte sich im Westen niemand mehr für die russische Atmosphärenfahrt
Der falsche Gagarin konnte sich bis heute nur deswegen als "erster Mann im Weltraum" in den Lexika halten, weil sich im Westen nach den gefälschten Mondlandungen im Fernsehen niemand mehr für die russische Atmosphärenfahrt interessierte. Mit dem Mondlandungsszenario in den Simulationszentren in Langley und Houston samt den Filmfälschungsproduktionen und Fotofälschungsstudios des CIA in Langley wurde die russische Atmosphärenfahrt-Vergangenheit im Westen ausgeblendet bzw. allein Gagarin als "erster Mensch im Weltraum" blieb allgemein noch erwähnenswert.

Der Staatsapparat organisiert, die Wahrheit kapituliert...

5. Keine Verschwörungstheorie
Die Schlussfolgerung, dass Juri Gagarin nie eine Erdumrundung gemacht hat, ist somit keine Verschwörungstheorie, sondern die Logik der Indizien, wie sie bereits in der vierten Primarstufe in Kinder-Detektivbüchern stattfindet.

6. Der geistige Zustand der "SU"-Führung und des KGB - und der geistige Zustand der Medienschaffenden
Der geistige Zustand in der "SU"-Führung und im KGB ist somit nicht über den Stand der vierten Primarstufe hinausgekommen. Die Verantwortlichen haben so viel Wodka getrunken und so viel Fleisch gegessen, dass sie ihre Verkalkung und ihre Rückentwicklung gar nicht bemerkt haben.

Auch die westlichen Medienschaffenden befinden sich geistig auf der vierten Primarstufe, wenn kritischen Analysten beim Vorlegen der Datenlage immer wieder vorgeworfen wird, man würde eine "Verschwörungstheorie" betreiben. Die dummen Medien könnten vielleicht einmal in die fünfte Klasse wechseln und mehr Apfelsaft trinken. Apfelsaft fördert das Denkvermögen...


Aussichten zur Korrektur der Geschichtsschreibung in der Atmosphärenfahrt

Diese Webseite über Gagarin ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Darstellung verschiedener Widersprüche und Unmöglichkeiten gemäss klarer Logik der vierten Primarstufe. Die staatlichen Verantwortlichen und Medienschaffenden sind gebeten, die Lexika und die Geschichtsschreibung über die russische Atmosphärenfahrt und Gagarin entsprechend neu darzustellen.

Falls es zur Änderung der Geschichtsschreibung in der Atmosphärenfahrt eine internationale Konferenz braucht, dann wird es eben eine Konferenz benötigen.

Die russische und die "amerikanische" Seite sind gebeten, offen darzulegen, was in der Atmosphärenfahrt stimmt und was nicht.

Die russische Atmosphärenfahrt kann für sich in Anspruch nehmen, auf jeden Fall den ersten Mann in eine Erdumlaufbahn geschickt zu haben. Man müsste nur endlich einmal die Wahrheit wissen, wer es genau war.

Die russische Atmosphärenfahrt kann auch für sich in Anspruch nehmen, am Anfang der Atmosphärenfahrt die Opfer an Astronauten gebracht zu haben, die die "USA" am Anfang der Atmosphärenfahrt durch das Zuwarten der Entwicklung eingespart hat (bzw. die meisten "Flüge" der "USA" waren eine Fälschung). Man müsste nur endlich einmal die Wahrheit wissen, wer in der Atmosphäre alles gestorben ist.


voriges Kapitelvoriges     nächstesnächstes Kapitel





Bilderverzeichnis

ab 1964ca.: Nachgereichte Fotos aus der hohen Atmosphäre von Gagarin

Juri Gagarin im Raumanzug mit entstellter Augenbraue
so dass die Fotos garantiert von nach Oktober 1961 stammen:
-- http://spaceinfo.jaxa.jp/note/rekishi/e/rek05_e.html
-- http://www.br73.net/vostok_1.htm

Juri Gagarin im Raumanzug ohne Aufschrift "CCCP" am Helm
-- schwarz-weiss: http://astro.u-szeged.hu/oktatas/urkutatas/20Gagarin61apr.html
-- farbig und Helm schief aufgesetzt: http://www.svengrahn.pp.se/histind/Vostok1/Vostok1X.htm
-- Titelblatt der Zeitschrift "Time", Milchbubihelm ohne "CCCP": http://yurigagarin.hit.bg/bio.html

