Kontakt /
                            contact       Hauptseite /
                            page principale / pagina principale / home        zurück / retour /
                    indietro / atrás / back

Norbert G. Pressburg: Good bye Mohammed-Index

von / by Michael Palomino

Suchmaschine auf dieser Webseite im gesamten Internet

Suchmaschine FreeFind,
                                        Logosite search by freefind
Teilen:

Facebook











0. Vorbemerkung: Die Islamforschung hat gerade erst begonnen  -- 1. Der traditionelle Koran: Die fehlerlose Kopie aus dem Himmel (von Engel Gabriel) -- [[wobei der Engel Gabriel einer der Ausserirdischen um den Ausserirdischen Jesus war, der eigentlich Horus war]] -- 2. Das Buch, in dem Olivenöl ist: Der Koran der Wissenschaften -- 3. Vom Volk für das Volk: Hadithe: Sprüche und Taten des Propheten: Dichtersprüche (Hadithe) für Leben, Kriege, Justiz, Scharia etc. -- 4. Ein perfekter Mensch: Der Prophet Muhamad nach traditionellen Berichten: Die Fantasie-"Traditionserzählung" über Mohammed: Widersprüche, Raub, Krieg und Massenmord  -- 5a. Erfundene Kalifen Muawiya / Maavia und Abd al-Malik -- 5b. Das Wort "Mohammed"="der zu Preisende" / "der Gepriesene" -- 6. Exkurs: Die Kirche am Tempelberg: Felsendom=Kirche - al-Aqsa-Moschee=Moschee -- 7. Die Metamorphose: Von Jesus zu Muhamad -- 8. Die "Goldenen Zeiten" des Islam - verklärte Blicke in eine nicht existente Vergangenheit -- 9. Tausendundzweite Nacht - die Toleranz-Märchen aus Andalusien sind ERFUNDEN -- 10. "Wer hat und das angetan?" - Erinnerungen an die Wirklichkeit -- Katastrophale Zustände in Ländern mit Islam-Fantasie - Reform ist nur in der Diaspora möglich -- 11. Literaturverzeichnis und Register

0. Vorbemerkung: Die Islamforschung hat gerade erst begonnen
0.1. Historische Elemente und Fantasieschilderungen - 0.2. Wahrheitsforschung über den Islam - 0.3. Die lügenden Orientalisten - 0.4. Islamforscher in Deutschland werden im 20. Jh. ausgegrenzt



1. Der traditionelle Koran: Die fehlerlose Kopie aus dem Himmel (von Engel Gabriel)
[[wobei der Engel Gabriel einer der Ausserirdischen um den Ausserirdischen Jesus war, der eigentlich Horus war]]

1.1. Die offizielle Version der Koranentstehung - ein Märchen auf Knochen, Leder und Blättern - 1.2. Widersprüche ohne Ende im Koran - 1.3. Der Suren-Mischmasch gegen jede Chronologie und Grammatik - 1.4. Quellenstudium unerwünscht: Koranarabisch für die Gelehrten - und die Befehle der Prediger



2. Das Buch, in dem Olivenöl ist: Der Koran der Wissenschaften

2a. Kalif Othman gab es nicht

2.1. Das Mohammed-Dogma wird im 20. Jh. immer mehr akzeptiert -- 2.2. Erfundene Islam-Geschichte: Kalif Othman ist nicht nachweisbar - 2.3. Das Koranarabisch: Mischling zwischen Arabisch und Syro-Aramäisch - 2.4. Das Koranarabisch: Luxenbergs Forschung und neue Übersetzungen - 2.5. Der Sprachen-Mischmasch zur Zeit des angeblichen Mohammed

2b. Konsonantenschrift und Interpretationen - Qeryan und Quran

2.6. Die Konsonantenschrift und die Interpretationen - 2.7. Der frühe Koran: Versionen und Kopierfehler - 2.8. Willkürliche Interpretation im Koran - 2.9. Der Koran (Quran) kommt von einer Bibel-Zusammenfassung her (Qeryan) - 2.10. Die Koranversionen: Othman gab es nicht - Istanbul - Kairo - 2.11. Verbotene Koranforschung im Islam - die "Ungläubigen" sind die Koranforscher




3. Vom Volk für das Volk: Hadithe: Sprüche und Taten des Propheten

Dichtersprüche (Hadithe) für Leben, Kriege, Justiz, Scharia etc.


3.1. Dichtersprüche und die Dichter - 3.2. Muslimische Dichtersprüche: Gebet, Himmel, Hölle, Datteln, Frauendiskriminierung, Juden töten, Sexualität, "böser Blick", Tätowierung, Knoblauch - 3.3. Die Datierung und Klassifizierung der Dichtersprüche: "authentisch erscheinen" - 3.4. Dichtersprüche in den muslimischen Medien - 3.5. Dichtersprüche als Grundlage der brutalen Scharia - 3.6. Die Lebensbeschreibung (Sira) des "Mohammed" mit erfundenen Dichtersprüchen (Hadithen) - 3.7. Der Kampf mit den erfundenen Hadithen von Region zu Region - 3.8. Erfundene Hadithe in der islamischen Justiz - 3.9. Die "Tradition" (Sunna) regelt das muslimische Leben mit Dichtersprüchen (Hadithen) und dem Prophetenleben (Sira)



4. Ein perfekter Mensch: Der Prophet Muhamad nach traditionellen Berichten

Die Fantasie-"Traditionserzählung" über Mohammed: Widersprüche, Raub, Krieg und Massenmord


4.1. Der Analphabet Mohammed als "bedeutender Mann" und Karawanenführer - und eine Geldheirat mit 6 Kindern -- 4.2. Der "schwarze Stein" in Mekka - Untersuchung verboten - Profite für Mekka -- 4.3. Mohammed in der Wüste lässt die Grossfamilie mit 6 Kindern ohne Papa -- 4.4. Offenbarungen mit dem Ausserirdischen Erzengel Gabriel -- 4.5. Der Analphabet Mohammed als Prediger - politische Gegner und Verfolgung in Mekka -- 4.6. Die Auswanderung Mohammeds nach Medina (Hidschra) - erste Moscheen - erste Umma -- 4.7. Das Judentum braucht keinen Mohammed - neue Gebetsrichtung Mekka - der "schwarze Stein" - Ubayy -- 4.8. Auswanderung nach Medina (Hidschra) - Folter an Muslimen in Mekka - Plünderung von Mekka-Karawanen -- 4.9. Kriege und Massenmord gegen Mekka - Bedrohung des Kaisers von Byzanz mit einem Brief -- 4.10. Kriegssüchtiger Mohammed plant neue Kriege gegen alle Nachbarn - Tod Mohammeds - Erbstreit ohne Söhne (?)



