Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

5. Nach dem Zusammenbruch der SU:

Der CIA hält an den Kontakten zu Osama bin Laden fest: "US"-Strategie, Israels Strategie,

Kriege und Pipeline-Projekt

Logo des kriminellen CIA
                        der Verunreinigten Staaten Brzezinski,
                        krimineller CIA-Direktor
Bin Laden, von
                          den USA gegen die SU geliebt
Kaspisches Meer mit den neuen Staaten ab
                        1986, von der CIA manipuliert, aus Gier auf das
                        Öl
Israel würde gerne Syrien besetzen;
                        Imperialismus, imperialismo, imperialism, Erez
                        Israel, Gross-Israel, Grossisrael, Great Israel
Der kriminelle CIA mit Brzezinski hält freundschaftliche Kontakte zur Bin-Laden-Familie. Kontaktmann ist Larry Mitchell...
Bin Laden, von den "USA" lange Zeit gegen die SU geliebt
Clinton George W.Bush vor
                        dem Kongress 20.9.2001
Netanjahu, Ministerpräsident von Israel,
                        Rassist und Imperialist
Clinton und George W.Bush: Sie sollen die imperialen Ölpläne des CIA verwirklichen helfen, und Israel bei seinen Besetzungsplänen protegieren.

Netanjahu, Ministerpräsident von Israel, Rassist und Imperialist, lässt im Westjordanland ein Strassensystem nur für Juden bauen...
Kaspisches Meer mit den neuen Staaten ab 1986, von der CIA manipuliert, aus Gier auf das Öl Israels rassistisch-imperialistische Strategen würden gerne Syrien besetzen, frei nach dem Motto von 1.Mose 15,18: Israels Grenze liegt am Euphrat. Diese Prophezeiung soll endlich in Erfüllung gehen, meinen jüdische Strategen...

von Michael Palomino   (2004 / 2005)

Teilen / share:

Facebook







aus: 
Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


ab 1986
Zusammenbruch der SU
Der Zusammenbruch der "Sowjetunion" kommt dank den CIA-Untergrundtruppen in Afghanistan zustande, u.a. unterstützt durch den Vater von Osama bin Laden, unterstützt auch von Saudi-Arabien (S.33)

Neues Ziel der CIA:
Die SU aus dem Kaspischen Becken treiben: ca. 200 Mia. Fass Rohöl - Förderung der muslimischen Rebellenbewegungen gegen die SU - neue Staatengründungen

-- der CIA provoziert im Raum des Kaspischen Meeres neue Unabhängigkeitsbewegungen, so dass es dort zu neuen Staatengründungen kommt

Ziele des CIA sind nun:

-- "amerikanische" Militärbasen im Kaspischen Becken zu errichten (S.239)

-- Bodenschätze durch "amerikanische" Gesellschaften ausbeuten und transportieren lassen (S.239-240)

Der CIA fördert die Rebellenbewegungen der fundamentalistischen Muslime planmässig, darunter auch die "Afghanis". Die Bezahlung der muslimisch-fundamentalistischen Söldner erfolgt mit Drogengeldern mit Heroin aus Afghanistan (S.240).

1988-1989
Die Rote Armee verlässt Afghanistan
(S.227)

ab 1990
Zusammenbruch der SU - die Bin-Laden-Truppen finden immer neue "Arbeit"

-- Bin Laden ist befreundet mit dem saudischen Geheimdienstchef

-- der saudische Geheimdienstchef hat alles Interesse, die Fundamentalisten sich in anderen Ländern abreagieren zu lassen, um den Islam weiter zu verbreiten

-- gleichzeitig könnten Bin Ladens Truppen dem Saudi-Regime als Söldner nützen, falls eine Revolution gegen die Saudis ausbrechen würde

->> Bin Ladens Truppen sind also von vielen arabischen Geheimdiensten umworben (S.42).


