Kontakt /
                      contact     Hauptseite / page
                      principale / pagina principal / home     zurück
<<     >>

Deutschland soll sich nicht mehr verarschen lassen

Deutschland wurde 1961 bis 1990 mit einer Mauer verarscht -- jüdische Bank "Lehman Brothers" verarscht Deutschland um 1 Milliarde -- der englische Journalist Daniel Hannan meint klar, Deutschland sei in der EU nun genug geschröpft -- der dritte Krieg gegen Deutschland ist der ewige Psychoterror gegen Deutsche -- Exportüberschüsse sind in Tat und Wahrheit Reparationen ohne Ende -- die EU ist Versailles II. - Pleite-Griechenland holt sich die Reparationen durch das Abzocken von Deutschland rein -- Historiker Baring: Deutschland soll selbstbewusster auftreten - das ewige übertriebene Duckertum dient der Welt gar nicht!!! -- EU muss weg - der Euro muss weg -- Video: Westdeutsche Presse ist vom kriminellen CIA finanziert, z.B. BILD -- Video: Die Deutschen sterben aus, wenn es so weitergeht -- Video: Die kriminellen Zionisten wollten Deutschland schon 1941-1945 zerstören - Sterilisierungspläne und Karten -- Video: Die zionistische Jüdin Angela Merkel hat 2008 bis 2014 Deutschland verschenkt - Merkel ist eine Agentin der kriminellen Zionisten

Berliner Mauer mit Loch: Ein Loch in der
                    Mauer am Reichstag, 1990 [1] - Deutschland wurde 29
                    Jahre lang verarscht
  Die
                            Karte des kriminellen Zionisten Kaufman von
                            Europa ohne Deutschland
Berliner Mauer mit Loch: Ein Loch in der Mauer am Reichstag, 1990 [1] - Deutschland wurde 29 Jahre lang verarscht - die Karte des kriminellen Zionisten Kaufman von Europa ohne Deutschland - das ist das zionistische Ziel...

Jüdin
                            Angela Merkel hat als Bundeskanzlerin mit
                            jüdischem Pass von 2008 bis 2014 Deutschland
                            verschenkt
Die zionistische Jüdin Angela Merkel hat als Bundeskanzlerin mit jüdischem Pass von 2008 bis 2014 Deutschland verschenkt -
sie ist eine Agentin
, und niemand merkt's 

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino (2010)
Teilen / share:

Facebook








1990: Deutschland wurde von 1961 bis 1990 mit einer Mauer verarscht

Von 1961 bis 1990 wurden die Deutschen mit einer Mauer verarscht, und erst 1990 wurde diese Mauer geöffnet.

Berliner
                    Mauer mit Loch: Ein Loch in der Mauer am Reichstag,
                    1990
Berliner Mauer mit Loch: Ein Loch in der Mauer am Reichstag, 1990 [1] - Deutschland wurde 29 Jahre lang verarscht

Mit dieser Mauer haben die politischen Logen Deutschland 29 Jahre lang verarscht und ausgelacht...



12.1.2009: Jüdische Bank "Lehman Brothers" hat Deutschland 1 Milliarde abgezockt

aus: Globalfire online: Jüdische Bank hat systematisch deutschen Sparern eine Milliarde Euro geklaut - BRD unterstützte den Fischzug, es lebe der Holocaust;
http://globalfire.tv/nj/09de/globalismus/fischzug.htm

<In der BRD wurden nicht nur Gesetze gemacht, die den Deutschen bis in alle Ewigkeit sogenannte Holocaust-Zahlungen abverlangen. Es wurden darüber hinaus indirekte Holocaust-Gesetze, kaschiert als Globalisierungsgesetze, erlassen, mit deren Hilfe die Deutschen in noch weitaus größerer Dimension abkassiert werden dürfen.

Richard Fuld, Portrait

Der fromme Synagogengänger Richard Fuld, er war Chef von Lehman, grabschte bei seinem Fischzug in Deutschland über eine Milliarde Euro. Er hatte fest einge-plant, daß dieses Geld den Anlegern nie-mals zurückgezahlt würde. Die BRD-Regierungen unterstützten seinen Fisch-zug mit den entsprechenden Legalisierungsgesetzen für Großraub.

Die jüdische Investmentbank Lehman Brothers, unter ihrem Chef Richard Fuld, hatte explizit beschlossen, die Deutschen richtig abzukassieren, bevor das Unternehmen abschmiert. "Nachforschungen von Finanzexperten: Die Pleite gegangene US-Bank Lehman Brothers war schon lange marode und hat mit ihren Zertifikaten systematisch deutsche Sparer angezapft … die wohl schamloseste Geldabzieherei, die deutsche Sparer je erlebt haben." (stern 51/2008, S. 138)

Ja, für diesen gigantischen Betrug an den deutschen Sparern, eine Milliarde Euro wurden geklaut, haben die BRD-Regierungen Schröder/Fischer und Merkel/Steinmeier eigens Gesetze gemacht, die den Lehman-Juden (und vielen anderen) diesen galaktischen Diebstahl ermöglichten: "WARUM GERADE HIER? Weil solche Zockerpapiere fast nur hier erlaubt sind." (stern 51/2008, S. 138)

Die BRD erlaubte einer Lehman-Briefkastenfirma ihren gigantischen "Fischzug" im deutschen "Holocaust-Teich". Die BRD war von Anfang an der Himmel für eine kleine Bande jüdischer Großbetrüger: "In Finanzkreisen gelte Deutschland als idealer Markt für undurchschaubare Produkte." Der Lehman-Chef schätzte zu recht die Deutschen als "gutgläubig gegenüber den Banken ein". (stern 51/2008, S. 138) Denn wer der Holocaust-Industrie glaubt, der glaubt auch, daß es unter Juden keine Diebe gibt.

Die von Richard Fuld so hochgeschätzte deutsche "Holocaust-Mentalität" führte dazu, daß "Lehman-Banker deshalb 'wie Designer im Drogenlabor' an möglichst verlockenden Angeboten gearbeitet hätten. Etwa 170 Papiere waren am Ende im Handel. Die Papiere für den deutschen Markt stammten vor allem von der Lehman Brothers Treasury Co. B .V. in Amsterdam, einer Briefkastenfirma ohne einen einzigen Mitarbeiter. Wofür auch? Sie hatte im Grunde nur eine Aufgabe, die auch ein Computer erledigen kann: die Einnahmen an den Konzern weiterzuüberweisen." (stern 51/2008, S. 138)

Da ist richtig Geld geflossen, für  Zertifikate. Welch ein schönes Wort, ebenso wohlklingend wie "es entsteht wieder jüdisches Leben in Deutschland dank Wiedergutmachung". Da stiegen die deutschen Rentensparer gerne ein. Zertifikate, dieses Wort versprach Sicherheit und Seriosität. "Mindestens eine Milliarde Euro, von rund 50.000 Privatleuten in Lehman-Zertifikate investiert, waren auf einen Schlag futsch." (stern 51/2008, S. 138)

Trägt der Dieb Fuld wirklich die Hauptschuld an diesem "Fischzug"? Schließlich erließen die BRD-Regierungen Sondergesetze, die ihn ermächtigten, die Deutschen auszurauben. Ironie der Geschichte ist, daß 1933 ein Ermächtigungsgesetz ("Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich"), damals für Reichskanzler Adolf Hitler, erlassen wurde. Hitler beseitigte die Not und machte, gemäß Lloyd George, die Deutschen wieder zu einem "glücklichen Volk". Aber die globalistischen Abzockgesetze sind eine Art Ermächtigungsgesetze für die Weltgauner, nicht zur Beseitigung, sondern zur Schaffung von Not und Elend. Doch kann man es wirklich so sehen? Letztlich flossen die Milliarden ja in die richtige Richtung, und das wollen doch alle Gutmenschen, "nach allem, was wir den Juden angetan haben". So dürfte es auch Fuld und Konsorten gesehen haben, denn "an eine Rückzahlung war also offenbar nicht gedacht." (stern 51/2008, S. 138)

In den USA durfte Lehman diesen Betrug nicht ausüben, damit nicht Juden in Mitleidenschaft gezogen würden. Die amerikanische nichtstaatliche Aufsichtsbehörde FINRA warnte bereits vor Jahren vor den Lehman-Großdiebstählen: "Die Finra, die größte nicht staatliche Regulierungsbehörde für Wertpapierhändler in den USA, weist in ihrem Report für die vergangenen acht Jahre 360 Straf- und mehrere Hundert Schiedsgerichtsverfahren aus - und zwar allein gegen die Broker Tochter Lehman Inc. Die Finra ermittelte auch wegen Bilanzmanipulation." (stern 51/2008, S. 138)

Während also in den USA vor dem Jahrhundertbetrug gewarnt wurde, haben die BRD-Regierungen eigens Gesetze dafür erlassen. Unter dem Schutz dieser Gesetze wurde Lehman Brothers ermächtigt, diesen galaktischen "Fischzug" in Deutschland durchzuführen.

Und als die Betrugsbank dann am 15. September 2008 offiziell Konkurs anmeldete, überwies die staatliche KfW-Bank noch mal schnell 600 Millionen Euro des deutschen Steuerzahlers an Richard Fuld, als letzte Spende sozusagen. Dieser betrachtete die 600 Millionen Euro als Bonus und teilte die Summe mit seinen jüdischen Direktoren. Schließlich mussten sie 170 verschiedene Betrugskonzepte entwickeln, das war harte Arbeit, die Belohnung verdiente. Aber auch das US-Rettungspaket für die abgesoffenen Banken sichert den jüdischen Lehman-Direktoren noch einmal zusätzliche Boni-Belohnungen in Milliarden-Höhe. Warum auch nicht, schließlich wurden ja die Deutschen abkassiert, und das muß gebührend belohnt und gefeiert werden.

Frau Merkel dürfte über den Diebstahl an den Deutschen nicht sonderlich traurig sein, denn in den USA wird kolportiert, daß Lehman-Chef Fuld etwa 400 Milliarden Dollar von der angegebenen Pleitesumme von 613 Milliarden Dollar nach Israel transferiert hätte. Die beklauten deutschen Privatsparer decken mit einer Milliarde Euro ohnehin nur einen kleinen Teil der Diebstahlssumme ab. Es waren die BRD-Banken und die staatlichen Landesbanken, die den größten Teil des Tributs ablieferten. Und so hat es Frau Merkel gern, denn das "Heilige Land" ist auf solche Beträge angewiesen, denn die "Vernichtungskriege" gegen die Palästinenser sind nicht gerade billig. So dürften es auch die meisten der beklauten 50.000 Privatsparer sehen, denn sie sind fast alle Holocaust-Gutmenschen.