5a. Erfundene Kalifen Muawiya / Maavia und Abd al-Malik

5.1. Muawiya / Maavia war christlicher Herrscher - Muslime erfanden, er sei "Kalif" gewesen -- 5.2. Abd al-Malik war ein christlicher Herrscher - Muslime erfanden, er sei "Kalif" gewesen -- 5.3. Gemeinsamkeiten zwischen Muawiya / Maavia und Abd al-Malik



5b. Das Wort "Mohammed"="der zu Preisende" / "der Gepriesene"

5.4. Herrschaftszeit von Abd al-Malik: Wer war "der zu Preisende" / "der Gepriesene" ("muhamad")? Die Inschrift im Felsendom -- 5.5. Die Herkunft des Wortes "Mohammed" seit dem 13. Jh.v.Chr. - die Wortumwandlung -- 5.6. Die Sehnsucht der arabischen Christen nach einem eigenen Propheten - "Mohammed" wurde erfunden



6. Exkurs: Die Kirche am Tempelberg


6.1. Der Bau einer grossen Kirche "Tempeldom" aus Ruinenteilen -- 6.2. Das Oktogon und die Zahlenmystik der "Vollkommenheit" -- 6.3. Die Felsendom-Kirche für den "wahren Glauben" des arabisch-christlichen Herrschers Abd al-Malik -- 6.4. Der Islam erfindet Mohammed in Jerusalem - Kreuzzüge - Islamzeit




7. Die Metamorphose: Von Jesus zu Muhamad
Das ganze Kapitel in einem Stück:
7. Die Metamorphose: Von Jesus zu Muhamad -- 7a. Byzanz, Persien und dazwischen die christlichen "Arabis" -- 7b. Die "Arabi"-Identität zwischen Byzanz und Persien -- 7c. Die Umdeutungen des syro-aramäisch-"christlichen" Wortschatz durch die muslimische Lügentradition - das Wort "mahdi" ("Erlöser") und "muhamad" ("der Gepriesene") -- 7d. Al-Walid in Damaskus - der Sohn von Abd al-Malik in Jerusalem -- 7e. Weitere erfundene Kalifen: Umar II. und die Marwans -- 7f. Die Blütezeit der syrisch-arabischen Kirche - Vergleiche, der Messias kam nicht, neue Ehrentitel, Harun Raschid erfunden, Barmakiden -- 7g. Die Erfindungen: Mohammed - Mekka - Kuraisch - erste Moschee -- 7h. Die Bildung des Islams durch die Isolation des arabischen Christentums durch den Widerstand gegen die Konzilien der Rom-Kirche -- 7i. Der Islam erfindet 200 Jahren OHNE Dokumente und Denkmäler -- 7j. Zusammenfassung über das arabische Christentum



7a.1. Das frühe "Arabien" mit religiösem Hickhack im heutigen Kurdistan -- 7a.2. Verschleppungen von Christen bis Persien und der Begriff "Arabi" für die Bevölkerung in Mesopotamien -- 7a.3. Byzanz gegen Persien - Raub des Kreuzes von Jerusalem 613 und Rückführung des Kreuzes 630




7b.1. Die "Arabi"-Christen und die Byzanz-Doktrin von Herakleios -- 7b.2. Zeit ab 622: Das erste Gefühl einer "Arabi"-Identität zwischen Tigris und Ägypten - Maavia gegen Byzanz -- 7b.3. Abd al-Malik gegen Byzanz mit dem Felsendom in Jerusalem mit der Inschrift "gepriesener Jesus"




Forschung: Der christlich-arabische Wortschatz aus der syro-aramäischen Sprache -- Die Umdeutungen in die muslimische Lügentradition -- Umdeutungen: Das Wort "Mahdi" ("Erlöser") -- Schwarze Mahdis (Erlöser): Sudan und "USA" -- Schiitische Mahdis (Erlöser) im Iran: Es wird der Imam Muhamad al-Mahdi erwartet, bis er kommt, vertreten durch die Ajatollahs -- Die drei christlichen Strömungen: Rom - Byzanz - und das arabische Christentum in Jerusalem -- Der Begriff "Mohammed" gemäss muslimischer Lügentradition: Ausbreitung von Mohammed nach Norden - real: Der Mohammed-Begriff breitete sich vom Persischen Gold ans Mittelmeer aus





Neuer heiliger Bezirk in Damaskus mit arabisch-christlichen Sprüchen - "In der Religion herrscht kein Zwang" -- Muslimische Lügentradition: Erfindung der Omayaden in Mekka - und der Kalif Abd al-Malik in Jerusalem -- Forschung: Jerusalem ist damals arabisch-christliches Zentrum - Pilgerfahrten nach Jerusalem - Prophet wird erwartet - alle sollen das Buch lernen




7e. Weitere erfundene Kalifen: Umar II. und die Marwans

7e.1. Erfundener Kalif: Umar II. - 8 Omayaden-Kalifen scheinen erfunden -- 7e.2. Kalif Marwan: Aus dem Ortsnamen Marw wird Marwan I. und Marwan II. gedichtet




7f.1. Blütezeit der syrisch-arabischen Kirche -- 7f.2. Vergleiche des antiken Christentums mit dem Koran-Inhalt -- 7f.3. Jerusalem: Der erwartete Messias kam nicht - "der Gepriesene" ("muhamad") kam nicht -- 7f.4. Das Wort "wali-Allah" ("Stellvertreter Gottes") - das Wort "ali" ("Hervorragender") -- 7f.5. Neue Ehrentitel bei den arabischen Christen - alle von den Muslimen "umfunktioniert" -- 7f.6. Harun al-Raschid scheint auch erfunden -- 7f.7. Barmakiden - mit buddhistischem Ursprung




