Kontakt /
                        contact       Hauptseite / page
                        principale / pagina principal / home        zurück / retour / indietro / atrás / back
<<        >>

Hetz-Journalisten und Hetz-Journalistinnen (Teil 2)

Journalisten und Journalistinnen, die mit Zeitungsartikeln Hetzjagden und Hasenjagden gegen Personen und Organisationen veranstalten, statt selber auf alle Seiten zu recherchieren

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook








Januar 2013: Der "Rütli-Bomber" war KEINER - der Blick ist der kriminelle Hetzer - zusammen mit einem Psychiater

aus:
http://vetterliwirtschaft.weebly.com/

<Dr. med. Stefan Vetter äusserte sich als Psychiater und Leiter des FZKWP in einem in der Boulevardzeitung “Blick” erschienenen Interview (6. März 2008, Seite 3) zum mutmasslichen Urheber der Rütli-Bombe.

Die Schweizer Boulevardzeitung "Blick" spielte gleichzeitig Spitzel und Handlanger für die Polizei und die Justiz.
Durch die Aussage und die Ferndiagnosen, die Dr. Vetter durch eine auflagenstarke Boulevardzeitung in der ganzen Schweiz verbreiten liess, übte er Einfluss auf ein laufendes Verfahren zum Nachteil einer Person aus, indem er das Prinzip der Unschuldsvermutung ebenfalls verletzte.>


Und die kriminelle Justiz hat immer die falsche Richtung ermittelt:

Rütli-Bombe von 2009: 0 Beweise - 0 Indizien - alle Ermittlungen liefen in die falsche Richtung

aus: Schweizer Radio DRS;
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/10/18/Schweiz/Ruetli-Bomber-Trotz-Trojaner-Einsatz-Verfahren-eingestellt

<Rund vier Jahre nach dem gewaltigen Kracher auf der Rütliwiese wird das Verfahren eingestellt. Die Sprecherin der Bundesanwaltschaft (BA), Walburga Bur, bestätigte einen entsprechenden Bericht von «20 Minuten online». Die BA habe die Strafuntersuchung zum Sprengkörper abgeschlossen und am 11. Oktober die Einstellung verfügt.

Die Straftatbestände haben sich laut Bur «nicht erhärten lassen, oder die Privatkläger zogen ihre Anträge zurück». Gebüsst wird der Mann lediglich im Zusammenhang mit einem anderen Fall – wegen Übergabe von Sprengstoffen und Drohung gegen Beamte.>

Und der wahre Täter bleibt ungestraft und wurde NICHT ermittelt, und Millionen Steuergelder sind für die Katz ausgegeben worden...


<<        >>

Teilen / share:

Facebook







Quellen
[web01] http://www.maplecroft.com/about/contact/

Fotoquellen
[1] Hetzjournalist Iso Ambühl, Mai 2009: http://www.blick.ch/news/wirtschaft/reiseanbieter-sind-wie-wurstfabriken-118733



^