Und die etwa 50 Milliarden Euro, die von Deutschen an isländische Banken abgeliefert wurden (auf Empfehlung der EU-Kommission und der BRD-Regierung) wurden ebenfalls an Wall Street Bankster wie Fuld weitergeleitet. Wie gesagt, es diente ja alles einem guten Zweck – Israel.

Mit der Holo-Story wurde die Lobby unangreifbar gemacht. Was sie verlangte, wurde ihr gegeben. Auch Holocaust-Betrügereien wurden in vorauseilendem Gehorsam  bezahlt. Man denke nur an Werner Nachmann, den ehemaligen Judenführer in der BRD. Er steckte Dutzende von Millionen Mark an Wiedergutmachungsmillionen für "Überlebende" in die eigene Tasche. Die Deutschen haben dann einfach noch einmal bezahlt. Nachmann wurde dennoch mit hohen Ehren bedacht, und nicht angeklagt. Warum soll es jetzt in der globalen Abzocke anders sein? Schließlich sind die Abzocker "Überlebende", also gottgleiche Wesen. Nur Madoff wird als Krimineller gehandelt, weil er auch Juden beklaute.

Das ist der Grund, warum die Holo-Story mit dem Strafgesetz erzwungen wird. Durch diese Unangreifbarkeit haben die Finanz-Machtzentren weltweit etwa 50 Billionen Dollar für Betrugspapiere eingesammelt – alles legal.>


========

1.5.2010: Deutschland soll sich nicht mehr verarschen lassen

Griechenland ist bankrott, Spanien und Portugal wackeln auch, ebenso Irland und Italien. Deutschland soll allen Ländern die Schulden begleichen, das soll so nicht weitergehen, meint der englische Journalist Daniel Hannan und meint klar: Die Deutschen sollen sich nicht mehr verarschen lassen. Aber lesen Sie selbst:

Von: "Jurij Below" <jurij.below@yahoo.de>
An: "'Michael Palomino'" <michael.palomino@gmx.ch>

Betreff: Jurij Below: das Päcckhen wird erst am Montag abgeschickt.

Datum: Sat, 01. May 2010 17:23:08

<Germans! Stop being ripped off!>

Daniel Hannan ist der Autor des Artikels »Germans! Stop being ripped off!« (»Deutsche! Hört auf, euch ausnehmen zu lassen!«) im englischen "The Telegraph".

Was in Deutschland eigentlich in jeder Zeitung oben auf der Titelseite in dicken Lettern prangen sollte, hier schreibt es ein Brite:

http://blogs.telegraph.co.uk/news/danielhannan/100031641/germans-stop-being-ripped-off/ (Originaltext: english)

»Keinem Land in der EU wird so übel mitgespielt. Es zählt mehr in das System ein als jedes andere, und hat dabei die niedrigste Pro-Kopf-Vertretung in den Brüsseler Institutionen. Die Steuertransfers, die die deutschen Steuerzahler gemäß den Bestimmungen der gemeinsamen Agrarpolitik an die französischen Bauern leisten, übertreffen bei Weitem alles, was sich Clemenceau auch nur vorstellen konnte, als er in Versailles Kriegsreparationen forderte.

Der Kohäsionsfond, unter dem die Mittelmeerstaaten schon Zuteilungen vor der Einführung des Euro erhielten, wurde vom deutschen Finanzamt unterschrieben. Völlig selbstverständlich richteten sich dann die Augen aller EU-Länder auf Angela Merkel – in Erwartung des nächsten Schecks –, als Griechenland zusammenbrach.

Ich habe schon öfter gesagt, die Deutschen sind uns vom Temperament her ähnlich. Sie sind geduldige Menschen, aber irgendwann kommt der Punkt, wo ihr Geduldsfaden reißt, und es scheint, als kämen sie jetzt so langsam an diesen Punkt. Eine Umfrage, die in Frankreich veröffentlich wurde, zeigt, dass die Idee von Bailouts innerhalb der Eurozone von 53 Prozent der französischen Wähler, 55 Prozent der Spanier und 67 Prozent der Italiener, aber nur von 24 Prozent der Deutschen unterstützt wird.

Natürlich haben die Deutschen beim Bailout keine Möglichkeit zur Mitsprache, genauso wenig wie bei der Einführung des Euro. Die deutsche Verfassung verbietet Volksabstimmungen, was mehr oder weniger so eingerichtet wurde, um die Politiker vor der öffentlichen Meinung zu schützen.

Diese Politiker, die in den Notlösungen der unmittelbaren Nachkriegszeit aufwuchsen, halten es für eine unumstößliche Wahrheit, dass die einzige Alternative zur europäischen Integration ethnische Konflikte sind.

Ihre Großzügigkeit mit dem Geld ihrer Steuerzahler gründet in einem unausgesprochenen Gefühl der historischen Verantwortlichkeit. Aber um seine Wirkung zu erhalten, muss eben genau dies unausgesprochen bleiben. Einmal ausgesprochen – »wenn wir nicht die Schulden der verschwenderischen Regierungen übernehmen, könnte der Zweite Weltkrieg wieder losgehen« –, wird die Absurdität sofort offensichtlich.

Ein deutscher Christdemokrat kam einmal mit genau diesem Argument auf mich zu, als ich in der Versammlung den Bailouts widersprochen habe. Kaum waren die Worte heraus, fiel ihm auch auf, wie albern sich das anhörte. Der griechische Deal markiert das Ende von Deutschlands unhinterfragtem »Europäismus«. Frau Merkel sah keinen Grund, den IWF außen vor zu lassen, nur um den Euro-Nationalisten nachzugeben. Und nun, da sie ihren Steuerzahlern ein derartiges Ausmaß an Haftungspflichten auferlegt hat, wird das auch nicht wieder passieren.

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich schon geschrieben, dass sich die Stimmung in Deutschland drehte: »Die alten Beschwörungsformeln – die Behauptung, dass Europa vor allem ein Gegenmittel für aggressiven Nationalismus ist – haben ihre Macht verloren. Die Euro-Schamanen singen sie noch, aber finden immer weniger Widerhall. Die Magie verblasst. Der Traum löst sich auf.«

So scheint es zu sein. Angesichts des Vorschlages, sie sollten doch bitte ihr Renteneintrittsalter anheben, damit die Griechen ihres nicht anheben müssen, haben die Deutschen reagiert, wie es jeder andere getan hätte. Keine Minute zu früh.«

Aber in der Schweiz sieht es auch nicht besser. Erst Claims Conference Erpressungen, dann auch schleichende Anpassung mit der Holocaust Gesetze und mit der Frage der "Gender Mainstreams"

========


Der Euro muss kleiner werden, um zu überleben

von Michael Palomino 2010

Es scheint so zu sein, dass ein Engländer (besser wäre: ein Brite) die Deutschen zur Wahrheitstherapie auffordert, was die EU angeht.

Die Euro-Szenarien:

Also, da gibt es verschiedene Sachen zum Euro, der zum Teuro wurde, und nun wird er vielleicht zum Bankrott ganz Europas:

Die Länder in Südeuropa wollten den Euro mehrheitlich nicht, denn es wurde alles teurer, und die Länder in Südeuropa haben keine wissenschaftliche Arbeitstradition, sondern die Süd-Länder haben eine Mafia- und Urlaubstradition: Man war sich gewöhnt, bei Krisen einfach die Währung abzuwerten, und so kamen wieder mehr Touristen ins Land. Das geht mit dem Euro nun nicht mehr, und die Regierungen haben 10 Jahre lang geschlafen und keine wissenschaftliche Arbeitstradition aufgebaut. Die Mafia-Strukturen wurden auch nicht groß beseitigt, und deswegen haben wir

Euro-Krise. Das war alles vorhersehbar, und die SVP in der Schweiz hat das immer vorhergesagt, und deswegen ist die Schweiz auch dem Euro nicht beigetreten.

Maßnahmen gegen ein Defizit helfen da wenig, wenn die Strukturen nicht verändert werden. Das heißt: Auch 135 Milliarden Euro nützen für Griechenland nichts.

Es gibt verschiedene Szenarien:

-- irgendwann wird Deutschlands Regierung sagen: "Wir können nicht noch mehr geben", und Griechenland und Portugal und Spanien werden vom Euro ausgeschlossen, vielleicht auch bald Italien

oder:

-- Griechenland, Portugal und Spanien treten freiwillig aus der Euro-Zone aus und werden wieder zu billigen Touristendestinationen

oder:

-- Deutschland zahlt so viel, so dass auch Deutschland beim Rating herabgestuft wird, so dass der Euro dann total zerfällt mit Hyperinflation und und und.

Aus Erfahrung wissen wir ja, dass die Banken lange lügen, wenn es um die Wahrheit geht, und überraschenderweise hatte die SVP mit ihren Warnungen in den 1990er Jahren Recht, und die Schweiz ist Euro-frei geblieben, und Englands Opposition gegen den Euro hatte auch Recht.

Also, wenn man sich die Situation anschaut, dann müsste jeder aus der Euro-Zone sein Bankkonto in der Schweiz haben, JEDER, denn es ist zu befürchten, dass die Regierungen so dumm sind, dass niemand aus der Euro-Zone ausgeschlossen wird, und einen freiwilligen Austritt aus der Euro-Zone will sich auch niemand erlauben. Also bleibt nur eins: Gelddruckmaschine und Hyperinflation, bis es nicht mehr weitergeht.

Der Euro ist in diesem Sinn ein Verbrechen an der Bevölkerung von Mittel- und Nordeuropa.

Und plötzlich werden Währungen in Südamerika "interessant" für Leute, die vor der Hyperinflation Angst haben:

-- Soles in Peru

-- Pesos in Chile etc.

Der Dollar fällt, der Soles steigt. So war das 2 Jahre lang von 2007 bis 2009. Und so wird es auch mit dem Euro sein, wenn das so weitergeht.

Die Euro-Länder müssen ihre Rettung organisieren, brauchen Wahrheitstherapie. Aber die Banken lügen ja eben, so lange es geht, und dann folgt jeweils das schlimmste Szenario, Hyperinflation, oder Crash etc.

========


Deutschland wird seit 1945 verarscht:



12.6.2013: Der dritte Krieg gegen Deutschland ist der Psychoterror, der bis heute (2013) anhält

aus: Der dritte Krieg gegen Deutschland
http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/10/01/der-dritte-krieg-gegen-deutschland-2/

<Thorsten Hinz nennt es in seinem neusten Buch (Die Psychologie der Niederlage. Über die deutsche Mentalität)

http://www.jf-buchdienst.de/product_info.php/info/p18570_Thorsten-Hinz--br-Die-Psychologie-der-Niederlage--Ueber-die-deutsche-Mentalitaet.html

den dritten Krieg gegen Deutschland: Die Zeit nach 1945, wo nach den Bomben die psychologische Kriegsführung begann – ein Krieg, der bis heute anhält. Hans-Joachim von Leesen nennt in seinem lesenswerten Essay die Institutionen, die Mittel, die Methoden und die willfährigen Helfer.

