Kontakt /
                      contact       Hauptseite / page
                      principale / pagina principal / home        zurück / retour / indietro / atrás / back

Sklaverei 01

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook







22.11.2016: Sklaverei: In Afrika erfunden - und sogar von der Bibel verherrlicht

von Kommunikationspartner J., Schweden

<Mensch ist dressierbar - sozusagen das am wirkungsvollsten dressierbare 'Tier', wurde von den  'Göttern' deshalb gentechnologisch gezuechtet -als williger Sklave. In Afrika funktionierte das ueberdies per Zombiewesen ueber Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende, nahezu pefekt. Die Sklaverei wurde in Afrika erfunden, dort wurden die Sklaven verkauft!      
Der Westen hat sich dieses Sklaventum im eigenen Sinn optimiert. Die meisten sind heutzutag Mentalsklaven - was per Schule beginnt, seinen Anfang nimmt (grad auch per Eltern kann das so sein, dass sie sich ihre Kinder als Arbeitssklaven angestellt haben, und dann wars die Kirche).

Die Bibel selber - per Paulus - sieht das Ideal im Sklaventum - fuer 'Gott'.
Mensch fuehlt sich als Sklave sogar recht wohl, wenn die Ausnuetzung nicht zu stark ist, weiss dann, wo sein 'Platz' ist (die Tiere lassen sich das doch auch alles gefallen, die Einstallung, dass das Pferd sich reiten lässt, nachdem es eingeritten wurde - dazu gibts die Frauen-verachtend analoge Aufassung vom Machismo her, dass die Frau 'eingeritten' werden muesse usw.).
Dazu steiss ich auf ein Buch vom Albert Scheflen: Körpersprache und soziale Ordnung


Alle antiken Gesellschaften waren Sklavengesellschaften - nun wird das wegzureden versucht, hätte gar nicht existiert usw., ist aber so:
die modernen Gesellschaften baut auf auf den einstigen Sklavenpyramiden und einer Pyramide von Gestorbenen und Toten auf: dem Massentod per den Weltkriegen.>

Gedanke:

Die Sklaverei von heute ist die NATO und die sinkenden Löhne der Globalisierung - es wird immer schlimmer.

Michael Palomino, 23.11.2016



Teilen / share:

Facebook








^