-- Bin Laden hat 10.000 der mindestens 30.000 Geheimdienstkämpfer unter sich (S.42)

-- Bin Ladens Truppen werden an allen Krisenherden im arabisch-asiatisch-muslimischen Raum eingesetzt, nur die Geheimdienste wissen, wer sie bezahlt

-- die "Afghanis" kämpfen in Algerien, im Kosovo, in Bosnien-Herzegowina, in Albanien, in Tschetschenien

-- und plötzlich blüht in jedem betroffenen Staat der Drogenhandel, die internationale Kriminalität nimmt jeweils immer zu, und die Machenschaften sind kaum zu bekämpfen

-- gemäss Bülow steckt überall der CIA (die "Firma") dahinter, der mit "Aktionen" die militärischen Ausgangslagen manipuliert (S.44)


ab 1990-er Jahre
"USA" verfolgt Politik der Weltbeherrschung mit schrittweiser Ausdehnung - Israels Expansionsziel

-- die "US"-"Politik" hat im Kongress eine breite, überparteiliche Basis

-- die "US"-"Politik" kann auf eine nachhaltige Unterstützung der israelischen Regierung zählen mit Ziel einer "Neuordnung" im Nahen Osten mit Ziel eines Gross-Israel und mit Ziel der Akzeptanz der israelischen Expansion (S.224).

1991
Osama wendet sich gegen die "USA"

Osama ist gegen die "US"-Stützpunkte in Arabien und ruft zum Umsturz gegen das Saudi-Regime auf
aber die Geheimverbindungen zum CIA laufen scheinbar weiter, [wahrscheinlich gegen die SU gerichtet] (S.33)

Philadelphia: Meridian-Plaza-Feuer mit 6 Toten und 4 Mia. $ Schaden wird sorgfältigst untersucht
(S.158)

In: FEMA Report: www.usfa.fema.gov/techreps/tro49.htm (2005 nicht mehr aktueller Link)

bis 1992 ca.
Die "Freiheitskämpfer" bleiben Marionetten der Geheimdienste für Staatengründungen aus der SU

-- Osama bin Laden und Al-Kaida sind weiterhin Marionetten des ISI, CIA und des saudischen Geheimdienstes

-- die "Afghanis" sind überall im Dienste der verdeckten "amerikanischen" Aussenpolitik mit Provokationen zu neuen Staatengründungen am Kaukasus bis zu Tschetschenien oder in Jugoslawien im Einsatz (S.227).

In: Prof. Michel Chossudovsky: Osamagate. Centre for Research on Globalisation (CRG), Montréal


1992
"USA" planen eine Irak-Invasion [wird aber nicht verwirklicht, obwohl eine solche Invasion von aufständischen Irakis begrüsst würde]
(S.234)

1993
Behauptung von Zbigniew Brzezinski, die "USA" hätten das Recht auf billige Ausbeutung der weltweiten Bodenschätze

-- dieses "Recht" sei die Belohnung für den Sieg gegen den Kommunismus

[aber der Kommunismus wurde doch nur von "amerikanischen" Banken finanziert...]

-- Brzezinski meint, es dürfe nun kein neuer geopolitischer Gegner mehr auftauchen (S.224)

-- Brzezinski folgt in seiner Taktik dem alten britischen Geographen Mackinder mit dessen These um 1900: Entscheidend sei die Beherrschung einer Achse von Sibirien über den Kaukasus durch das Kaspische Becken über den Iran, den Persischen Golf bis zur Arabischen Halbinsel (S.225).

In: Buch von Brzezinski: Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft


Brzezinski ist noch ein Mann des Krieges und bewundert Staatsmänner, die sich nicht an Regeln halten (S.226).

[und leider gibt es auch noch andere "Männer des Krieges", die den Schmarren von Brzezinski auch noch glauben, z.B. wahrscheinlich die "Berater" des späteren "US"-Präsidenten George W.Bush].

Die "amerikanische" Machtelite denkt grossenteils wie Brzezinski und Bush
-- unabhängig von Parteien
-- diese Einstellungen werden auch von den nationalen Medien der "USA" vertreten (S.232).

[Das sind absolut destruktive und antidemokratische Ideen, scheusslich und Schrott. Aber nun muss man genau lesen, was passiert. Da hat sich der Bin Laden doch gegen den Imperialismus der "USA" gewandt, und nun wendet sich Saudi-Arabien gegen Bin Laden]:

1993
Saudi-Arabien stellt die Zahlungen an Bin Laden ein
auf Druck der "USA" (S.42)

1994
Saudi-Arabien entzieht Osama bin Laden die Staatsangehörigkeit - Landesverweis - Beschlagnahme seiner Guthaben
aber die Geheimverbindungen zwischen CIA und Osama bin Laden laufen scheinbar weiter, [wahrscheinlich als "Reserve" gedacht] (S.33)

1995ca.
Afghanistan: Taliban und "amerikanische" Ölgesellschaft Unocal verhandeln über Gaspipeline aus Turkmenistan durch Afghanistan nach Pakistan