7g. Die Erfindungen: Mohammed - Mekka - Kuraisch - erste Moschee

7g.1. Regent al-Mamun (786-833) in Marw und Bagdad (ab 825) - Reise bis Ägypten und das Wort "muhamad" -- 7g.2. Mohammed und Ali werden als Personen "festgesetzt" und 200 Jahre Islam-Kalifat-Geschichte erfunden -- 7g.3. Bakka - und ein Mekka erfunden -- 7g.4. Der Stamm der Kuraisch ist erfunden - der Ort "Badr" ist erfunden -- 7g.5. Die erste Moschee




7h. Die Bildung des Islams durch die Isolation des arabischen Christentums durch den Widerstand gegen die Konzilien der Rom-Kirche

7h.1. Der Widerstand gegen Rom, Byzanz und gegen die Diktate der Konzilien -- 7h.2. Götter, Göttinnen und alte Kulte bei den "Arabi" - Überreste im Koran und auf den Landesfahnen -- 7h.3. Götter, Göttinnen und alte Kulte im arabischen Christentum




7i.1. Die islamische Lügentradition unterschlägt das gesamte arabische Christentum -- 7i.2. Die Entwicklung des Korans aus dem christlichen Qeryan der arabischen Christen -- 7i.3. Mohammed erfunden - und 200 Jahre Geschichte erfunden -- 7i.4. Der Ort al-Hira in Mesopotamien - und eine Höhle Hira in der Mohammed-Erfindung




7j. Zusammenfassung über das arabische Christentum

7j.1. Das arabische Christentum hatte umfassende Kenntnisse auch der anderen Religionen -- 7j.2. Islamische Lügentradition: Aus dem Liturgiebuch Queryan wurde die Mohammed-Fantasie "Quran" gemacht -- 7j.3. Die Abspaltungen Judentum - Christentum - Islam -- 7j.4. Islamische Lügentradition: Das Mohammed-Märchen




8. Die "Goldenen Zeiten" des Islam - verklärte Blicke in eine nicht existente Vergangenheit
Das ganze Kapitel in einem Stück
8. Die "Goldenen Zeiten" des Islam - verklärte Blicke in eine nicht existente Vergangenheit -- 8a. Die "Goldenen Zeiten" sind ERFUNDEN - die Realität um 600 bis 800 in der Wüste -- 8b. Die gelogene "Islamische Expansion" von Spanien bis China -- 8c. Gelogene Seeschlachten gegen Byzanz -- 8d. Ab 750: Arabisch-christliche Abbasiden mit wissenschaftlicher Blüte - Arabisch-christliche oder arabisch-humanistische Gelehrte -- 8e. Al-Ghazali zerstört die Wissenschaftlichkeit: Er verbietet die unabhängige Philosophie, unterstellt alles dem Koran und definiert "Ketzer" - Übersetzer Chaldun - Zusammenfassung


8a. Die "Goldenen Zeiten" sind ERFUNDEN - die Realität um 600 bis 800 in der Wüste

8a. Die Realität um 600 bis 800 in der Wüste -- Islamische Lügentradition: Die "Goldenen Zeiten" des Islams - die Zeit des erfundenen Mohammed und der erfundenen ersten vier Kalifen -- Forschung: Das karge Leben in der arabischen Wüste - Raubzüge gegen Nachbarn ohne Ende -- Islamische Lügentradition: Mohammed lässt rauben und morden -- Forschung: Die Verhältnisse in der Wüste wie in der europäischen Bronzezeit



8b. Die gelogene "Islamische Expansion" von Spanien bis China

8b. Islamische Lügentradition: Die "Islamische Expansion" mit der grünen Fahne von Spanien bis China -- Die erfundenen Muslime sollen ihre Nachbarn 629-642 in Unterzahl besiegt haben - alles ERFUNDEN -- Der erfundene Sieg von erfundenen 10.000 Muslimen gegen 150.000 Perser im Jahre 642 -- Die erfundenen Muslime sollen Nordafrika bis Spanien besetzt haben - alles ERFUNDEN



8c. Gelogene Seeschlachten gegen Byzanz

8c. Gelogene Seeschlachten gegen Byzanz -- Noch ein erfundener Kalif: Umar ibn al-Chattab -- Forschung 650-850: Kämpfe gab es zwischen den Herrschern von Byzanz und Persien - Muslime sind nirgendwo erwähnt -- Islamische Lügentradition: Dichter zwischen 800 und 922 erfinden 200 Jahre frühe Islam-"Geschichte" -- Islamische Lügentradition: Der Islam soll sich in "aussergeschichtlichen Dimensionen" bewegen -- Forschung: Die arabischen Christen haben eine reichhaltige Literatur hinterlassen -- Islamische Lügentradition: Islam hat wie eine Lawine von Spanien bis China die Staaten besetzt - in christlichen Quellen steht NICHTS DAVON (!!!) -- Forschung: Christliche Glaubensrichtungen der "Araber": Christlich-arabische Literatur erwähnt keinen Mohammed, Koran oder Islam - und die Taktik der Interpretation "Taquiyya" -- Forschung: Die grossen, muslimischen Heere waren UNMÖGLICH - und die "Wunder" in der muslimischen Kriegsdichtung -- Forschung: Die Quellen von Byzanz und Persien erwähnen weder einen Mohammed, noch einen Islam, noch einen Koran



8d. Ab 750: Arabisch-christliche Abbasiden mit wissenschaftlicher Blüte - Arabisch-christliche oder arabisch-humanistische Gelehrte