Die Umerziehung der Deutschen als Teil der psychologischen Kriegsführung.
Von Hans-Joachim von Leesen

[...]

Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“

Nach dem Krieg sagte der Stellvertretende US-Außenminister Archibald McLeesh, der 1939 in den USA die Institution der Psychologischen Kriegführung gegründet hatte, auf der Potsdamer Konferenz, es müsse das Ziel der Umerziehung sein, den Charakter und die Mentalität der deutschen Nation zu verändern, so dass Deutschland schließlich ein Leben ohne Überwachung gestattet werden könne. Dafür sei eine Behandlung der Deutschen notwendig, die man mit der eines Kriminellen in einer modernen Strafanstalt vergleichen könne. „Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“ Man müsse einen Prozess in Gang setzen, an dessen Ende die deutsche „Self Reeducation“ stehen müsse (ausführlich in Schrenck-Notzing, Charakterwäsche, sowie in Mosberg, Reeducation).

“Allgemeine psychische Minderwertigkeit des deutschen Menschen”

Im „Report of a Conference on Germany after the War“, erarbeitet im Sommer 1944 vom „Joint Committee on Post-War-Planning“ an der Columbia University, New York City, fand sich der Fahrplan für die Umerziehung der Deutschen, der dann zur offi ziellen Richtlinie der US-amerikanischen Nachkriegspolitik wurde. (Er ist wiedergegeben in Mosberg, Reeducation.)

Entwickelt wurde er von Wissenschaftlern aus den Gebieten der Medizin, Psychologie, Soziologie usw. Der zu den geistigen Vätern gehörende Schweizer Psychoanalytiker C. G. Jung hatte davor gewarnt, einen Unterschied zwischen „anständigen und unanständigen“ Deutschen zu machen (zitiert in Mosberg, Reeducation). Die Deutschen seien „kollektiv schuldig“. Der Grund dafür sei eine „allgemeine psychische Minderwertigkeit des deutschen Menschen“. Nach seiner Auffassung seien die Deutschen „entartet“. Die einzig wirksame Therapie sei es, dass die Deutschen dazu gebracht werden müssen, ihre Schuld anzuerkennen, ja, dass sie sich selbst öffentlich und immer wieder zu ihrer Schuld bekennen.

Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche Deutschlands

Einer der ersten Schritte zu diesem Ziel war das Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD). Als sich führende Persönlichkeiten der deutschen evangelischen Kirche, die überwiegend der Bekennenden Kirche angehörten, bemühten, in den im Aufbau befindlichen Ökumenischen Rat aufgenommen zu werden, wurde ihnen die Bedingung gestellt, zunächst ein Bekenntnis zur deutschen Kollektivschuld öffentlich abzulegen. Generalsekretär des Ökumenischen Rates war der Holländer Visser’t Hooft, der im Kriege dem britischen Geheimdienst angehört hatte.

Am 18./19. Oktober 1945 legten die Führer der deutschen evangelischen Kirchen vom Landesbischof Lilje über Pastor Martin Niemöller bis zu Dr. Dr. Gustav Heinemann das gewünschte Schuldbekenntnis ab, und zwar nicht nur für die evangelische Kirche, sondern für das gesamte deutsche Volk, also beispielsweise auch die Katholiken und Konfessionslosen. (Ausführlich dazu der Kieler Theologieprofessor Walter Bodenstein in „Ist nur der Besiegte schuldig? Die EKD und das Stuttgarter Schuldbekenntnis von 1945“)

Presse, Rundfunk, Film

Immer wieder stößt man auf die Annahme der Umerzieher, die Kollektivschuld der Deutschen habe ihre Ursache in ihrer biologischen Veranlagung. Das müsse den Deutschen eingeprägt werden, bis sie davon selbst überzeugt seien. Die Instrumente dazu seien die Medien, in der damaligen Zeit vor allem die Presse, der Rundfunk und der Film.

Dazu mussten zunächst die in Deutschland vorhandenen Medien beseitigt werden. Sie wurden verboten. Der nächste Schritt war es, alle Männer und Frauen aus dem öffentlichen Leben zu entfernen, die den Zielen der Umerziehung hätten widersprechen können. In den Internierungslagern verschwanden in bis zu drei Jahren zwischen 314.000 und 454.000 Menschen (die Angaben in der Literatur schwanken), ohne völkerrechtliche Grundlage und ohne Anklage – von BDM-Führerinnen bis zu hohen Ministerialbeamten, von Ortsgruppenleitern der NSDAP über Schriftsteller bis zu Diplomaten.

Das Personal der Rundfunkanstalten wurde entlassen, die führenden Journalisten und Verleger in Internierungslager gesperrt. An die Stelle der deutschen Medien traten zunächst Rundfunksender der alliierten Militärregierungen. Was sie zu veröffentlichen hatten, lieferten die Besatzungsmächte über ihre Nachrichtenagenturen, in der US-Zone die Agentur DANA, später DENA, in der britischen unter der Leitung von Sefton Delmer, einem führenden Mann der PSK, die German News –Service = GNS. Nichts anderes durften die deutschsprachigen Zeitungen und Rundfunksender veröffentlichen als das, was diese Agenturen verbreiteten.

Nach einiger Zeit lockerte man die Personalpolitik, indem man auch Journalisten einstellte, die keine Emigranten waren, aber im Dritten Reich aus politischen Gründen kaltgestellt waren. Nach ein bis zwei Jahren kamen die ersten von der Besatzungsmacht ausgebildeten Redakteure zum Zuge. (Ein eindrucksvolles Bild liefert das von den deutschen Journalisten der ersten Stunde Richard Tüngel und Hans Rudolf Berndorff geschriebene Buch „Auf dem Bauche sollst Du kriechen“, erschienen 1958.) Die Spitze bildete in der US-Zone ein Leon Edel, später Eugene Jolas. Der Chef der Presseoffiziere war der Intelligence Officer Alfred Rosenberg.

Strenge Aufsicht

Die Deutschen Journalisten standen unter strenger amerikanischer bzw. britischer Aufsicht. Sie hatten umzusetzen, was die Psychologische Kriegführung vorgegeben hatte. Hauptziel war, dass „die Deutschen ihre Kollektivschuld eingestanden und von ihrer Minderwertigkeit überzeugt wurden“, wie Helmuth Mosberg in seiner auch als Buch erschienenen Dissertation „Reeducation – Umerziehung und Lizenzpresse im Nachkriegsdeutschland“ schreibt. Jeder Journalist hatte ein Umerzieher zu sein.

Der deutsche Charakter wird gewaschen

Auf die Dauer konnte man die Deutschen nicht allein mit den Zeitungen und Rundfunksendungen der alliierten Militärbehörden abspeisen. So suchte man Deutsche, die geeignet erschienen, neu gegründete Zeitungen zu verlegen. Darüber hat Caspar von Schrenck-Notzing bereits 1965 in seinem grundlegenden Werk „Charakterwäsche“ berichtet, das in immer neuen Auflagen und kürzlich in einer Neufassung erschien. Die neuen deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverleger sollten das „andere Deutschland“ verkörpern, also Menschen sein, die sich von den bisherigen Deutschen deutlich unterschieden. Bei der Auswahl ging es erst in zweiter Linie um fachliche Eignung, vor allem aber um die charakterlichen Eigenschaften.

Die Siegermächte gingen davon aus, dass die meisten Deutschen einen falsch entwickelten Charakter hatten, da sie durch ihre autoritären Familien geprägt worden waren. Wie die neue Elite in der Medienwelt geartet sein soll, das hatte eine Fachgruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Max Horkheimer erarbeitet (auch er begegnet uns wieder bei den Vordenkern der 68er Revolte) und in einem fünfbändigen Werk „Studies in Prejudice“ vorgelegt, einem Werk, zu dessen Autoren u. a. Theodor W. Adorno, Else Frenkel-Brunswik, Daniel J. Levinson, R. Nevitt Sanford gehörten. Sie wollten die Vorurteile, unter denen die Deutschen angeblich leiden, aufdecken und ausrotten. Wörtlich: „Ausrottung meint Umerziehung, die wissenschaftlich geplant wird.“ Damit sollten „potentiell faschistische Individuen aufgedeckt werden“.

So suchte man Menschen, bei denen die in Deutschland typischen Werte, wie „äußerlich korrektes Benehmen, Fleiß, Tüchtigkeit, physische Sauberkeit, Gesundheit und unkritisches Verhalten“ nicht vorhanden waren, denn diese Eigenschaften verbergen angeblich „eine tiefe Schwäche des eigenen Ichs“.
Man befragte die ins Auge gefassten Persönlichkeiten u. a. danach, wie ihr Verhältnis zu Vater und Mutter war. Bevorzugt wurden Männer, die zu ihren Eltern ein gebrochenes Verhältnis hatten, also nicht durch die autoritäre deutsche Familie geformt waren. Und sie gingen mit gutem Gewissen vor, waren doch, wie sie behaupteten, die Deutschen krank, waren Patienten, die von ihrer Paranoia geheilt werden mussten. Die neuen Zeitungsverleger und Chefredakteure wurden entsprechenden Tests unterzogen, und wenn sich herausstellte, dass sie solche gebrochenen Charaktere hatten, dann kamen sie in die engste Wahl.

Sozusagen als Belohnung erhielten sie die Lizenz für eine Zeitung oder Zeitschrift, natürlich immer noch überwacht von den Presseoffizieren. Die neuen Zeitungsverleger hüteten sich, gegen die vorgegebenen Regeln zu verstoßen, wäre ihnen doch anderenfalls die Lizenz wieder entzogen oder sie hätten ihre Stellung verloren. Die allermeisten funktionierten wie verlangt, wobei auch bald Überzeugungen im Spiel waren, schlagen sich doch die meisten Menschen gern auf die Seite der Sieger (ausführlich dazu Schrenck-Notzing).