-- Unocal unterstützt in der Folge die Taliban (S.46)

-- Projektwert: 2 Mio. $

-- beteiligt ist auch die saudiarabischen Ölgesellschaft Delta Oil Company, die ebenfalls die Taliban unterstützt
Zweck: Turkmenistan soll von Russland unabhängig werden und eigene Einnahmen von 2 Mia. m3 Gas täglich verbuchen können, und Russland soll keinen Anteil haben (S.46-47).


ab 1995 ca.
"USA": Republikanische "Denkerkreise" ("Think-Tank-Project", S.235) entwerfen das "Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert" unter George W.Bush

-- dieses "Projekt" ist von der Waffenindustrie, der Munitionsindustrie, der Ölindustrie, der Gasindustrie und der Rohstoffindustrie
gesponsert

-- die "Denker" sind z.T. langjährige Mitarbeiter des Pentagon, des State Department, der Waffenindustrie

-- diese "Denker" leben im Bewusstsein / in der Illusion, dass die "USA" dreimal das "Böse" besiegt hätte: Deutschland 1918, Deutschland 1945, die Sowjetunion 1986

[Das ist eine grosse Illusion von Phantasten, denn die "US"-Truppen haben gar nicht so viel geleistet:

-- 1917 ist die "USA" in den Krieg eingetreten, als Frankreich den Hauptteil der Schlacht schon geschlagen hatte, Deutschland war ausserdem durch einen kommunistischen Munitionsarbeiterstreik geschwächt

-- 1941 trat die "USA" in den Krieg gegen Deutschland ein, trat aber erst ab 1944 gegen Deutschland auf und Russland hatte den Hauptteil der Schlacht schon geschlagen

-- die Sowjetunion wurde nie besiegt, denn es gab keinen Krieg zwischen den "USA" und Russland, und die Mondlandung war eine grosse Lüge und Russland war im Weltraum weiter als die "USA"]

-- diese "Denker" behaupten, die "USA" hätten einem Weltfrieden, der "Pax Americana", gedient

[aber es waren die Banken der "USA", die die grossen Kriege der Welt finanziert haben, und es waren die "USA", die Hitler und Stalin gleichzeitig Waffen verkauft haben, und es waren die "USA", die den Vietnamkrieg provoziert haben etc. etc.]

-- diese "Denker" gehen von der Annahme aus, dass die "USA" die Weltherrschaft behalten soll (S.232).

[Die Weltdominanz der "USA" besteht nur im Fernsehen mit gefälschten Filmen. Man sieht also, diese "Denker" können nicht denken, sondern sie heissen nur so].


1996
"US"-Entwurf des republikanischen "Denkerkreis" für eine neue "Sicherheitspolitik" für Israel: Jerusalem nicht verhandelbar - eventuell Syrien verschwinden lassen

Die Republikaner-Denker haben eine kolonialistisch-rassistische Denkweise, für den Nahen Osten Pläne zu entwerfen:

-- Forderung Friede gegen Landrückgabe

-- Israel hat Anspruch auf ein Gebiet als Traum, der 2000 Jahre als sei, "legitim und nobel" zugleich

-- Israels Existenzrecht stehe nicht zur Disposition

-- kein Kompromiss mit den Palästinensern über Jerusalem

-- Israels Armee soll in palästinensischen Territorien weiter präsent sein

-- gezielte Anschläge gegen Nachbarstaaten Israels werden empfohlen: Schläge gegen Syrien, wenn Damaskus im Libanon nicht bei der Terrorbekämpfung kooperiert

-- der Golan sei nicht verhandelbar

-- Syrien wird eventuell von der Landkarte verschwinden, wenn es nicht kooperiert: Plan eines gemeinsamen Krieges Israel-Türkei-Jordanien gegen Syrien

-- Israel soll seine Nachbarstaaten in einem Gleichgewicht der Kräfte einbinden

-- wichtiges Ziel der Israel-Politik sei die Beseitigung von Saddam Hussein (S.234)

In: Study Group on a New Israeli Strategy Toward 2000 ["Studiengruppe über eine neue israelische Strategie im Hinblick auf das Jahr 2000"]; The Institute for Advanced Strategic and Political Studies ["Institut für fortgeschrittene, strategische und politische Studien"]

[Man sieht nun, dass dieses "Institut" überhaupt nicht friedlich ist und somit überhaupt nicht "fortgeschritten" ist, was die Verunreinigten Staaten so alles machen...]