8d. Arabisch-christliche oder arabisch-humanistische Gelehrte -- Die Akten des Privatlehrers al-Kindi -- Akten des Privatlehrers al-Kindi: Erdphysik und indische Zahlen (arabische Ziffern) -- Akten des Privatlehrers al-Kindi: Ebbe und Flut, Sterne und Bäume -- Der Gelehrte Hunain ibn Ishak - entscheidende Fälschungen bei Übersetzungen -- Die Übersetzungen und Fälschungen von Übersetzer Hunain ibn Ishak: Aus "Götter" werden "Gott", "Engel", "Heilige" - und arabische Neuschöpfungen -- Thabit ibn Kurra (geb. 834): Philosoph gegen den neumodischen Gott -- Religiöse Vielfalt ist Standard -- Ibn Kurra wird Regierungsberater und Astronom -- Arzt Muhamad ibn Zakarija ar-Razi (geb. 865 in Rajj/Teheran) - Übersetzungen - Religion ist Unruhestiftung -- Ar-Razi mit Medizin - die grosse Übersetzung "Liber Continens" von 1486 in Brescia -- Ar-Razi mit Philosophie: Atomare Materie, Gott, Weltseele, Raum, Zeit - Propheten Moses, Jesus und Mohammed werden als Unruhestifter abgelehnt -- Al-Farabi: Philosoph in Aleppo - Religion ist eine Erfindung - der ideale Staat etc. -- Ibn al-Haitham: Staudammprojekt am Nil scheitert - Übersetzungen - Physik - Optik und Astronomie mit Experimenten - Bücherverbrennung durch Muslime -- Abu Ali ibn Sina - Wissenschaftler in Buchara - vom Turk-Stamm der Qara-Khaniden verfolgt - Minister mit Militärtraktat - neu Schriften im Gefängnis -- Avicenna: Tod an Petersiliensamen und Opium 1037 - Leben eines Mediziners -- Al-Biruni aus Kath beim Aralsee - Leben eines Astronoms und Philosophen -- Ibn Ruschd - verfolgter Philosoph in Sevilla und Córdoba durch die Einführung der Mohammed-Justiz



8e. Al-Ghazali zerstört die Wissenschaftlichkeit: Er verbietet die unabhängige Philosophie, unterstellt alles dem Koran und definiert "Ketzer" - Übersetzer Chaldun - Zusammenfassung

8e. Al-Ghazali zerstört die Wissenschaftlichkeit: Er verbietet die unabhängige Philosophie, unterstellt alles dem Koran und definiert "Ketzer" - Übersetzer Chaldun -- Werke von Avicenna werden als von Ghazali ausgegeben -- "Hauptwerk von al-Ghazali: Die "Verteidigung" der wörtlichen "Korans" - und alle anderen Meinungen seien "todeswürdige Ketzerei" -- Al-Ghazali und seine Hetze gegen Frauen: Die rechtliche Diskriminierung durch die Männer wird als "Inferiorität" bezeichnet -- Al-Ghazali installiert den radikalen Islam

Zusammenfassung: Die arabischen Christen waren die aufgeklärten Forscher - und ein Muslim Al-Ghazali installierte den radikalen Islam -- Der Islam von heute behauptet, die arabischen Christen seien Muslime gewesen -- Omar Chayyam - ein Dichter, der ebenfalls kein Muslim war -- Khomeini empfahl Gorbatschow die Lektüre von Al-Farabi und Avicenna (!) -- Die arabisch-christlichen Wissenschaftler und ihre Leistung - Bücherverbrennungen unter dem Vatikan-Christen-Terror und unter dem Islam-Terror -- Griechisch-kulturelle Einflüsse überlebten in Mittelasien -- Der Islam vernichtete die arabisch-christliche Wissenschaft -- Historiker Ibn Chaldun 1377: Übersetzungen und Aufstieg Italiens mit der Renaissance




9. Tausendundzweite Nacht - die Toleranz-Märchen aus Andalusien sind ERFUNDEN
Das Kapitel in einem Stück
9a. Nordafrika zwischen 600 und 900: Byzantinisches Christentum - Islam ist NICHT vorhanden -- 9b. Die muslimische Besetzung der Iberischen Halbinsel ab 711 gemäss der muslimischen Lügengeschichte - keine Quellen vorhanden (!!!) -- 9c. Nicht-muslimische Quellen ohne Muslime im 8.Jh. - die reale iberische Siedlungsgeschichte - Berber 710 - ein Nachfolgestreit bei den Goten - byzantinisches Christentum 600-900 -- 9d. Christliche Konzilien auf der Iberischen Halbinsel ab dem 7.Jh. - Hetze gegen andere Religionsgruppen 9e. Der muslimische Dschihad-Terror unter Al Mansur in Spanien 938-1002 -- 9f. Zersplitterung in Fürstentümer - Dschihad-Terror - und die zweite Zersplitterung -- 9g. Granada -- 9h. Die Islam-Fantasie von 800 Jahren Muslim-Herrschaft - griechisch-römische Kultur auf der Iberischen Halbinsel -- 9i. Die Lügen über muslimische Philosophie und Wissenschaft - arabisch-christliche Wissenschaft (!) - und ein paar "Tradierungen" (Überlieferungen) - Bibliotheken vernichtet und politische Verfolgung (!)  -- 9j. Besetzungen und Konversionen -- 9k. Judenverfolgung auf der Iberischen Halbinsel durch den Fantasie-Dschihad-Islam und durch das Christentum gleichzeitig -- 9L. Die falsche Toleranz-Propaganda der UNESCO über den Islam in Andalusien - alles GELOGEN



9a. Nordafrika zwischen 600 und 900: Byzantinisches Christentum - Islam ist NICHT vorhanden

Ein Jesus-Spruch in einer nordafrikanischen "Moschee" - der Islam klaut den Spruch und lässt den Jesus weg -- Christlich-aramäische Inschriften in Nordafrika -- Das byzantinische Steuerjahr und lateinische Münzen oder Sternmünzen in Nordafrika - Mekka gab es noch gar nicht, Tariq ist erfunden -- Keine archäologischen Spuren einer islamischen Besetzung ab 622 - Sekundärquellen werden als Primärquellen präsentiert



9b. Die muslimische Besetzung der Iberischen Halbinsel ab 711 gemäss der muslimischen Lügengeschichte - keine Quellen vorhanden (!!!)