Daß eine große Rolle bei der Umerziehung die Prozesse gegen die deutsche Führungsschicht und gegen angebliche und wirkliche Kriegsverbrecher spielten, liegt auf der Hand. Das Verfahren vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg gegen die Reichsführung sowie die darauf folgenden der amerikanischen Militärjustiz wurden den Deutschen durch die Zeitungen der alliierten Militärregierungen vermittelt. Sie sollten der deutschen Bevölkerung in allen Einzelheiten die Kollektivschuld vor Augen führen, hatte aber gleichzeitig die Aufgabe, die alliierten Kriegsverbrechen wie etwa den Luftkrieg gegen die Zivilbevölkerung zu rechtfertigen oder zu verdecken.

Jeder Journalist hat ein Umerzieher zu sein

Bei all diesen Maßnahmen wurde die Hauptforderung der Psychologischen Kriegführung befolgt: Man muß ein gegnerisches Volk von seiner Führung trennen. Das war bereits ein Ziel der Alliierten im Ersten Weltkrieg, als der Kaiser als bluttriefendes Monster dargestellt wurde. Für alle Zeitungen wie auch beim Rundfunk galt der Grundsatz, dass jeder Journalist ein Umerzieher zu sein hat. Befolgte er das nicht, lief er Gefahr, seine Stellung zu verlieren. Nicht zuletzt das erklärte die Linientreue von Verlegern und Redakteuren (ausführlich dazu Mosberg, Reeducation). Als 1949 die Bundesrepublik Deutschland entstand, ging die Lizenzierung der Presse durch die Militärregierung zu Ende. Aber man hatte in den Jahren 1945 bis 1949 seinen Nachwuchs herangezogen, und der war durch die Schule der von den Militärregierungen überwachten Umerzieher gegangen.

Auch daher erklärt es sich, daß heute die bundesdeutschen Journalisten zwar frei sind in Einzelfragen, daß sie sich aber alle einigen Grundeinstellungen verpflichtet fühlen (müssen), so der deutschen Kollektivschuld und der deutschen Alleinschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

So wie die Presse im Sinne der Umerzieher umgestaltet wurde, so erging es auch dem Rundfunk und der Filmwirtschaft. Die bis 1945 in Deutschland produzierten Filme wurden zunächst generell verboten; dann gab man ausgewählte Revue- und Unterhaltungsfilme frei. (Noch heute sind zahlreiche Filme verboten.) Die Kinos zeigten zunächst überwiegend englisch- und russischsprachige Filme mit Untertiteln, bis nach den Prinzipien der Umerzieher gedrehte deutsche Filme zur Verfügung standen. (Beispiele: Die Mörder sind unter uns, Film ohne Titel, Rotation)

Umerziehung in Schulen und Universitäten

Parallel lief die Umerziehung in Schulen und Universitäten. Alle Schulbücher wurden verboten. Um Bücher verlegen zu können, benötigte man die Lizenz der Militärregierung. Es bestand erheblicher Bedarf an Neuerscheinungen, nachdem der Alliierte Kontrollrat insgesamt 34.645 Bücher verboten hatte sowie pauschal alle Bücher über den Ersten Weltkrieg und über die Olympischen Spiele 1936; das waren alles in allem drei- bis viermal so viele Bücher wie im Dritten Reich. (Siehe den Befehl Nr. 4 des Alliierten Kontrollrates vom 13. 5. 1946 „Betreffend Einziehung von Literatur und Werken nationalsozialistischen und militaristischen Charakters“ sowie „Liste der auszusondernden Literatur“ mit drei Nachträgen.) Nachdrucke im Uwe Berg Verlag, Toppenstedt 1983/1984.

[...]

[1] Den kompletten Essay als PDF-Datei: Die Umerziehung der Deutschen als Teil der psychologischen Kriegsführung.
http://www.deutschlandjournal.de/Deutschland_Journal_Ausgabe_20/Umerziehung_der_Deutschen_als_Teil_der.pdf

[2] Ein höchst brisantes Buch
http://vaterland.wordpress.com/2010/07/11/ein-hochst-brisantes-buch/

Im Jahre 2002 erschien Carl Zuckmayers (geb. 1896, gest. 1977) “Geheimreport“, den er im Exil für den US-amerikanischen Geheimdienst OSS* erstellte, als Buch. Er verfaßte 1943 bis 1944 eine Sammlung von Kurzbiographien, um den Amerikanern nach dem für sie siegreichen Kriegsende die Orientierung in der deutschen Kunst- und Kulturszene zu erleichtern, d.h. das Aussortieren der nazistisch belasteten Personen.

Quelle: Vaterland aus dem Exil>

========

Der BRD-Schwindel online, Logo

29.9.2013: <Weil es so wichtig ist: in diesem Beitrag der ARD wird erstmals gesagt, dass unsere Exportüberschüsse in Wirklichkeit Reparationen sind> - die EU ist Versailles II., Griechenland holt sich mit seinen Schulden die Reparationen von 1945 rein etc. 

aus: brd-schwindel.org; 29.9.2013;
http://brd-schwindel.org/weil-es-so-wichtig-ist-in-diesem-beitrag-der-ard-wird-erstmals-gesagt-dass-unsere-exportueberschuesse-in-wirklichkeit-reparationen-sind/

<von DT

Ab 39:10 min. Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben. Und dann, detailliert die Hintergründe zum Londoner Schuldenabkommen. Wieso die anderen Länder zugestimmt haben.

Ich bin mir sicher, bei den 2+4 Verhandlungen und darauf der Einführung des Euro hat sich das 1:1 wiederholt. DESWEGEN dürfen wir bei der Rückholung unserer Schulden aus GR, Spanien, etc. eben nicht einfach Sicherheiten wie die Ölfelder und Gasfelder Griechenlands, wie die ganzen Häuser und Grundstücke an der Costa Brava etc. verlangen.

1953, das ist jetzt 60 Jahre her. Und so lange schuften wir schon für die Besatzer. Die Geheimverträge dazu sollten jetzt eigentlich öffentlich werden, so daß man Einblick bekommen kann.

Die Wahrheit sieht noch schrecklicher aus, als ich mir sie vorgestellt habe: wie schon Josef Foschepoth schreibt, wird aus Besatzungsrecht DAUERHAFTES Recht. Das heißt, der 2+4 Vertrag, der ESM etc. sind so angelegt, daß sie nicht 2099 aufhören. Das heißt, anders als bei Versailles, wo das ganze nach 80 Jahren endete, werden auch meine Enkel und Urenkel, so es sie dann geben sollte, 2099 nicht das Besatzerjoch abstreifen können, sondern DAUERHAFT geknechtet sein.

Das ist eine ungeheure Einsicht. Es gibt gar keine Hoffnung auf eine Souveränität Deutschlands. Diese Einsicht hat Schäuble gehabt, und jetzt kann ich seine Rede vor den Frankfurter Bankern über die fehlende Souveränität Deutschlands seit dem 8.5.1945 100%ig verstehen.

“Deutsche” Politiker, sofern ihr noch einen Krümel Mumm in der Hose habt, sagt das doch endlich dem deutschen Volk offen und klar! Dann kann sich jeder frei entscheiden, ob er den Exodus wählt oder den passiven Widerstand, oder ob er weiter für die Besatzer im Hamsterrad knechtet.

Dieser Film ist ungeheuerlich. Ob Albrecht Ritschl von der LSE, der die Akten des Londoner Schuldenabkommens erforscht hat, auch Einblick in den 2+4 Vertrag hat?

Ab Minute 40:40:

“Zudem verzichteten all jene Länder, die im 2. WK von den Deutschen rücksichtslos ausgeplündert worden waren, in London auf ihre Reparationsansprüche.

SIE LIESSEN SICH ABER NUR DESHALB DARAUF EIN, WEIL DIE AMERIKANER IHNEN EINE ANDERE LÖSUNG SCHMACKHAFT MACHTEN:

DIE EINES DEUTSCHEN WIRTSCHAFTSWUNDERS, VON DEM GANZ EUROPA PROFITIEREN SOLLTE.

Ritschl: DIE AMERIKANER HABEN DAMALS DEN EUROPÄERN GESAGT: WAS IHR FÜR DEN WIEDERAUFBAU BRAUCHT IN WESTEUROPA SIND DEUTSCHE MASCHINEN, DEUTSCHE LOKOMOTIVEN, DEUTSCHE WARENLIEFERUNGEN ALLER ART, DAS KÖNNEN DIE DEUTSCHEN SEHR GUT.

WIR WERDEN EINFACH DIE DEUTSCHE KRIEGSMASCHINERIE ZIVILISIEREN UND ALS KAPITALGÜTERINDUSTRIE, ALS INVESTITIONSGÜTERINDUSTRIE FÜR DEN WESTEUROPÄISCHEN AUFBAU ZU NUTZE MACHEN.

DA WIRD ZWAR DANN IRGEND EINEM DEUTSCHEN VERMÖGENSKONTO WAS GUTGESCHRIEBEN (siehe zB unser Gold, was in USA lagert und was für die Exporte in die USA bezahlt wurde!!!!), ABER OB DAS DANN AUF DIE DAUER WIRKLICH GELEISTET UND BEZAHLT WIRD, DAS KANN MAN JA ERSTMAL SEHEN.

DAS IST EIN PROBLEM DER ZUKUNFT. IHR KRIEGT ALSO VON DEUTSCHLAND MEHR, ALS IHR NACH DEUTSCHLAND LIEFERN MÜSST. UND DIESES SPIEL SPIELEN WIR JETZT SEIT 60 JAHREN.

Stimme aus dem Off:

“Das große Spiel, das damals in London beschlossen wurde, führte die junge Bundesrepublik geradewegs ins Wirtschaftswunder. Das war die schöne Seite der Medaille. Man vergaß aber, den Deutschen zu sagen, daß all dies nur möglich war, weil andere Länder uns unsere Schulden erließen und auf Reparationen VERZICHTETEN. (Ist das ein Zynismus oder was???? Grade hieß es doch noch, daß wir seit 60 Jahren mit unseren Überschüssen bezahlen!!!) DAS IST DIE KEHRSEITE DES WIRTSCHAFTSWUNDERS.”

Also es blüht, aber wir haben nix davon. Genau das, was auch Sinn und andere gesagt haben: die Propaganda, von wegen der Euro nütze den Deutschen, ist Quatsch.

Mitterand sagte schon: Der Euro ist Versailles II. Nix anderes. Deswegen ist Lucke so gefährlich für die Besatzer, weil er genau an diesen Grundprinzipien der Tributzahlungen rüttelt. Deswegen ist der Euro (Zitat Kohl) eine Frage von Krieg und Frieden. Er ist Teil der Reparationen!

Das sagte ja auch schon Verheugen:

In Brüssel ist der II. WK noch sehr präsent, JEDEN TAG!