1997
Bin Laden kämpft in Bosnien mit seinen Leuten gegen die serbische Armee
immer noch mit "amerikanischer" Unterstützung (S.227)

In: Prof. Michel Chossudovsky: Osamagate. Centre for Research on Globalisation (CRG), Montréal


ab 1997ca.
Taliban-Regierung in Afghanistan
(S.44)
-- die Taliban vertreiben die chaotischen Drogen-Warlords, sogar den "Liebling" des CIA und ISI, der gegen die SU mitmanipuliert hat: Hekmatyar

-- die Taliban werden von der Bevölkerung zuerst begrüsst, weil sie "Ordnung" schaffen

-- der CIA plant den Vorstoss der Taliban bis nach Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan zur weiteren Destabilisierung Russlands (S.45)

-- die Taliban lassen die Mädchenschulen in Afghanistan schliessen (S.45)

-- die Taliban führen die Tschador-Pflicht ein, verbieten Musik, TV, sogar Papier, weil es recycelte Koranseiten sein könnten (S.46)

->> die Frauen der ganzen Welt wenden sich gegen das Taliban-Regime - mit dem weltweiten Protest hatte der CIA nicht gerechnet (S.45)

->> es entwickelt sich ein grosser Widerstand der Frauenorganisationen im Ausland gegen die Taliban mit dem Appell, alle Hilfe an Afghanistan einzustellen

-- aber: die "amerikanische" Ölgesellschaft Unocal begrüsst die Taliban-Machtübernahme (S.46).

-- die Taliban verbieten weitgehend den Mohnanbau zur Heroinproduktion (S.239): Die Opiumernte fällt innert 18 Monaten nach Aussprache des Anbauverbot von 4042 auf knapp 82 Tonnen (S.266).

CIA: Taliban sollen weiter die Ex-SU-Republiken destabilisieren
aber die Taliban schrecken diese Staaten ab: Die Taliban bekommen in den Ex-SU-Republiken keinen grossen Einfluss (S.244).

[Die Manipulation der Welt und der rassistische Kolonialismus der "USA" mit der Strategie der "Geopolitik" ist noch nicht beendet, sondern jetzt kommt ein weiterer Bush]:

ab 1997
Die "Denker" der Bush-Clique erarbeiten ein Szenario für eine Afghanistan-Besetzung
(S.241)

1997-2001
Afghanistan: Der CIA setzt wegen der Pipeline weiter auf die Taliban
(S.47)

ab 1998
Der CIA baut Osama bin Laden in den Medien zu einem Monster auf
(S.227-228)

In: ABCNews; In: Chaim Kupferberg: The mystery surrounding the death of John O'Neill: The propaganda preparation for 9/11 ["Das Geheimnis um den Tod von John O'Neill: Die vorbereitende Propaganda für den 11.September"].

2000
Die Bush-Administration definiert ein "Neues Amerikanisches Jahrhundert"
(S.224)

-- einer Gegenmacht in Eurasien muss entgegengewirkt werden (S.224-225)

[aber die einstige Macht in Eurasien, die "Sowjetunion", war ja von Banken der "USA" finanziert, also arbeitet das Bush-Regime aufgrund einer völlig falschen Datenlage...]

-- Zbigniew Brzezinski betont: Die "USA" sollen Öl- und Gasfelder des Nahen und Mittleren Ostens beherrschen, auch des Kaspischen Beckens, und in dieser Position könne auch Afrika beherrscht werden (S.225).

2000
IL: Strategie-Papier der Likud-Regierung mit Jordan als IL-Grenze: "Neue Strategie 2000 für den Staat Israel": Sondersiedlungen für Palästinenser
(S.234,236)

-- das Papier ist erarbeitet vom Institute for Advanced Strategic and Political Studies in Jerusalem und Washington

-- jeder Kompromiss mit den Palästinensern wird als Schwäche ausgelegt (S.234)

-- der Jordan soll neue Grenze Israels werden, militante Siedler werden die Landnahme realisieren

-- die Palästinenser werden Bürger zweiter Klasse in Sondersiedlungen (S.236).