9b. Die muslimische Besetzung der Iberischen Halbinsel ab 711 gemäss der muslimischen Lügengeschichte - keine Quellen vorhanden (!!!) -- Die Lügengeschichte einer muslimischen Besetzung der Iberischen Halbinsel ab 711 -- Muslimische Lügentradition: Ein Vergewaltigungsgerücht im Jahre 711 -- Muslimische Lügentradition: Prophezeiungen der muslimischen Besetzung -- Muslimischer Sieg durch Propaganda zum Überlaufen - im Jahre 711 -- Muslimische Lügentradition: Ein kleiner Flecken bleibt unbesetzt durch christlichen Widerstand und Erdrutsch-Pech -- Conquista und Reconquista -- Keine Quellen für die märchenhafte, islamische Spanien-Besetzung vorhanden -- Autoren Julian und Tariq aus dem 14. Jh. -- Autor al-Hakam gest. 870 war nie in Spanien gewesen - zugeschriebener Text aus dem 17. Jh. -- Angeblicher Kapitulationsvertrag von 713 ist im Original nicht vorhanden - eine "Erläuterung" aus dem 13. Jh. -- Autor Al-Razi - eine "Bearbeitung" um 1400 -- Muslimische Quellen sind "Erbauung und Unterhaltung" - Chronologie ist Nebensache -- Wiederkehrende Erzählelemente in der "muslimischen Geschichtsschreibung" -- Namenssymbolik in der "muslimischen Geschichtsschreibung"




9c. Nicht-muslimische Quellen kennen keine muslimische Invasion in Spanien im 8. Jh.  -- Kein muslimisches Andalusien - keine Schlacht von Tours und Poitiers - kein Karl Martell -- Die Siedlungsgeschichte der Iberischen Halbinsel - Legenden und Wahrheit -- Griechenland - Römer und Völkerwanderungen -- Faktor Nordafrika: Araber und Berber -- Byzanz-Kirche dominierte Nordafrika - von Muslimen keine Spur im 10. Jh. -- Berber 710 - ein Nachfolgestreit im gotischen Königshaus -- Quellen zur "Überfahrt" von 710: Es waren Berber - und Muslime wurden dazugedichtet -- Arianisches und katholisches Christentum bei den Goten -- Musa Ibn Nusair, spanischer Eroberer aus Tripolitanien, stammte aus Mesopotamien - arabisches Christentum -- These für die Iberische Halbinsel 7.Jh.: Berberstämme, arabische Christen und ein Nachfolgestreit im gotischen Königshaus -- 7.Jh. Arianische, athanasische (katholische), orthodoxe und arabische Christen - die Mohammed-Fantasie gab es noch gar nicht -- Südspanien unter arabisch-christlichem Einfluss - Rahman aus Persien - die "Omayaden" sind Marwaniden aus Marw (Ostpersien) - "maurischer" Stil ist persisch (!) -- Die "Moschee" von Córdoba ohne Mekka-Orientierung ist eine christlich-arabische Kirche



9d. Christliche Konzilien auf der Iberischen Halbinsel ab dem 7.Jh. - Hetze gegen andere Religionsgruppen

9d. Konzilien und Hetze gegen Religionsgruppen auf der Iberischen Halbinsel: Manichäer, Nestorianer, "Ausuferungen", Casianer etc. -- Iberische Halbinsel: Die Konzilien erwähnen keinen "Muhamad" - Muhamad-Fantasie ab 850 -- Die Konzilien-Hetze gegen die Eremiten-Höhlenbewohner "Arures" ("Haruri") -- "Arures" als Schimpfwort gegen Kharidjiten -- Christliche Glaubensgruppen treten später zum Islam über, um sich vor Diskriminierung zu retten - Kryptochristen und "die grüne Grenze" -- Mutazilismus-Mischmasch: Erste Koranverse, AT, NT und Rationalismus in al-Andalus



9e. Der muslimische Dschihad-Terror unter Al Mansur in Spanien 938-1002

9e. Muslimisierung und Terror unter Al Mansur gegen andere Christen in Nord-Spanien - es soll nur noch 1 Buch gelten - Bücherverbrennungen -- Nach dem Terror von Al Mansur: 6 Kalife in 30 Jahren, Unruhen und Aufstände überall - Staatskollaps 1031 -- Das religiöse Chaos in Spanien -- Der Fantasie-Islam herrschte nur im Kalifat von 929 bis 1031 -- Zusammenfassung: Der Übergang vom Christentum mit seinen Religionsgruppen zum Fantasie-Islam mit seiner Diktatur ab 929 -- Das Kalifat mit Fantasie-Islam 929-1031



9f. Zersplitterung in Fürstentümer - Dschihad-Terror - und die zweite Zersplitterung

9f. Die Fürstentümer auf der Iberischen Halbinsel ab 1031 -- Dauerkampf jeder gegen jeden -- El Cid -- Die nördliche Fürstentümer werden immer stärker, die südlichen immer schwächer -- Fürsten in Südspanien holen muslimische Killerbanden aus Afrika zuhilfe: al-Mutamid sterilisiert Sevilla -- Almoraviden besetzen Andalusien 1090-1094 - die brutale Allah-Mohammed-Fantasie aus Nordafrika zerstört die Toleranz -- Kreuzzüge im "Heiligen Land" - und Dschihad auf der Iberischen Halbinsel -- Extremisten auf "christliche" Seite mit Kreuzzügen und "Mission" auf der Iberischen Halbinsel - muslimische Besetzungen im Süden der Halbinsel - Conquista und Reconquista -- Die erneute Zersplitterung - die Rache für die Kreuzfahrerstaaten: Die Fantasie des "Urislam" der Almohaden auf der Iberischen Halbinsel - 40 Jahre Kriege -- Almohaden-Terror auf der Iberischen Halbinsel 1147 bis 1212



9g. Granada

9g. Yusuf Ibn Nasr in Granada - mit einem Bündnis mit Ferdinand III. in Córdoba -- Die Schaukelpolitik Granadas mit Ferdinand und Islamisten in Afrika gleichzeitig -- Das Ende von Granada und die Gründe: Schaukelpolitik, Piraten und Osmanen -- Granada bleibt unzerstört - Konstantinopel wurde zerstört - Edikt zur Zwangsbekehrung in Grandada, Kryptomuslime und Flucht



9h. Die Islam-Fantasie von 800 Jahren Muslim-Herrschaft - griechisch-römische Kultur auf der Iberischen Halbinsel

9h. Die Islam-Fantasie von 800 Jahren Muslim-Herrschaft - griechisch-römische Kultur auf der Iberischen Halbinsel -- Den Fantasie-Islam gab es in Andalusien erst ab dem 9. Jh. -- Fantasie-Islam-Extremismus 1090-1248 -- Der muslimische Zusammenbruch 1248-1491 -- Lügen über kulturell-muslimische Hochleistungen: Die römisch-architektonisch geprägte Iberische Halbinsel -- Muslimische Lügenkultur: Kulturell-muslimische Hochleistung auf der Iberischen Halbinsel ist gelogen -- Die Wahrheit über die Architektur in Spanien: Römisch und persisch -- Die Alhambra in Granada ist arabisch-christlich aus dem 8. Jh. - als es den Fantasie-Islam noch gar nicht gab



9i. Die Lügen über muslimische Philosophie und Wissenschaft - arabisch-christliche Wissenschaft (!) - und ein paar "Tradierungen" (Überlieferungen) - Bibliotheken vernichtet und politische Verfolgung (!)

