Kontakt /
                contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück / retour /
                indietro / atrás / back
<<     >>
1.Währung (DM) - 2.Europa (z.B.EWR) - 3.Recht (Volksabstimmungen) - 4.Finanzen - 5.Alter / Familie - 6.Bildung (Standards) - 7.Energie - 8.Integration (Kanada-Modell)

AfD: Wahlprogramm 06: Bildung, Bildungsförderung und Bildungsstandards

Bildungsförderung auf jeden Fall - Beispiel Uni
              Hamburg, Hörsaal A   Alternative für
              Deutschland, Logo
Bildungsförderung auf jeden Fall - Beispiel Uni Hamburg, Hörsaal A - Wahlprogramm 2013

präsentiert von Michael Palomino (2013)

Teilen / share:

Facebook







Das Wahlprogramm der "Alternative für Deutschland " (AfD) 06: Bildung mit einheitlichen Bildungsstandards, Bildungsangeboten und Förderung von Studenten - altbewährte Standards wieder einführen

Das Wahlprogramm der "Alternative
                            für Deutschland " (AfD) 06: Bildung mit
                            einheitlichen Bildungsstandards,
                            Bildungsangeboten und Förderung von
                            Studenten - altbewährte Standards wieder
                            einführen
Das Wahlprogramm der "Alternative für Deutschland " (AfD) 06: Bildung mit einheitlichen Bildungsstandards, Bildungsangeboten und Förderung von Studenten - altbewährte Standards wieder einführen [1]

<Bildung [mit einheitlichen Bildungsstandards, Bildungsangeboten und Förderung von Studenten - altbewährte Standards wieder einführen]

* Wir fordern bundesweit einheitliche Bildungsstandards orientiert an den besten Schulsystemen Deutschlands.

* Wir fordern, Bildung als Kernaufgabe der Familie zu fördern. Kitas und Schulen müssen dies sinnvoll ergänzen. Nichts ist für unsere Zukunft wichtiger als die Bildung unserer Kinder.

* In erster Linie sind die Eltern für die Bildung und Erziehung ihrer Kinder verantwortlich. Der Staat muss ihnen dabei helfen, diese Aufgabe zu erfüllen. Frühkindliche Bildungsangebote sollen unabhängig vom Familienhintergrund verfügbar sein.

* Wir fordern ein qualitativ hochwertiges Universitätssystem, das den Studenten angemessene Betreuungs- und Fördermöglichkeiten bietet. Auch eine Rückkehr zu bewährten Diplom- und Staatsexamensstudiengängen muss möglich sein.>



1.Währung (DM) - 2.Europa (z.B.EWR) - 3.Recht (Volksabstimmungen) - 4.Finanzen - 5.Alter / Familie - 6.Bildung (Standards) - 7.Energie - 8.Integration (Kanada-Modell)

<<     >>

Teilen / share:

Facebook






Fotoquellen
[1] https://www.alternativefuer.de/de/wahlprogramm.html
Partei -> Wahlprogramm -> Bildung


^