Ritschl:

“GANZ ZYNISCH GESAGT, KANN MAN SAGEN: EIGENTLICH HABEN DIE GRIECHEN DURCH IHRE VERSCHULDUNG SICH IHRE REPARATIONEN GEHOLT. WENN SIE JETZT IHRE SCHULDEN NICHT BEZAHLEN ODER NUR MIT GANZ GERINGER QUOTE BEZAHLEN, UND DARAUF WIRD ES HINAUSLAUFEN, DANN KÖNNTE MAN AUS WIRTSCHAFTLICHER SICHT ARGUMENTIEREN: MAN IST QUITT.

Das bedeutet, daß Merkel, Steinbrück, Trittin, Steinmeyer, Schäuble, Gabriel, Gysi, wie auch immer die Vasallen heißen, die Steuern erhöhen müssen, trotz Rekordüberschüsse, um diese Tribute brav abzuführen.

Und weil wir in den letzten 20 Jahren seit der Wiedervereinigung im Westen nix mehr saniert und repariert haben, weil wir alles nur nach Europa und nach USA abgeführt haben ist die Infrastruktur so runter gekommen, daß man jetzt sagt: man braucht für die Infrastruktur Steuererhöhungen.

Daß aber von den Milliarden der Mineralölsteuer, von der Einkommensteuer, etc., OHNE das Besatzerjoch, wir mehr als genug hätten, um super Infrastruktur, super Schulen und Unis etc. zu haben, das sagt man uns nicht. Weil von den bestehenden Steuereinnahmen brav weiter die Tribute gezahlt werden müssen.

Es ist KEINE Verschwörungstheorie. Es liegt alles so offen vor uns, wie ich es schon immer gesagt habe. Ich habe es aber nur geahnt. Es war die einzige logische Erklärung, für all die seltsamen Ereignisse, für all das seltsame Verhalten der führenden Politiker. Daher auch die Schuldenbremse, die uns nicht erlaubt, a la Weimar durch Gelddrucken dem Tributjoch zu entkommen. Zum ersten Mal hab ich die Bestätigung bekommen, daß genau DIES der Plan der Besatzer war.

Der Schlüssel liegt in den Vereinbarungen zum Londoner Schuldenabkommen, und dieser ARD Film und die Aussagen von Prof. Albrecht Ritschl von der LSE über seine Nachforschungen zum Schuldenabkommen belegen das jetzt alles.

Und Ritschl ist ein wahrer Kenner der Materie: er hat schon ausführlich über die Reparationen nach dem I. WK und Versailles publiziert.

personal.lse.ac.uk/ritschl/al_publ.html>

========

Bild online, Logo

21.11.2013: Historiker Baring: Deutschland soll selbstbewusster auftreten - das ewige übertriebene Duckertum dient der Welt gar nicht!!! - EU weg - EURO weg - keine Selbstverleugnung - Trauer um deutsche Kriegsopfer etc.

aus: Bild online: Das Vermächtnis des großen Historikers Arnulf Baring7 Wahrheiten über uns: Deutsche, die keiner hören will; 21.11.2013;
http://www.antizensur.de/arnulf-baring-7-wahrheiten-ueber-uns-deutsche-die-keiner-hoeren-will/
http://www.bild.de/politik/inland/politikwissenschaften/arnulf-barings-sieben-wahrheiten-ueber-uns-deutsche-33481974.bild.html

Buchempfehlung:
Arnulf Baring, „Der Unbequeme“, Europa Verlag, 400 Seiten, 21,90 Euro
Buch "Der Unbequeme" kaufen bei Amazon: http://www.amazon.de/Der-Unbequeme-Autobiografische-Arnulf-Baring/dp/3944305124

<Berlin – Er ist einer der klügsten Historiker und Politikwissenschaftler unseres Landes, beriet Kanzler und Präsidenten!

Jetzt hat Prof. Arnulf Baring (81) seine Lebenserinnerungen („Der Unbequeme“) aufgeschrieben. Darin mahnt Baring die Deutschen zu mehr Selbstbewusstsein und Streitlust.

Für BILD hat Baring die sieben wichtigsten Thesen seines Buchs zusammengefasst:

„Deutschland muss die wirklich großen Probleme unserer Zeit anpacken:

die dramatischen Folgen des Bevölkerungs-Schwunds

die gewaltigen Probleme des Euro und hoher Schuldenberge

• eine durchdachte Energieversorgung

 die möglicherweise notwendige Rückkehr zur Wehrpflicht.“

„Die Deutschen dürfen ihre Identität nicht länger allein aus den schrecklichen zwölf Jahren des Nationalsozialismus herleiten!

Stattdessen sollten wir unsere Nation vor dem Hintergrund von 1200 Jahren Geschichte würdigen, die im Großen und Ganzen gelungen waren.“

„Zwei Millionen deutsche Frauen wurden von sowjetischen Soldaten nach dem Krieg geschändet.

Sie wurden Opfer der größten Massenvergewaltigung in der Weltgeschichte und müssen endlich als Kriegsopfer anerkannt werden. Ich will als Deutscher auch über die eigenen Opfer trauern dürfen.“

„Die Seelenleiden des Weltkriegs sind für die Nachgeborenen nicht geringer als für die, die den Schrecken selbst erlebt haben!

Die Jungen leiden nur anders. Diese Spätfolgen dürfen wir nicht länger ignorieren.“

„Deutschland ist heute in Europa genauso isoliert wie vor 100 Jahren – am Vorabend des Ersten Weltkriegs.

Von dem Wunschdenken, uns in der Europäischen Union aufzulösen, hätten wir uns längst verabschieden müssen. Außerhalb unserer Grenzen hat das kein anderes Volk je gewollt oder geglaubt.“

„Die Demokratie in Deutschland wird mehr und mehr ausgehöhlt! Unser Parlament ist zur Farce geworden. Nur wenn Meinungen aufeinanderprallen, kann sich der Bürger ein Urteil bilden. Doch bei uns sind Debatten unerwünscht, kontroverse Standpunkte werden bekämpft wie Verbrechen.“

„Der Sinn des Lebens ist es, Leben weiterzugeben!

Im Rückblick auf mein Leben sind meine Kinder das größte Glück, das Wichtigste. Schade, dass Kinder in der öffentlichen Debatte nur noch als Last wahrgenommen werden.“>

========

YouTube online, Logo

Deutsche Presse ist vom kriminellen CIA finanziert, z.B. BILD

YouTube: BILD Zeitung wurde
                  von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow
YouTube: BILD Zeitung wurde von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow [3]

aus: YouTube: BILD Zeitung wurde von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow;
https://www.youtube.com/watch?v=t0fCpXVWKRU&feature=youtu.be

Einleitungstext: <Andreas von Bülow gehörte viele Jahre der Parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste an. Hier spricht er über die deutschen Medien, die allesamt nach 1945 gegründet, amerikanische Presse-Lizenzen bekommen, Verträge über nur positive Berichterstattung über USA und Israel unterschrieben und von CIA geleitet wurden.>
Ganzes Video: www.alpenparlament.tv/video/co...>

Die Aussage von Andreas von Bülow:




<Bei der Springerpresse weiss ich nur, dass die BILD-Zeitung - das ist in "Amerika" völlig bekannt - mit 7 Millionen Dollar von der CIA gegründet worden ist. Und damit haben sie - wenn Sie die deutschen Kanzler - ob SPD oder CDU - nehmen - eh, die erklären: Wir regieren das Volk mit der BILD-Zeitung und mit dem Fernsehen (20sek.). Und eh, und dann haben sie - ja - wobei ich die BILD-Zeitung insofern in Schutz nehmen muss, als dieses Buch herauskam [zeigt auf ein Buch vor sich auf einem Tisch], rief mich ein eh, ein eh, ein eh eh, ein BILD-Redakteur an [und sagte am Telefon] (44sek.):

"Also Herr von Bülow, Sie haben ein glänzendes Buch geschrieben. Ich kann Ihnen nur gratulieren dazu." (48sek.)

Das können Sie ja gar nicht positiv besprechen, denn Sie haben ja einen Eid geleistet an ein Redaktionsstatut unterschrieben (1min.0sek.), dass Sie nichts Kritisches über "Amerika" und nichts Kritisches über Israel sagen werden (1min.5sek.).

[Da antwortete der Anrufer]: "Na ja, ich bin so alt in dieser Redaktion, ich habe das NICHT unterschrieben (1min.11sek.), und ich überleg mir jetzt die ganze Zeit, wie ich das Buch so verreisse, dass es möglichst viele Leute kaufen werden." (1min.17sek.) [Gelächter und Applaus im Saal]

YouTube: BILD Zeitung wurde
                  von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow
YouTube: BILD Zeitung wurde von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow [4]

Aber, aber wenn man - wenn man: Natürlich! 1945 folgende haben alle Zeitungen Lizenzen von den Alliierten bekommen (1min.34sek.). Was da möglicherweise gespielt worden ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Das weiss ich nicht (1min.41sek.). Aber natürlich werden die Alliierten damals vor die Frage gestellt: Was machen wir eigentlich mit diesen Germanen? (1min.49sek.) - Eh, wir müssen sie nützen, um gegen die Kommunisten, möglichst auch sogar noch in den Krieg zu ziehen, wenns drauf ankommt (1min.55sek.). Also, was machen wir? Und dann könnte ich mir schon vorstellen, dass auch ein Springer zum Beispiel, ein ein ein eh Spiegel (2min.4sek.), wo wir ja auch - ich bin auf die Strasse gegangen für Augstein damals, als der Adenauer die - eh die Redakteure verhaftet hat in Oster [?] und so weiter (2min.14sek.) - und ehm, aber es ist trotzdem merkwürdig, dass sie dann feststellen müssen, dass sie den wichtigsten Ressourcen nach 1945 dieses nach "amerikanischem" TIME-Muster aufgebaute Nachrichtenmagazin, was ja aus allem die letzten Geheimnisse offenbart (2min.32sek.), also: Es ist ein unsäglicher Zustand, dass man da nur noch über Internet eigentlich der Wahrheit auf die Spur kommt (2min.40sek.). Das ist eine trostlose Situation (2min.43sek.).

Andreas von Bülow spricht
                  über die von den alliierten zugelassenen Zeitungen
                  nach 1945
Andreas von Bülow spricht über die von den alliierten zugelassenen Zeitungen nach 1945 [5]

========

Wenn Deutschland mehr Einwanderer als Kinder hat

YouTube online, Logo

Video 15.12.2013: Es ist statistisch bewiesen, dass die Deutschen aussterben, wenn es so weitergeht

Die ganzen Völkerwanderungen nach Deutschland bewirken, dass Deutsche immer weniger und Ausländer immer mehr werden:

Video 15.12.2013: Das Aussterben der Deutschen (3min.59sek.)