9i. Die Lügen über muslimische Philosophie und Wissenschaft - arabisch-christliche Wissenschaft (!) - und ein paar "Tradierungen" (Überlieferungen) - Bibliotheken vernichtet und politische Verfolgung (!) -- Niemand konnte Griechisch in Andalusien -- Der Dschihad-Fantasie-Islam in Andalusien hat die grösste Bibliothek vernichtet - der Koran soll das einzige Buch sein (!) -- Die Fantasie, Europa habe den Rationalismus aus dem muslimischen Spanien erhalten -- Das Märchen von der muslimischen Toleranz in Spanien (!) - Beispiel Pierre Phillippe Rey verschweigt die politische Verfolgung durch den Brutalo-Islam -- Das Märchen von der muslimischen Toleranz: Die politische Verfolgung von Ibn Ruschd mit dem Vorwurf, er würde den Islam zerstören... -- Politische Verfolgung im Islam: Averroes -- Politische Verfolgung im Islam: Maimonides konvertiert zum Islam -- Zusammenfassung: Brutale politische Verfolgung von Maimonides und Ibn Ruschd durch die Brutalo-Islam-Fantasie


9j. Besetzungen und Konversionen - die Begriffe "Toleranz und Freiheit"

9j. Besetzungen und Konversionen -- Arabisch als Umgangssprache -- Zwangskonversionen ab Muhamad I. mit Kirchenzerstörungen und Tribut, Exil oder Tod -- Schöne Lügen über den Dschihad-Islam - Beispiel Professorin Menocal -- Andalusien 1066: Islamische Hetze gegen Juden und Massenmord an Juden -- Den Begriff "Toleranz" gibt es überhaupt erst seit der Renaissance - das muslimische Verständnis von "Freiheit" -- Islamische Dschihad-Extremisten besetzen und zerstören Andalusien - Christen, Muslime und Juden flüchten in den Mittelteil unter Alfons dem Weisen -- Bis ins 10. Jh. war die Iberische Halbinsel arabisch-syrisch-christlich -- Ab dem 10. Jh. wird Andalusien durch die Dschihad-Extremisten in die Steinzeit versetzt -- Mit der christlichen Rückeroberung von 1491 kommt auch Südspanien in die "Moderne" -- Die Alhambra ist heute ein Symbol der religiösen Toleranz? - Mitnichten -- Sondersteuern für Andersgläubige



9k. Judenverfolgung auf der Iberischen Halbinsel durch den Fantasie-Dschihad-Islam und durch das Christentum gleichzeitig

9k. Die Deportation von Juden nach der Zerschlagung Judäas nach 170 - Iberische Halbinsel hiess damals "Sefarad" -- Pogrom 1066 -- Pogrome 1391



9L. Die falsche Toleranz-Propaganda der UNESCO über den Islam in Andalusien - alles GELOGEN



10. "Wer hat und das angetan?" - Erinnerungen an die Wirklichkeit
Das ganze Kapitel in einem Stück:
10. "Wer hat und das angetan?" - Erinnerungen an die Wirklichkeit -- Katastrophale Zustände in Ländern mit Islam-Fantasie - Reform ist nur in der Diaspora möglich -- 10a. Islamische Staaten: Ölprofit, geistige Armut, Analphabeten, Zensur und Dichtung in Politik und Geschichte -- 10b. Die Koran-Diktatur mit Justizwillkür ohne Ende: Koran, Scharia, Hadithe -- 10c. Geleitete Wissenschaften im Islam - alles mit Vorzensur und Verboten - die Türkei hat sich befreit -- 10d. Muslimische Steinzeit-Wüstenkultur und Moslembrüder -- 10e. Das ewige Selbstmitleid im Fantasie-Islam - Reform ist nur in der Diaspora möglich


Katastrophale Zustände in Ländern mit Islam-Fantasie - Reform ist nur in der Diaspora möglich

10a. Islamische Staaten: Ölprofit, geistige Armut, Analphabeten, Zensur und Dichtung in Politik und Geschichte

Islamische Staaten: Ölprofit, geistige Armut, Analphabeten, Zensur und Dichtung in Politik und Geschichte -- Islamische Welt ist sozial schwach trotz Ölprofiten - geistige Armut und keine Forschung -- Islamische Welt ohne Bildung - hoher Anteil Analphabeten - kaum Buchdruck - Sündenböcke "USA" und Israel (!) und keine Selbstreflexion -- Die Erinnerung an die "Goldenen Jahre", die aber von der arabisch-christlichen Kultur sind -- Der Dschihad-Islam zerstört den Humanismus der arabisch-christlichen Kultur -- Die islamische Behauptung, die Pest, die Mongolen oder die Kreuzzüge sollen die arabisch-christliche Kultur zerstört haben - Byzanz wird vernichtet, und die Muslime-Religion gründet sich -- Der Islam mit bronzezeitlichen Wüstengesetzen zerstört jegliche aufgeklärte Kultur - das Kamel, enge Städte -- Der Islam mit Zensur gegen alles - nur ein Buch gilt: Kulturvernichtung im arabischen Raum und in Indien - geistiger Stillstand -- Schwere Diskriminierung gegen Andersgläubige - Zwangskonvertierung oder Abwanderung - Wissenschaft und Landwirtschaft wird vernichtet -- Das erfundene Jahr 622 als Beginn eines islamischen Kalenders - die Lüge vom "Jahr der Araber" -- Das Osmanenreich und sein Kollaps durch Rückständigkeit, Unwille von Reisen nach Europa -- Die muslimische Welt verweigert ab den Osmanen die Wissenschaften: Erde=Teppich, Handel durch Positionen, Glaubenspropaganda -- Die neuen Seewege ab 1491 brechen das muslimische Handelsmonopol zwischen Europa und Asien - Kolonialprodukte ersetzen muslimische Produkte - der Fantasie-Islam bleibt geistig blockiert -- Die Arroganz des Fantasie-Islams blockiert die Weiterbildung bei den "Ungläubigen"



