Kontakt / contact     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück

Helmut Schmidt. Meldungen

Ein starker Mensch, der immer noch raucht, wird alt und schwach - und die Gesundheitsmassnahmen

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook








20 minuten online, Logo

Gesundheitsprobleme: Helmut Schmidt an den Rollstuhl gefesselt

aus: 20 minuten online; 30.10.2009; http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15087238

<Der 90-jährige Altbundeskanzler Helmut Schmidt leidet beim Gehen unter so starken Schmerzen, dass er in Zukunft auf den Rollstuhl angewiesen sein wird.

Helmut Schmidt, Altkanzler und Deutschlands prominentester Raucher.

Im Rollstuhl erspare er sich diese Schmerzen, wie sein Hamburger Büro der Nachrichtenagentur AP am Freitag mitteilte. Am Donnerstagabend nahm der 90-Jährige im Rollstuhl an einer Preisverleihung teil.

Die Gesundheit ist für Schmidt leidiges Dauerthema: Nach einer Serie von Ohnmachtsanfällen bekam er noch als Bundeskanzler einen Herzschrittmacher, 2002 überstand er einen schweren Infarkt und eine Operation am offenen Herzen. Ausserdem hat er das Gehör weitgehend verloren und wurde zuletzt wegen eines Augenleidens im Krankenhaus behandelt.

Trotz der Belastungen ist Schmidt weiter für die Wochenzeitung «Die Zeit» aktiv, zuletzt führte das Blatt eine lockere Gesprächsreihe von Schmidt mit Chefredakteur Giovanni di Lorenzo in der Magazin-Beilage wieder ein. Der «Bild»-Zeitung teilte Schmidt ausserdem am Mittwoch mit, er sei wohlauf und arbeite wie üblich.

Auch Schmidts Frau Loki geht es gesundheitlich zurzeit nach mehreren Operationen vergleichsweise gut: Vergangene Woche stellte sie persönlich die Blume des Jahres vor. 2008 nahm sie aus gesundheitlichen Gründen erstmals nicht an der Verleihung teil. Loki Schmidt kam mit einem Gehwagen und plauderte angeregt über die Blume des Jahres, die Sibirische Schwertlilie, die sie auch selbst in ihrem Garten angepflanzt hat.
(ap)>


Kommentar: Gesundheitsmassnahmen für Helmut Schmidt

Es ist so schade, dass der Helmut keinen Gesundheitstip beachtet. die meisten Politiker sind derart besessen von den Produkten der Industrie, dass sie meinen, die Industrie würde ihnen nützen, und die Natur nütze nichts. Wenn Helmut Schmidt die folgenden Tips beachtet, kann er wieder schmerzfrei werden, und sicher noch 30 Jahre weiterleben:

-- aufhören zu rauchen, das nicht nur seinen gesamten Körper schädigt und blockiert, sondern der Passivrauch schädigt auch seine Mitmenschen
-- Blutgruppenernährung einführen, damit alle Organe wieder optimale Bedingungen zum Funktionieren haben
-- Amalgam rausnehmen lassen, damit garantiert keine Metalle von Zahnfüllungen die Organe belasten (siehe: Amalgam - Volksvergiftung, oder Mutter: Amalgam-Zivilisationskrankheiten)
-- Naturmedizin einsetzen (z.B. von Dr. Vogel), so dass Nebenwirkungen auf ein Minimum reduziert werden, also keine Pillen der Gift-Chemie mehr schlucken, die nur Nebenwirkungen produzieren will, um noch mehr Medikamente zu verkaufen.

Ich wünsche Ihnen noch ein langes Leben, Herr Helmut Schmidt, bei Beachtung der oben genannten Massnahmen. Die Massnahmen kosten nicht viel, und bringen aber garantiert mehr Gesundheit. Dann können Sie auch wieder schmerzfrei laufen.

Schade, dass Sie nicht die Sonnenenergie gefördert haben, das haben Sie den Grünen überlassen. Aber das kommt ja jetzt sowieso, wenn nicht von Europa, dann von China her...

Michael Palomino, 30.10.2009


Die alternative Therapie kann durch Farbentherapie erweitert werden, und dann kann man auch wieder gehen, und die Atomkraftwerke werden dann dafür schrittweise in den Rollstuhl versetzt.

Michael Palomino, 23.9.2012






^