Video 15.12.2013: Das Aussterben der Deutschen (3min.59sek.)
https://www.youtube.com/watch?v=4Q-z_PbPsI4 


Die Bevölkerungprognosen für Deutschland, das bald nicht mehr deutsch ist

Der Text:

<Die Erhaltung des Deutschen Volkes ist kein Thema für unsere Staatsführung. Diese Erkenntnis vermittelt die Zwischenergebnisse der "Enquete-Kommission Demographischer Wandel" des Deutschen Bundestages, die als oberste Untersuchungs- und Vorschlagskommission für die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland eingesetzt wurde. Nachstehende Feststelluingen beziehen sich auf den 1. Zwischenbericht dieser Kommission von 1994. Danach hat Deutschland eine Bevölkerungsveränderung wie folgt zu erwarten (22sek.):

Anfangs der siebziger Jahre haben Regierungsvertreter, z.B. der damalige Ausländerbeauftragte und frühere Ministerpräsident in NRW, Heinz Kühn, erklärt, dass ein Ausländeranteil von 10% die Grenze des Erträglichen darstellt. Schon 1995 war dieser Anteil in der mittleren und unteren Altersgruippe weit überschritten> (45sek.).

Eine Statistik von 1995 besagt:
Bevölkerung 0-20 Jahre: 14,5 Millionen Deutsche, 1,8 Millionen Zuwanderer
Bevölkerung 20-60 Jahre: 42,7 Millionen Deutsche, 8,6 Millionen Zuwanderer
Bevölkerung ab 60 Jahre: 15,3 Millionen Deutsche, 0,3 Millionen Zuwanderer. (56sek.)

Und nun kommt der dramatische, deutsche Bevölkerungsschwund bei den Menschen bis 60 Jahre:

<Die Gruppe der über 60jährigen hat sich von 15 Millionen auf 21 Millionen erhöht. Die Gruppe der 20 bis 60jährigen ist von 43 auf 26 Millionen geschwunden. Die Gruppe der unter 20jährigen ist von 14,5 Millionen auf 9 Millionen gesunken.> (1min.3sek.)

Über 60: 15 -> 21 Mio.
20-60: 43 -> 26 Mio.
bis 20: 14,5 -> 9 Mio.

Die Voraussage für das Jahr 2030 sieht dann so aus, dass rund 50 Millionen Deutsche mit 20 Millionen Zuwanderern leben müssen. Der statistische Voranschlag:

Über 60: 21,3 Mio. Deutsche - 1,5 Mio. Zuwanderer
20-60: 26,2 Mio. Deutsche - 13,5 Mio. Zuwanderer
0-20: 8,9 Mio. Deutsche - 6,5 Mio. Zuwanderer (1min.10sek.).

Zuwanderer: Ihre Gesamtzahl hat sich verdoppelt von 10,7 Millionen auf 21,5 Millionen. Die über 60jährigen haben sich verfünffacht von 0,3 Millionen auf 1,5 Millionen. Die 20 bis 60jährigen haben sich vermehrt von 8,6 Millionen auf 13,5 Millionen. Die unter 20jährigen haben sich vervielfacht von 1,8 Millionen auf 6,5 Millionen.> (1min.28sek.)

Zuwanderer (Prognose):
Insgesamt: 1995: 10,7 Mio. - 2030: 21,5 Mio.
Über 60: 1995: 0,3 Mio. - 2030: 1,5 Mio.
20-60: 1995: 8,6 Mio. - 2030: 13,5 Mio.
bis 20: 1995: 1,8 Mio. - 2030: 6,5 Mio.

Weiter im Text:
<Während die alten Deutschen (über 60 Jahre) fast noch unter sich sind, kommen in der mittleren Altersstufe (20 bis 60-jährige) auf 100 Deutsche bereits 51 Zugewanderte und bei den Jungen (0 bis 20-Jährige) auf 100 Deutsche bereits 73 Zugewanderte (1min.45sek.). Von 41 Millionen verbliebenen Deutschen sind fast die Hälfte (19 Millionen) älter als 60 Jhre. Die 20- bis 60-Jährigen zählen nur noch 17 Millionen (1995: 43 Millionen). Die Gruppe der unter 20-Jährigen beträgt noch 6 Millionen (1995: 14,5 Millionen). (2min.3sek.)

Die statistische Prognose für das Jahr 2050:
Deutsche über 60: 19 Mio. - Zuwanderer: 2,5 Mio.
Deutsche 20-60: 16,6 Mio. - Zuwanderer: 16,8 Mio.
Deutsche 0-20: 5,8 Mio. - Zuwanderer: 8,2 Mio. (2min.10sek.)

Weiter im Text:
<Zuwanderer: Ihre Gesamtzahl ist auf [aufgerundet] 28 Millionen angestiegen. Die über 60-Jährigen zählen nun 2,5 Millionen. Die Zahl der 20- bis 60-Jährigen ist mit [aufgerundet] 17 Millionen so gross wie die der verbliebenen Deutschen. Die Gruppe der unter 20-Jährigen übersteigt mit [über] 8 Millionen die Zahl der Deutschen beträchtlich.> (2min.30sek.)

Weiter im Text:
<Wegen des deutschen Geburtenberges um 1965 hat die Zahl der älteren Deutschen (über 60-Jährige) stärker zugenommen als die der gleich alten Zugewanderten. In der mittleren Altersstufe halten sich Zugewanderte und Deutsche gerade die Waage. Bei den Jüngeren (unter 20-Jährige) kommen auf 100 Deutsche bereits 141 Zugewanderte!> (2min.50sek.)

Weiter im Text:
<Der erwähnte Zwischenbericht der Enquete-Kommission Demographischer Wandel des Deutschen Bundestages geht von den Wohnbevölkerungszahlen des Statistischen Bundesamtes aus. Dieses unterscheidet nicht nach Abstammung, sondern nur nach Staatsangehörigkeit. Eingebürgerte fremde Zuwanderer werden amtlich nicht mehr als solche, sondern als "Deutsche" geführt. Ihr Anteil hat inzwischen grosses Gewicht und steigt unablässig weiter an. Um Bezugsgrössen für die Veränderung der Bevölkerungszusammensetzung zu erhalten, sind die Zahl der deutschen Stammbevölkerung und die Zahl der Zugewanderten und deren Nachwuchs geschätzt (3min.15sek.). Unter dem Begriff Zuwanderer sind neben den offiziell zugewanderten Ausländern auch die illegal zugewanderten hinzugeschätzt (3min.25sek.). Die Zukunftserwartungen der Enquete-Kommission gehen nach 2010 von einer jährlich sinkenden Gesamtbevölkerungszahl aus! Doch in Anbetracht des Bevölkerungsüberdrucks von aussen und der durchlässigen Grenzen ist es unwahrscheinlich, dass die Gesambevölkerung unter die heutige Zahl von rund 83 Millionen absinken kann. Danach würde z.B. die Zahl der Zuwanderer und ihres Nachwuchses im Jahr 2050 nicht "nur" auf 28 Millionen, sondern auf mindestens 42 Millionen zunehmen. (83 Millionen minus 41 Millionen Deutsche = 42 Millionen). Unter dieser wahrscheinlicheren Annahme fallen die oben angegebenen Zahlenverschiebungen zugunsten der Zuwanderer und zu Lasten der deutschen Stammbevölkerung noch weit krasser aus (3min.50sek.). Der 1. Zwischenbericht der Enquete-Kommission Demographischer Wandel - Herausforderung einer älter werdenden Gesellschaft an den Einzelnen und die Politik - erschien als Buch in der Reihe "Zur Sache". Herausgeber: Deutscher Bundestag, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Bonn 1994.>

***

Deutsche sollen wissen, was die kriminellen Zionisten vorhaben:

YouTube online, Logo

Video 29.10.2013: Die kriminellen Zionisten wollten Deutschland schon 1941-1945 zerstören - Sterilisationspläne und Karten

Video 29.10.2013: Jüdische [zionistische] Todespläne für das deutsche Volk [1941-1945] (4min.36sek.)


Video 29.10.2013: Jüdische [zionistische] Todespläne für das deutsche Volk (4min.36sek.)
https://www.youtube.com/watch?v=dPthInNbItE

Text:
<Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Aussenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiss, sind die Deutschen.> (10sek.)

Jugendliche und Studenten feiern auf Demonstrationen bereits den neuen "Geist" mit dem Transparent "Hurra. Wir verblöden" (14sek.).

Nun kommt der Text auf Deutschland ab 1943 zu sprechen:
<Deutschlands Zukunft wurde bereits vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs entschieden. Wir stellen euch 3 dieser Pläne mit diesem Video vor:
-- Hooton-Plan
-- Kaufman-Plan
-- Morgenthau-Plan (24sek.).

[Der Ausrottungsplan von Hooton gegen Deutsche]

Earnest Albert Hooton, Portrait
Earnest Albert Hooton, Portrait

Der Hooton-Plan: Professor Earnest Albert Hooton (1887-1954) - an American "Dr. Strangelove" (33sek.).

Am 4. Januar 1943 veröffentlichte Hooton im Peabody Magazine, New York (38sek.):

"Allgemeine Zielrichtung ist es, den deutschen Nationalismus zu zerstören. Der Zweck dieser Massnahmen ist es unter anderem, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren, sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern in Deutschland zu fördern." (51sek.)

[Hooton-Plan: Deutsche genmanipulieren und 20 Jahre als Arbeitssklaven einsetzen]

Hooton am 10. Oktober 1944 in der New York Times (58sek.):

Ausser vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die "kriegerischen Erbanlagen" wegzuzüchten, empfahl er, den Grossteil der Angehörigen der Deuschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen (1min.10sek.).

Hooton verstand es, die rassischen Eigenschaften in den Mittelpunkt zu stellen. Er sah Umvolkung als notwendige Massnahme zu ihrer erfolgreichen und dauerhaften Unterwerfung an (1min.22sek.). Eine biologische Waffe im Sinne der "Umzüchtung".> (1min.28sek.)

Es folgt das Foto einer gemischtrassischen Familie mit deutsch-weisser Mutter, schwarzafrikanischen Vater und Mischlingskind (1min.32sek.).

[Der Kaufman-Plan: Hetze gegen Deutschland mit Zwangssterilisationen]

<Kommen wir zum Kaufman-Plan (1min.36sek.), erschienen Anfang 1941 von dem damals 31-jährigen Juden Theodore Newman Kaufman in einer im Selbstverlag unter dem Titel "Germany Must Perish" veröffentlichten Broschüre.> (1min.46sek.) [Anfang 1941 hatte der Russlandfeldzug noch gar nicht begonnen, und die ganze jüdische Auswanderung und Vertreibung aus NS-Gebieten war von den Zionisten gesteuert und war von den Zionisten so gewollt, um Juden nach Palästina zu treiben!!!]