10b. Die Koran-Diktatur mit Justizwillkür ohne Ende: Koran, Scharia, Hadithe

Die Koran-Diktatur mit Justizwillkür ohne Ende -- Muslimisches Leben ist Wüstenleben von 622 - die totale Blockade jeder Entwicklung -- Der beschränkte Gebrauch des Hocharabisch, das nur für den Koran bestimmt ist - normale Schrift nur in der Türkei und Ex-Sowjetrepubliken -- Keine Trennung von Glaube und Staat - der Gottesstaat ist Vorschrift: Muslime-Männer - Sklaven - Ungläubige - Frauen -- Die Diktatur des Kalifen -- Justiz im Islam ohne Rechtssicherheit: Koran, Scharia, Hadithe -- Die Koran-Diktatur mit Koran-Recht -- Schariarecht - Rechtssicherheit gibt es in muslimischen Ländern nicht - Menschenrechte gibt es nicht -- Die erfundenen Spruchsammlungen - Hadith-Justiz -- Die Wüstengesellschaft von 622 - "Freiheit" ist religiöse Gefangenschaft mit persönlichen Rechten, das Gegenteil von Sklaverei



10c. Geleitete Wissenschaften im Islam - alles mit Vorzensur und Verboten - die Türkei hat sich befreit

Zensierte Wissenschaften im Islam - alles mit Vorzensur und Verboten -- Spezialfall Türkei ab 1923/1924: Gewaltenteilung (Säkularisierung), Kopftuch weg, Schulen für Mädchen, Frauen an Unis, arabische Schrift



10d. Muslimische Steinzeit-Wüstenkultur und Moslembrüder

Muslimische Steinzeit-Wüstenkultur=der ewige Verlierer -- Das Sündenbock-Denken im Islam - die Ursache für die Rückständigkeit wird immer "dem Westen" zugeschoben -- Die Moslembrüder und ihre Total-Zensur -- Die Moslembrüder mit der geistigen Totalblockade - Beispiel Sayyid Qutb: Diskussionsverbot über den Koran - das Fach Geschichte ist erfunden -- Der Vorläufer al-Maududi in Pakistan -- Die Verbindung von Qutb zu bin Laden und Saudi-Arabien -- Extremisierung in Saudi-Arabien ab 1979 -- Saudis und kriminelle "USA" ab 1990 - saudische "Missionstätigkeit" in der ganzen Welt - Salafisten gehen nach Afghanistan



10e. Das ewige Selbstmitleid im Fantasie-Islam - Reform ist nur in der Diaspora möglich

Das ewige Selbstmitleid im Fantasie-Islam -- Immer werden Sündenböcke gesucht -- Multireligiöse Wirtschaftsinsel: Die Emirate mit westlicher Struktur und Religionstoleranz -- Multireligiöse Wirtschaftsinsel: Katar -- Emirate und Katar springen über ihren eigenen Schatten -- Muslime in nicht-muslimischen Ländern - dort ist die Reform möglich -- Die Diaspora - das verbotene Leben in einem "ungläubigen Land" - das Gebot, für den Islam zu wirken - die Nichtanpassungsfähigkeit -- Islam und Judentum sind ähnlich aufgebaut - keine Trennung von Kirche und Staat - die Reformation fehlt -- Das Gastland muss auf die Integration der Muslime pochen - die muslimischen Wiederkäuer - der Drang nach Wissen wird sich durchsetzen -- Zusammenfassung: Der Islam ist eine kriminelle Fantasie und Psychose des 9.Jh. -- Das erfundene Dogma des 9.Jh. gilt bis heute -- Erfundene Ausführungsbestimmungen (Hadithe) ohne Quellen und falscher Gehorsam -- Die Reform des Islams kann nur in der Diaspora erfolgen, wo keine Todesstrafe für Diskussionen gilt



11. Literaturverzeichnis und Register






1. Der traditionelle Koran: Die fehlerlose Kopie aus dem Himmel (von Engel Gabriel) -- [[wobei der Engel Gabriel einer der Ausserirdischen um den Ausserirdischen Jesus war, der eigentlich Horus war]] -- 1.1. Die offizielle Version der Koranentstehung - ein Märchen auf Knochen, Leder und Blättern - 1.2. Widersprüche ohne Ende im Koran - 1.3. Der Suren-Mischmasch gegen jede Chronologie und Grammatik - 1.4. Quellenstudium unerwünscht: Koranarabisch für die Gelehrten - und die Befehle der Prediger --

2. Das Buch, in dem Olivenöl ist: Der Koran der Wissenschaften -- 2a. Kalif Othman gab es nicht -- 2.1. Das Mohammed-Dogma wird im 20. Jh. immer mehr akzeptiert -- 2.2. Erfundene Islam-Geschichte: Kalif Othman ist nicht nachweisbar - 2.3. Das Koranarabisch: Mischling zwischen Arabisch und Syro-Aramäisch - 2.4. Das Koranarabisch: Luxenbergs Forschung und neue Übersetzungen - 2.5. Der Sprachen-Mischmasch zur Zeit des angeblichen Mohammed -- 2b. Konsonantenschrift und Interpretationen - Qeryan und Quran -- 2.6. Die Konsonantenschrift und die Interpretationen - 2.7. Der frühe Koran: Versionen und Kopierfehler - 2.8. Willkürliche Interpretation im Koran - 2.9. Der Koran (Quran) kommt von einer Bibel-Zusammenfassung her (Qeryan) - 2.10. Die Koranversionen: Othman gab es nicht - Istanbul - Kairo - 2.11. Verbotene Koranforschung im Islam - die "Ungläubigen" sind die Koranforscher --