[Dies ist der Ausdruck des israelischen Rassismus, und der Jordan ist nur ein Schritt innerhalb vieler Schritte. Der jüdische Rassismus ist immer noch in den Gedanken von Herzl gefangen, dass man die Palästinenser wie Indianer in Nord-"Amerika" vertreiben kann].


ab 2000
Bush-Regierung denkt wie Brzezinski: das Recht auf billige Ausbeutung der Bodenschätze der Welt
-- Mitarbeiter des Bush-Clans sind v.a.


oo  William Kristol, Neokonservativer
oo  Richard B.Cheney, Vizepräsident unter Bush (S.232), Geschäftsführer der gigantischen Öl-Zuliefergesellschaft Halliburton (S.266)
oo  Donald Rumsfeld, Verteidigungsminister unter Bush


-- Wolfowitz, stellvertretender Verteidigungsminister unter Bush

-- Richard Perle, Chef des Beraterkreises des Pentagons für Verteidigungspolitik (S.232)

-- Richard Armitage, stellvertretender Aussenminister unter Bush (S.232-233)

-- Jeb Bush, Bruder von Präsident George W.Bush, Gouverneur von Florida nach George W.Bush

-- der derzeitige "US"-Botschafter in Afghanistan (S.233)


September 2000
"USA": Das Bush-Strategie-Papier für ein neues "American Empire" wird veröffentlicht
(S.233,234)

-- Festsetzung einer neuen Strategie mit dem Papier
"Rebuilding America's Defense. Strategy, Forces and Resources for a New Century" ["Wiederaufbau der amerikanischen Verteidigung. Strategie, Streitkräfte und Quellen für ein neues Jahrhundert"] (S.233)

[es handelt sich dabei um einen neuen Kolonialismus gegen die ganze Welt, nichts weiter]

-- das Papier bezieht sich auf Richtlinien von Paul Wolfowitz für die Reagan-Administration mit Verteidigungsminister Dick Cheney (S.234)

-- die "USA" müssen die militärische Vorherrschaft für weitere 100 Jahre und mehr sichern

-- im regionalen Massstab soll die "USA" die militärische, wirtschaftliche, technologische und industrielle Dominanz halten

-- die "USA" muss sich gegen Angriffe aus dem Weltraum absichern

-- das SDI-Programm soll hohe Priorität haben und soll durchgesetzt werden
-- der ABM-Vertrag mit den Rüstungsbeschränkungen soll beseitigt werden

-- die "USA" sollen den Cyberspace dominieren
-- die "USA" sollen mehrere Kriege gleichzeitig erfolgreich führen können

-- die technologische Überlegenheit der "USA" bezüglich Waffenentwicklung soll gesichert werden
-- es sind Nuklearwaffen zum Aufbrechen von Bunkeranlagen zu sichern

-- unterirdische Nuklear-Testversuche sollen wieder aufgenommen werden
-- biologische Waffen sollen weiter entwickelt werden (S.233)

-- die "amerikanische" Bevölkerung soll auf die "Friedensdividende" nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion verzichten (S.233-234)

[Insgesamt gesehen ist das ein Programm für ein Nazi-"Amerika", und die Welt sieht es nicht. "Amerika" wird zum Terrorist Nr. 1 in der Welt].

Die Bush-Regierung wünscht sich eine Katastrophe zur beschleunigten Umsetzung des Programms

-- die Rüstungsausgaben werden kräftig erhöht werden müssen, nur so sei die Weltmachtrolle und die "Pax Americana" zu sichern (S.234)

-- es wird nur zögerlich mit dem Programm begonnen werden können, ausser es tritt ein Katastrophenereignis ein wie 1941 Pearl Harbor (S.234): "Some catastrophic and catalyzing event" ["ein katastrophales und beschleunigendes Ereignis"] (S.266).

Forderungen im Programm: Hussein entfernen - Truppenverlegungen in den Mittleren Osten

-- Absetzung von Saddam Hussein

-- Errichtung einer dauerhaften "amerikanischen" Militärpräsenz in der arabischen Region

-- die Standorte des Kalten Krieges mit der Zeit auflösen, die Truppen in die neuen Orte der "Auseinandersetzung" verlegen: nach SO-Asien und SO-Europa (S.234).

In: Rebuilding America's Defenses: Strategy, Forces and Resources for a New Century. A Report of The Project of the New American Century ["Wiederaufbau der amerikanischen Verteidigung: Strategie, Streitkräfte und Ressourcen für ein neues Jahrhundert. Ein Bericht über das Vorhaben im Neuen Amerikanischen Jahrhundert"]. September 2000

Die "amerikanische" Expansion geht mit der israelischen Expansion zusammen

-- denn die Bush-Regierung stützt in öffentlichen Äusserungen vehement die Likud-Politik von Sharon und Netanjahu (S.234)

-- Partnerschaft, allfällige Verständigung, Ausgleich und Abrüstung werden bei der israelischen Regierung als Schwäche und Abstieg angesehen (S.236).