Kaufman: Buch "Germany must
                                perish"
Kaufman: Buch "Germany must perish"

Und was steht da drin in diesem zionistischen Hetzbuch "Germany must perish"?

<Die Kernaussage bestand darin, dass im Falle eines Krieges [der faschistischen "USA"] mit Deutschland nach dem Sieg der Alliierten alle deutschen Frauen unter 45 und alle deutschen Männer unter 60 zwangssterilisiert werden sollten.> (2min.2sek.)

[Die Ureinwohner in den faschistischen "USA" wurden bis in die 1980er Jahre zwangssterilisiert, das war für die Fascho-"USA" gar keine neue Methode, sondern nur eine Ausweitung der Methode].

<So könne der aggressive, seiner Meinung nach tief in den Deutschen verankerte ("inbred") "Germanism", der angeblich ewig die Welt mit Krieg bedrohe, ein für allemal beseitigt werden.> (2min.12sek.)

[Dabei waren es die Faschisten der "USA", die Hitler erstens finanzierten und zweitens die Aufrüstung mit neuen Industrien finanzierten, die man in 0,nichts in eine Rüstungsindustrie umfunktionieren konnte].

[Die Deutschland-Karte von Kaufman]

<Hier eine modernisierte Karte basierend auf Kaufmans Plan, jedoch mit der Besonderheit, dass Österreich bestehen bleibt.> (2min.20sek.)

Deutschland gibt es nicht mehr - das ist die kriminelle Fantasie des kriminellen Zionisten Kaufman über Europa:

Die Karte des kriminellen Zionisten
                                Kaufman von Europa ohne Deutschland
Die Karte des kriminellen Zionisten Kaufman von Europa ohne Deutschland

<Hier ohne Österreich.> (2min.28sek.)

Deutschland und Österreich gibt es nicht mehr - das ist die kriminelle Fantasie des kriminellen Zionisten Kaufman über Europa:

Die Karte des
                              kriminellen Zionisten Kaufman von Europa
                              ohne Deutschland Die Karte des Zionisten
                              Kaufman von Europa ohne Deutschland und
                              ohne Österreich
Die Karte des kriminellen Zionisten Kaufman von Europa ohne Deutschland Die Karte des Zionisten Kaufman von Europa ohne Deutschland und ohne Österreich

<Mit anderen Worten steht in diesem Plan die detaillierte Ausrottung der Zivilbevölkerung (2min.38sek.). Schrecklich, dass man in Erwägung zog, sogar kleine Kinder durch medizinische Eingriffe unfruchtbar zu machen...> (2min.46sek.)

[Die Sterilisation von Menschen und Kindern war die ganz "normale" Methode in den faschistischen "USA" gegen die Ureinwohner. Eigenartigerweise lehnt sich die feige Politik Europas immer noch an die faschistischen "USA" an und erwähnt den Genozid und Völkermord an den Ureinwohnern NIE].

[Der kriminelle Morgenthau-Plan]

<Dann zeigen wir euch jetzt mal, was der Morgenthau-Plan beinhaltet (2min.57sek.). Der wohl bekannteste Genozid-Plan wurde durch einen der führenden, amerikanischen Juden [Zionist], den damaligen US-Finanzminister Henry Morgenthau jr. (1891-1967) vorgelegt.> (3min.3sek.)

Der kriminelle Zionist Morgenthau,
                                Portrait
Der kriminelle Zionist Morgenthau, Portrait

<Der Plan sah die Teilung Deutschlands in einen Norddeutschen Staat, einen Süddeutschen Staat und eine Internationale Zone sowie eine komplette De-Industrialisierung und die Umwandlung in ein Agrarland, einhergehend mit einer drastischen Dezmiierung der Bevölekrung durch eine auf 20 Jahre angesetzte Sterilisation vor.> (3min.24sek.)

[Beim Sterilisieren hatten die kriminellen Zionisten in den "USA" schon "Erfahrung" bei den Sterilisierungen der Ureinwohner bis in die 1980er Jahre].

<Vorrangig war es jedoch ein Massenmordplan an Deutschen; vorgesehen war die Vernichtung von bis zu 40 Prozent des deutschen Volkes.> (3min.32sek.)

[Dies wurde dann mit den Rheinwiesenlagern und dem Massenmord an deutschen Flüchtlingen und an der deutschen Bevölkerung während der Nachkriegszeit auch umgesetzt - mit 12 Millionen Toten].

[Was gemäss dem kriminellen Morgenthau aus Deutschland werden sollte]

<Einst geplante Gebietsannexionen, "die grosse Lösung":> (3min.36sek.)

Karte des kriminellen Zionisten
                                Morgenthau mit einem Nordstaat
                                Deutschland, einem Südstaat Deutschland,
                                eine internationale Zone (Ruhrgebiet)
                                und Abtretungen von Gebieten an Holland,
                                Frankreich, Tschechien, Polen und
                                Dänemark.
Karte des kriminellen Zionisten Morgenthau mit einem Nordstaat Deutschland, einem Südstaat Deutschland, eine internationale Zone (Ruhrgebiet) und Abtretungen von Gebieten an Holland, Frankreich, Tschechien, Polen und Dänemark.

<"Die kleine Lösung":> (3min.44sek.)

Karte des
                              kriminellen Zionisten Morgenthau mit einem
                              Nordstaat Deutschland, einem Südstaat
                              Deutschland, eine internationale Zone
                              (Ruhrgebiet) und Abtretungen von Gebieten
                              an Holland, Frankreich, Tschechien, Polen
                              und Dänemark, aber Österreich und Ungarn
                              sind zusammen.
Karte des kriminellen Zionisten Morgenthau mit einem Nordstaat Deutschland, einem Südstaat Deutschland, eine internationale Zone (Ruhrgebiet) und Abtretungen von Gebieten an Holland, Frankreich, Tschechien, Polen und Dänemark, aber Österreich und Ungarn sind zusammen.


<Damit nicht genug, erkannte auch Morgenthau die herausragende Rolle der psychologischen Kriegsführung und stellte einen Generalplan zur Umerziehung der Besiegten bereit (4min.0sek.). Am 15. September 1944 wurde der Plan, in bereits abgeschwächter Version, auf der Konferenz von Quebec, vom britischen Premierminister Churchill und dem amerikanischen Präsidenten Roosevelt paraphiert (4min.10sek.). In Nachkriegsdeutschland erfolgte aber nicht die gesamte Umsetzung der genannten Pläne. Teilweise sicherlich aufgrund der Empörung in der Öffentlicheit, weshalb ein langsamerer Zerstörungsprozess gewählt wurde (4min.20sek.). Der klare Kurswechsel entwickelte sich erst, als der "Kalte Krieg" ausbrach, doch das Ziel, das deutsche Volk zu vernichten, war immer real. Man fand andere Wege, die meisten Ziele zu verwirklichen..... (4min.30sek.) Sie morden weiter !!> (4min.33sek.)

[Die zionistische Weltzerstörung seit dem 11. September 2001 - Millionen Muslime auf der Flucht vor "US"-Manipulationen und Bomben - manipuliert von zionistischen CIA-Schlepperbanden
Sie morden weiter, die kriminellen Zionisten, seit dem 11. September 2011 gegen den gesamten Islam. Sie zerstören systematisch der Reihe nach alle muslimischen Staaten mit Manipulationen und Bomben und Ruinen, und gleichzeitig orgenisieren die kriminellen Zionisten vom CIA dann die Schlepper, die 100.000e wenn nicht gar Millionen Muslime nach Europa verschleppen, vor allem nach Deutschland. Die deutsch-zionistische Regierung Merkel will das bis heute (2014) nicht bemerkt haben und hat bis heute KEINE Massnahmen gegen den zerstörerischen Staat "USA" ergriffen (z.B. Austritt aus der kriminellen NATO mit ihren Uraniumbomben und Verseuchungen ganzer Länder), sondern die Merkel-Regierung wie auch die anderen "NATO-Staaten" halten an der "Allianz" mit der zerstörerisch-zionistischen "US"-Regierung in Washington fest und akzeptieren jede Menge Flüchtlinge, die es eigentlich gar nicht geben müsste, wenn es die kriminellen "USA" nicht gäbe...].

***

YouTube online, Logo

Das verarschte Deutschland: Die zionistische Jüdin Angela Merkel hat 2008 bis 2014 Deutschland verschenkt

Zionistin Merkel hat einen Israel-Pass und hat von 2008 bis 2014 Deutschland verschenkt - streng nach dem zionistischen Programm:

Video: <Angela Merkel ist Jüdin> (7min.1sek.)

Video: <Angela Merkel ist Jüdin> (7min.1sek.)
https://www.youtube.com/watch?v=kbIA9oRuEeI

Zusammenfassung von der YouTube Webseite:
ANGELA MERKEL wird als erstes Kind von HORST KASNER, geb. KAZMIERCZAK, und HERLIND KASNER, geb. JENTZSCH, 1954 in Hamburg (nach unbestätigten Quellen allerdings in den U.S.A.) geboren und bekommt den Namen ANGELA DOROTHEA KASNER. Sie hat (angeblich) zwei Geschwister, Bruder Marcus und Schwester Irene. Der Vater, uneheliches Kind von ANNA RYCHLICKA KAZMIERCZAK und LUDWIK WOJCIECHOWSKI, ist evangelischer Pfarrer; die Mutter, eine polnische Jüdin aus Galizien, Lehrerin. Ihr Großvater mütterlicherseits hieß LUDWIK KAZMIERCZAK, stammte aus Posen und kämpfte im Ersten Weltkrieg gegen Deutschland. Das belegt ein Photo ihres Vetters zweiten Grades, Cousins ihres Vaters und Neffen ihres Großvaters, des 79jährigen pensionierten Buchhalters ZYGMUNT RYCHLICKI, in der polnischen Zeitung „Gazeta Wyborcza“. Das Bild zeigt ihren Großvater in der Uniform der sog. Haller-Armee, einer Einheit von Polen, die in der französischen Armee gegen Deutsche kämpfte.

Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel am 18. März 2008 vor der Knesset in Israel:

Frau Jüdin
                              Merkel vor der Knesset 2008
Frau Jüdin Merkel vor der Knesset 2008

<Sehr geehrte Damen und Herren, Frau Präsidentin, ani muda lachem, shenitan li, le ladere lechem, kan me bait me chubatse, sekavot kadol asuri (15sek.). [Applaus 10 Sekunden]. Ich danke allen Abgeordneten der Knesset dafür, ich danke allen, dass ich in meiner Muttersprache heute zu ihnen sprechen darf." (35sek.)