3. Vom Volk für das Volk: Hadithe: Sprüche und Taten des Propheten: Dichtersprüche (Hadithe) für Leben, Kriege, Justiz, Scharia etc. : 3.1. Dichtersprüche und die Dichter - 3.2. Muslimische Dichtersprüche: Gebet, Himmel, Hölle, Datteln, Frauendiskriminierung, Juden töten, Sexualität, "böser Blick", Tätowierung, Knoblauch - 3.3. Die Datierung und Klassifizierung der Dichtersprüche: "authentisch erscheinen" - 3.4. Dichtersprüche in den muslimischen Medien - 3.5. Dichtersprüche als Grundlage der brutalen Scharia - 3.6. Die Lebensbeschreibung (Sira) des "Mohammed" mit erfundenen Dichtersprüchen (Hadithen) - 3.7. Der Kampf mit den erfundenen Hadithen von Region zu Region - 3.8. Erfundene Hadithe in der islamischen Justiz - 3.9. Die "Tradition" (Sunna) regelt das muslimische Leben mit Dichtersprüchen (Hadithen) und dem Prophetenleben (Sira) --

4. Ein perfekter Mensch: Der Prophet Muhamad nach traditionellen Berichten: Die Fantasie-"Traditionserzählung" über Mohammed: Widersprüche, Raub, Krieg und Massenmord --

5a. Erfundene Kalifen Muawiya / Maavia und Abd al-Malik -- 5b. Das Wort "Mohammed"="der zu Preisende" / "der Gepriesene" --

6. Exkurs: Die Kirche am Tempelberg: Felsendom=Kirche - al-Aqsa-Moschee=Moschee --

7. Die Metamorphose: Von Jesus zu Muhamad -- 7a. Byzanz, Persien und dazwischen die christlichen "Arabis" -- 7b. Die "Arabi"-Identität zwischen Byzanz und Persien -- 7c. Die Umdeutungen des syro-aramäisch-"christlichen" Wortschatz durch die muslimische Lügentradition - das Wort "mahdi" ("Erlöser") und "muhamad" ("der Gepriesene") -- 7d. Al-Walid in Damaskus - der Sohn von Abd al-Malik in Jerusalem -- 7e. Weitere erfundene Kalifen: Umar II. und die Marwans -- 7f. Die Blütezeit der syrisch-arabischen Kirche - Vergleiche, der Messias kam nicht, neue Ehrentitel, Harun Raschid erfunden, Barmakiden -- 7g. Die Erfindungen: Mohammed - Mekka - Kuraisch - erste Moschee -- 7h. Die Bildung des Islams durch die Isolation des arabischen Christentums durch den Widerstand gegen die Konzilien der Rom-Kirche -- 7i. Der Islam erfindet 200 Jahren OHNE Dokumente und Denkmäler -- 7j. Zusammenfassung über das arabische Christentum --

8. Die "Goldenen Zeiten" des Islam - verklärte Blicke in eine nicht existente Vergangenheit -- 8a. Die "Goldenen Zeiten" sind ERFUNDEN - die Realität um 600 bis 800 in der Wüste -- 8b. Die gelogene "Islamische Expansion" von Spanien bis China -- 8c. Gelogene Seeschlachten gegen Byzanz -- 8d. Ab 750: Arabisch-christliche Abbasiden mit wissenschaftlicher Blüte - Arabisch-christliche oder arabisch-humanistische Gelehrte -- 8e. Al-Ghazali zerstört die Wissenschaftlichkeit: Er verbietet die unabhängige Philosophie, unterstellt alles dem Koran und definiert "Ketzer" - Übersetzer Chaldun - Zusammenfassung

9. Tausendundzweite Nacht - die Toleranz-Märchen aus Andalusien sind ERFUNDEN -- 9a. Nordafrika zwischen 600 und 900: Byzantinisches Christentum - Islam ist NICHT vorhanden -- 9b. Die muslimische Besetzung der Iberischen Halbinsel ab 711 gemäss der muslimischen Lügengeschichte - keine Quellen vorhanden (!!!) -- 9c. Nicht-muslimische Quellen ohne Muslime im 8.Jh. - die reale iberische Siedlungsgeschichte - Berber 710 - ein Nachfolgestreit bei den Goten - byzantinisches Christentum 600-900 -- 9d. Christliche Konzilien auf der Iberischen Halbinsel ab dem 7.Jh. - Hetze gegen andere Religionsgruppen -- 9e. Der muslimische Dschihad-Terror unter Al Mansur in Spanien 938-1002 -- 9f. Zersplitterung in Fürstentümer - Dschihad-Terror - und die zweite Zersplitterung -- 9g. Granada -- 9h. Die Islam-Fantasie von 800 Jahren Muslim-Herrschaft - griechisch-römische Kultur auf der Iberischen Halbinsel -- 9i. Die Lügen über muslimische Philosophie und Wissenschaft - arabisch-christliche Wissenschaft (!) - und ein paar "Tradierungen" (Überlieferungen) - Bibliotheken vernichtet und politische Verfolgung (!) -- 9j. Besetzungen und Konversionen - die Begriffe "Toleranz" und "Freiheit" -- 9k. Judenverfolgung auf der Iberischen Halbinsel durch den Fantasie-Dschihad-Islam und durch das Christentum gleichzeitig -- 9L. Die falsche Toleranz-Propaganda der UNESCO über den Islam in Andalusien - alles GELOGEN

10. "Wer hat und das angetan?" - Erinnerungen an die Wirklichkeit -- Katastrophale Zustände in Ländern mit Islam-Fantasie - Reform ist nur in der Diaspora möglich -- 10a. Islamische Staaten: Ölprofit, geistige Armut, Analphabeten, Zensur und Dichtung in Politik und Geschichte -- 10b. Die Koran-Diktatur mit Justizwillkür ohne Ende: Koran, Scharia, Hadithe -- 10c. Geleitete Wissenschaften im Islam - alles mit Vorzensur und Verboten - die Türkei hat sich befreit -- 10d. Muslimische Steinzeit-Wüstenkultur und Moslembrüder -- 10e. Das ewige Selbstmitleid im Fantasie-Islam - Reform ist nur in der Diaspora möglich







^