Juri Gagarin im Bus zur Einstiegsrampe
-- schwarz-weiss: http://grin.hq.nasa.gov/BROWSE/s_cosmonauts_1.html
-- farbig: http://www.aerospaceweb.org/question/history/q0114.shtml
-- verschiedene Versionen: Gerhard Wisnewski: Lügen im Weltraum; Knaur 2005, S.44

Gruppenbild mit Gagarin im Fliegerdress
-- Gruppenbild mit Gagarin im Fliegerdress als Mischung zwischen Foto und schlechter Malerei: Gerhard Wisnewski: Lügen im Weltraum; Knaur 2005, S.38

Juri Gagarin an der Einstiegsrampe, gemaltes Bild ohne Rakete, ohne Seitenhalter, ohne "CCCP" am Helm und ohne Tiefenschärfe:
-- http://www.sciencepresse.qc.ca/clafleur/Gagarine-40.html; http://www.sciencepresse.qc.ca/clafleur/images/Vostok-1g.jpg
-- http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/vo1img.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/img/g02.jpg

Juri Gagarins Sitzproben
-- Juri Gagarins Sitzprobe1: http://www.wdr5.de/lilipuz/programm/zeitkreisel/detail.phtml?tag=06-04-10_gagarin
-- Juri Gagarins Sitzprobe mit Hosenbeinen im Hintergrund: Gerhard Wisnewski: Lügen im Weltraum; Knaur 2005, S.43
-- Juri Gagarins Sitzprobe 3 mit Händen auf dem Schoss und Augen in die Kamera gerichtet in gepolsterter Umgebung:
http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/vo1_obr.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/v1tran.jpg
-- Juri Gagarins Sitzprobe 4 mit linker Hand in der Luft vor weissem Hintergrund:
http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/index.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/vo1crew.jpg


Gagarins angebliche Startrakete in verschiedenen Formen
-- Gagarin-Startrakete in Form einer Salatgurke:
http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/vo1img.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo-1/img/g03.jpg
-- Gagarin-Startrakete in Form eines Projektils:
http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo_obr.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/ver_p.jpg


-- Gagarin-Startrakete in Form einer Panzerfaust mit Loch:
oo startbereit: http://www.br73.net/vostok_1.htm
oo Nahaufnahme: http://www.br73.net/vostok_1.htm
oo fliegend: http://www.sandcastlevi.com/space/vtok-pic.htm


Juri Gagarin im Raumschiff der Mission "Wostok 1": Unmögliche, unscharfe Fotos


unscharfes Portrait in liegender Stellung mit Helm:
-- http://www.answers.com/topic/vostok-1
-- http://www.mentallandscape.com/V_Cameras.htm
-- http://sl.wikipedia.org/wiki/Vostok_1
-- http://encyclopedia.thefreedictionary.com/Vostok%201b
-- drei total unscharfe Fotos ohne "CCCP" auf dem Helm: http://www.br73.net/vostok_1.htm

Gagarins Landung von einem Fallschirmsprung im Fallschirmanzug ohne Helm ohne "CCCP"

Gagarins angebliche Landekapsel im Grünen
-- WDR5:  http://www.wdr5.de/lilipuz/programm/zeitkreisel/detail.phtml?tag=06-04-10_gagarin
-- Beverhoudt: http://www.sandcastlevi.com/space/vtok-pic.htm
-- astronautix: http://www.astronautix.com/gallery/fvostok1.htm; http://www.astronautix.com/graphics/q/qvos1cap.jpg
-- Bergung im Grünen mit Helikoptern: Vostok - obrázky: http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/vo_obr.htm; http://mek.kosmo.cz/pil_lety/rusko/vostok/prist01.jpg

Gagarins angebliche Landekapsel im Schnee
-- http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/bemannt/projekt_wostok.shtml
-- Bergung im Schnee: http://www.astronautix.com/gallery/fvostok1.htm; http://www.astronautix.com/graphics/v/vosreco1.jpg
-- Juri Gagarin bei der Landung im Fallschirmspringeranzug mit Fallschirmmütze:
http://ussr-world.com/museum/gagarin.htm
-- Juri Gagarin nach der Landung ohne Raumanzug ohne Helm: http://vlad.tribnet.com/2001/ISS256/News/News01.HTM
-- Gagarin-Buch "Ich war der erste Mann im All": http://search.ebay.de/juri-gagarin

-- Gedenktafel: US-Astronauten bestätigen Gagarin: Foto-Nr.: S-70-56914:
http://grin.hq.nasa.gov/BROWSE/ALLGRIN_113.html; http://grin.hq.nasa.gov/IMAGES/SMALL/GPN-2002-000150.jpg


^