Jüdische Mutter - israelischer Pass - ist Bundeskanzlerin

Sprecherin: <Aber viele vergessen, dass Frau Merkel nicht nur einen Vater hat. Ihre Mutter war eine Jüdin aus Polen, Herlind Jentzsch (45sek.). Und weil in Israel die jüdische Abstammung über die Mutter weitergegeben wird, hätte sie auch keine Probleme, einen israelischen Pass zu bekommen (53sek.). Wenn man einem Herrn Ebel Glauben schenkt, dann hat sie sich sowieso schon einen israelischen Pass besorgt (59sek.). Eine Frau mit israelischem Pass an der Spitze der BRD, ach ne (1min.6sek.).

U-Boote für Israel - weitgehend geschenkt

Sprecher: "Sponsert der deutsche Steuerzahler nuklearwaffenfähige U-Boote für Israel? Israel erhielt bereits drei in Deutschland gebaute Delphin-U-Boote weitgehend geschenkt (1min.17sek.). Ein sechstes U-Boot, das voraussichtlich 2016/2017 geliefert werden soll, kostet den Steuerzahler 35 Millionen Euro." (1min.29sek.)

Sprecher: <Israel hat seit längerer Zeit die Reichweite seiner nuklear bewaffneten, landgestützten Raketen erweitert. Tatsache ist, dass Israel den Atomwaffen-Sperrvertrag NICHT unterzeichnet hat, und einen Atomwaffenbesitz bislang nie offiziell bestätigt hat.> (1min.47sek.)

Sprecherin: <Das einzige Land in dieser Region, das überhaupt atomare Bewaffnung hat, und welches auch Expansionspolitik bereit ist, die auch einzusetzen, das ist das Gebilde, das sich "Israel" nennt.> (2min.0sek.)

Frau Merkel in der Knesset:

<Ich wiederhol' es heute. Nicht die Welt muss Iran beweisen, dass Iran die Atombombe baut, [sondern] Iran muss die Welt überzeugen, dass er die Atombombe nicht will (2min.15sek.). Die Sicherheit Israels ist für mich als deutsche Bundeskanzlerin niemals verhandelbar. Und wenn das so ist, dann dürfen das in der Stunde der Bewährung keine leeren Worte bleiben.> (2min.27sek.)

Sprecher: <Merkels Versprechung vor dem Parlament Israels ist zur Doktrin geworden. Neutral kann Deutschland nicht mehr sein.> (2min.35sek.)

Frau Jüdin Merkel mit Hitler-Gruss
                                mit Israel-Fahne
Frau Jüdin Merkel mit Hitler-Gruss mit Israel-Fahne

Sprecherin: <Warum die deutsche Regierung praktisch mit den Verbrechen der Besatzung kollaboriert, und die aggressive Politik>

Sprecher: <"USA" und Israel>

Sprecherin: unterstützt (2min.43sek.). Wann wird Deutschland aufwachen und verstehen? Auf der Seite der Juden zu stehen bedeutet dieses Mal jene zu unterstützen>

Sprecher: <die die ganze Welt beherrschen wollen.> (2min.54sek.)

Sprecherin: <Unser aller Merkel. Wer kennt sie nicht? Unsere geliebte Bundeskanzlerin die gar den Iran rügt, weil er angeblich Atomwaffen baut, aber im gleichen Atemzug atomwaffenfähige Unterseeboote nach Israel verschenkt (3min.11sek.). Tag und Nacht kämpft sie gegen den Antisemitismus in Deutschland, wobei sie natürlich nicht erklärt, wer denn nun eigentlich ein Semit ist, denn bei den Juden scheint es ja schwer zu sein, die semitische Herkunft nachzuweisen.> (3min.26sek.)

Merkel - auch Bilderbergerin - und mit zionistischem Bnei-Brith-Orden

Sprecherin: <2005 wurde sie zur alljährigen Bilderberg-Konferenz eingeladen und gebrieft, wie man so schön im Denglischen sagt. Kurze Zeit später wurde sie zur Geschäftsführerin der BRD gewählt. Da die Wahlbeteiligung bei knapp über 66% lag, also die 2/3 Wählerstimmen, die man für eine erfolgreiche Wahl benötigt (3min.50sek.). Was für ein Zufall auch. Und von diesen 66% nicht mal die Hälfte CDU gewählt haben, besitzt unsere nette Kanzlerin gar keine Mehrheit mehr im deutschen Volk (4min.1sek.). Aber Frau Merkel hat gar keine Zeit, sich damit zu befassen, die Mehrheit des Volkes hinter sich zu bekommen (4min.8sek.). Ihre Reden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sind dann auch so langatmig und nervtötend und vor allem oberflächlich, in vielen Fällen sogar schlicht erlogen (4min.20sek.).

Wirklich Mühe scheint sich Frau Merkel aber für ihre jüdischen Freunde zu machen (4min.24sek.). Schliesslich kommt eine Leo-Beck-Auszeichnung nicht von ungefähr (4min.28sek.). Und auch die Bnei Brith-Auszeichnung für ihren Kampf gegen den Antisemitismus hat sie schon eingeheimst (4min.35sek.). Wobei sich hier natürlich die Frage stellt, wieso einer Nicht-Jüdin wie Frau Merkel solche Ehre zuteil wird. Schliesslich wird dieser Orden hauptsächlich, wenn nicht sogar nur, an Juden verliehen (4min.47sek.).

Jüdin Angela Merkel mit dem
                                zionistischen Bnei-Brith-Orden
Jüdin Angela Merkel mit dem zionistischen Bnei-Brith-Orden

Helmut Kohl (Henoch Kohn) mit jüdisch-zionistischem Orden

Sprecherin: <Unser Altkanzler Helmut Kohl, der ja angeblich Henoch Kohn hiess, hat sich diese Auszeichnung damals auch unter den Nagel gerissen (4min.56sek.).

Helmut Kohl
                              alias Henoch Kohn mit dem zionistischen
                              Bnei-Brith-Orden
Helmut Kohl alias Henoch Kohn mit dem zionistischen Bnei-Brith-Orden

Frau Merkel mag auch gerne Kaffeekränzchen halten. Sie trifft sich gerne mal mit Frau Knobloch vom Zentralrat der Juden und der Zionist [?]  von Bertelsmann, und wahrscheinlich wird da nur über die neuesten Modetrends diskutiert (5min.12sek.).

Die politische Leitlinie mit dem zionistischen Israel und die Doktrin der "historischen Schuld"

Etwas muss man ihr aber lassen. Sie spricht eigentlich öfter mal Klartext. Wenn Frau Merkel erkärt, dass Israel die Staatsraison der BRD ist und Versprechen nur Lügen sind, dann hilft das hoffentlich anderen Deutschen aufzuwachen (5min.28sek.). In Deutschland ist es natürlich möglich, sich s offen zu Israel zu bekennen und so frontal den israelischen Kurs einzuschlagen, weil wir ja eine historische Schuld den Juden gegenüber haben sollen (5min.40sek.), und weil wir das jeden Tag im Fernsehen gesagt bekommen. Ob direkt oder indirekt, spielt dabei keine grosse Rolle (5min.48sek.). So akzeptieren wir dieses Verhalten auch noch völlig widerspruchslos. Natürlich: Die meisten kennen es ja auch nicht anders (5min.56sek.). Viele fragen sich, warum eine Frau, die die Tochter eines Pastors ist, sich so energisch für Israel einsetzt. Schliesslich sollte ein Pastor seine Bibel kennen und so viel Gutes steht da über Juden jetzt nicht unbedingt drin (6min.11sek.). Aber viele vergessen, dass Frau Merkel nicht nur einen Vater hat. Ihre Mutter war eine Jüdin aus Polen, Herlind Jentzsch (6min.21sek.). Und weil im Judentum die jüdische Abstammung über die Mutter weitergegeben wird, hätte sie auch keine Probleme, einen israelischen Pass zu bekommen (6min.28sek.). Wenn man einem Herrn Ebel Glauben schenkt, dann hat sie sich sowieso schon einen israelischen Pass besorgt (6min.35sek.), eine Frau mit israelischem Pass an der Spitze der BRD. Ach ne!> (6min.42sek.)

Jüdin Angela
                              Merkel und der Vater ist ein christlicher
                              Pastor
Jüdin Angela Merkel und der Vater ist ein christlicher Pastor Horst Kasner

Jüdin Angela Merkel und die
                              jüdische Mutter
Jüdin Angela Merkel und die jüdische Mutter Herlind Kasner, geborene Jentzsch

Jüdin Angela Merkel hat als
                              Bundeskanzlerin mit jüdischem Pass von
                              2008 bis 2014 Deutschland verschenkt
Die zionistische Jüdin Angela Merkel hat als Bundeskanzlerin mit jüdischem Pass von 2008 bis 2014 Deutschland verschenkt - sie ist eine Agentin

Sprecher: <Das Wesen der Unmoral ist die Neigung der Menschen, für ihre eigene Person Ausnahmen zu machen.> (6min.54sek.)

Merkel 2014 positioniert Berlin in Polen: <Das soll Berlin sein ne? Oder? Da ist Berlin. Oh, was ist denn das hier?> (6min.55sek.) - Russland. - Was? - Russland." (7min.0sek.)

Jüdin Frau Merkel ortet Berlin in
                                Russland, 2014 - das ist der Beweis,
                                dass sie nur eine Agentin ist...
Jüdin Frau Merkel ortet Berlin in Russland, 2014 - das ist der Beweis, dass sie nur eine Agentin ist...

Regie Toni All>


Deutschland wird von einer Zionistin regiert, die Deutschland auf charmante Art und Weise zerstört.

Das Verschenken von Deutschland an das zionistische Mafia-Brüssel ist wahrscheinlich nur ein Programmpunkt von vielen, Deutschland zu zerstören.

Frau Angela Merkel ist eine Agentin der kriminellen Zionisten.

<<     >>




Fotoquellen
[1] Berliner Mauer, Loch von 1990: Postkarte aus Berlin von 1990
[2] Richard Fuld:
http://globalfire.tv/nj/09de/globalismus/fischzug.htm
[3]
BILD Zeitung wurde von CIA finanziert! - Aussagen von Andreas von Bülow;
https://www.youtube.com/watch?v=t0fCpXVWKRU&feature=youtu.be, 48sek.
[4] ebenda, 1min.13sek.
[5] ebenda, 1min.30sek.

Der
                            BRD-Schwindel online, Logo  Bild online, Logo  YouTube online, Logo

^