Januar 2001
Die Bush-Regierung tritt ihre "Arbeit" an
(S.234)

Juli 2001
"US"-Regierung kündigt Pakistans früherem Aussenminister Niaz Naik und der indischen Regierung den Afghanistan-Feldzug für Mitte Oktober an
(S.241)

In: http://www.msnbc.com/news/629529.asp (2005 nicht mehr aktueller Link)

ab 8.7.2001 ca.
Dubai: Osama bin Laden lässt sich im "amerikanischen" Krankenhaus mehrere Wochen wegen eines schweren Nierenleidens behandeln
(S.33) bzw. Bin Laden liegt über eine Woche lang im Spital im Bett (S.228).

12.7.2001
Dubai: Osama bin Laden bekommt im Spital am Krankenbett Besuch vom dortigen CIA-Resident Larry Mitchell
gemäss französischer Quelle ist auch ein saudischer Prinz, der saudische Geheimdienstchef, dabei (S.33), Prinz Turki al Failal Al Saud (S.228).

In: The Top 150 Subpoena list for the 911 Commission ["Die neueste Liste der Vorladungen für die Kommission zur Untersuchung des 11.September"]; In: Global Free Press


12.7.2001, Abend
Mitchell prahlt in seinem Freundeskreis, Osama bin Laden im Spital besucht zu haben
(S. 228)

13.7.2001
Mitchell muss bei der Zentrale des CIA Auskunft über Osama bin Laden geben
(S.228)

In: Alexandra Richard: The CIA met Bin Laden while undergoing treatment at an American Hospital last July in Dubai ["Der CIA traf Bin Laden während einer Behandlung an einem amerikanischen Spital letzten Juli in Dubai"]; in: Le Figaro, 11.10.2001


August 2001
Florida: Verhandlungen zwischen Taliban-Delegation und hochrangigen Vertretern von Unocal
Gespräche zwischen der Taliban-Delegation und der "US"-Regierung
Vehemente Fürsprecherin und Vertreterin für die Taliban in den "USA" ist die Nichte des ehemaligen CIA-Direktors Helms (S.47).

bis 1.9.2001 ca.
Taliban-Beziehungen zu den "USA" wegen Öl- und Gaspipeline durch Afghanistan
-- es ist das absolute Ziel der Bush-Administration, den Pipeline-Bau über Russland und Iran zu verhindern
-- es werden noch bis zuletzt vor dem 11.9.2001 von oben autorisierte Gespräche mit den Taliban geführt (S.228).


ab 11.9.2001
Afghanistan: Drogenlord Gulbuddin Hekmatyar wird entscheidender Partner der "USA" im Kampf gegen die Taliban
(S.43)


2003
"USA" und GB finden in Irak die biologischen Kampfmittel nicht, die Saddam gegen Iran 1980 geliefert worden sind
(S.36)

Brzezinski meint noch heute [2003], Afghanistan als sowjetisches Vietnam habe entscheidend zum Verfall der Sowjetunion beigetragen
-- dies stimmt gemäss Bülow nicht
-- aber so sind im CIA heute noch die Gehirne der Mitarbeiter strukturiert (S.41)

Alle Lager in Afghanistan sind ehemalige Liegenschaften der "amerikanischen" Geheimdienstoperationen gegen die ehemalige SU
(S.43)

zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter


Teilen / share:

Facebook







Bildernachweis
-- Logo des CIA: http://www.roadrunnersinternationale.com/image/ (Juni 2005)
-- Brzezinski: http://www.illuminati-news.com/brzezinski-interview.htm (Juni 2005)
-- Bin Laden: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3548363466/302-0140488-9046429 (Juni 2005)
-- "Präsident" Clinton: http://www.newgenevacenter.org/movers/20th-2nd2.htm (Juni 2005)
-- "Präsident" George W.Bush: http://www.september11news.com/USAFlagImages.htm (Juni 2005)
-- Netanjahu: http://www.mtv3.fi/uutiset/arkisto/9905/990523/9905230343.html (Juni 2005)
-- Karte Israel-Syrien: http://www.sipotec.net/Neu_SiPo/Start_2/Libanon_Krise.html (Juni 2005)
-- Karte Kaspisches Meer: http://www.payvand.com/news/07/sep/1168.html (2009)

^