Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                  home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

9. Bauliche Vorbereitungen für den 11.September 2001 beim WTC und am Pentagon -
der Silverstein-Deal - unregelmässige Flugbuchungen


Die Hauptprofiteure vom WTC-Zusammenbruch: Silverstein und Hauer
Larry
                          Silverstein Jerome
                          Hauer
Larry Silverstein, der grösste Profiteur des WTC-Zusammenbruchs. Zuerst werden ihm 3,2, dann 6,4 Mia. $ zugesprochen, und die deutsche Allianz-Versicherung muss zahlen. Es wird bis heute keine Untersuchung eingeleitet... Jerry Hauer, Komplize beim  WTC-Zusammenbruch, mit Kenntnissen im Bio-Terrorismus. Bis heute wird keine Untersuchung eingeleitet...

von Michael Palomino (2004 / 2005)

Teilen / share:

Facebook







aus: Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003

Inhalt
9.1. Die Baustatik der WTC-Türme gilt als sicher wie alle Stahlskelettbauten
9.2. Der Silverstein-Deal: Haus Nr.7 und WTC-Türme - die Versicherung gegen Terroranschläge

9.3. Gebäude Nr. 7 wird unter Jerry Hauer vorbereitet: der "Führerbunker"

9.4. Die Belegung der WTC-Türme kurz vor dem 11.9.2001

9.5. Die Häuser Nr. 5 und Nr. 6 auf dem WTC-Areal
9.6. Das Pentagon wird für den Anschlag vorbereitet: Verstärkung des SW-Flügels

9.7. Die niedrigen und unregelmässigen Flugbuchungen für AA 11, UA 175, AA 77 und UA 93 vom 11.9.2001
9.8. Der Tod von O'Neill
9.9. Die Versicherungen müssen 3,2 Mia. $ an Silverstein zahlen

9.1
Die Baustatik der WTC-Türme gilt als sicher wie alle Stahlskelettbauten

WTC Bauweise, construction


-- die Türme sind gegen den Aufprall von Grossraumflugzeugen einer Boeing 737 ausgelegt

-- die Türme haben im Innern Abschottungen gegen Brand

-- im Kern der Türme stehen 47 Stahlträger (S.135), 90 mal 36 cm starke Kästen, zusammengeschweisst aus je 10 cm starkem Edelstahl "spezieller Anfertigung", gegen oben bis zu 6 mm verschlankt (S.138)

-- die Aussenwand wird mit 236 Stahlträgern gesichert, 59 pro Seite, geschweisste Stahl-Kastenträger 40 mal 40 cm im Abstand von 1 m, ummantelt mit feuerdämmendem Material und Aluminiumhaut, dazwischen 13 cm dickes Fensterglas

WTC Bauweise: die Stahlträger in verschiedenen
                  Dicken

-- jedes Stockwerk ist 3,7m hoch

-- die Aussenträger sind auf Deckenhöhe jeweils mit querlaufenden Stahlplatten verschweisst

-- die Stockwerkböden sind aus gewellter Stahlplatte und mit Beton ausgegossen, auf Stahlträgern, die querversteift sind und welche die Aussen- und Innenträger verbinden (S.138).


Stahlskelettbauten gelten bis zum 11.September 2001 als feuersicher
Alle Feuerwehren der Welt und alle Statistiker der Welt sind überzeugt, dass Stahlskelettbauten durch Feuer nicht zum Einsturz gebracht werden können (S.141).

[Es gilt der Umkehrschluss: Wenn das WTC als Stahlskelettbau nicht mehr sicher ist, dann dürften keine Stahlskelettbauten mehr gebaut werden].


9.2.
Der Silverstein-Deal: Haus Nr.7 und WTC-Türme - die Versicherung gegen Terroranschläge

1975ca.
Bau von Gebäude 7, Bauherrin ist die New York Port Authority (Hafenbehörde von New York)
(S.201)

ab 1987
Silverstein kauft Hochhaus Nr.7 des WTC-Areals - Gebäude Nr.7
(S.201)
-- hat unten einen ca. 5 Stockwerke hohen Hohlraum, mit

oo  zwei Umspannwerken
oo  10 Transformatoren, die die Voltspannung der Überlandleitungen von 13.800 Volt auf die ortsübliche Spannung absenken

-- über diese Transformatoren sind 60 Stockwerke gebaut, weil eine Verlagerung der Transformatoren mangels Platz nicht möglich schien (S.160)

plus: 7 Tanks für Dieselöl zum Betreiben der Notstromaggregate (S.160)
plus: American Express hat einen eigenen Tank im Haus für eigene Notstromerzeugung
plus: die Stadt New York hat einen Tank (über 22.700 Liter) für 3 Notstromaggregate von je 500 kW für die Notstands-Ausweich-Kommandozentrale des Bürgermeisters im Haus untergebracht
plus: Salomon Smith Barney Investments haben 2 Tanks mit je 22.700 Litern Dieselöl (S.160)

->> insgesamt sind gemäss FEMA in Gebäude 7 rund 159.000 Liter Dieselöl
->> insgesamt hat Gebäude 7 eine Kapazität der Notstromaggregate von rund 20 Megawatt mit 15 oder mehr Generatoren
->> gleichzeitig beschreibt die FEMA das Haus als normales Bürohaus (S.161).

Hochhaus Nr.7 ist für die Feuerwehr ein Dauerrisiko mit so vielen Tanks und Notstromgeneratoren im 5., 7. und 9. Stock (S.161).

In: Eric Hufschmid: Painful Questions; An Analysis of the September 11th Attack ["Schmerzliche Fragen; Eine Analyse der Angriffe vom 11.September"], S.10

Besonderheiten in Gebäude Nr.7
-- das Haus hat eine CIA-Zentrale für den Kampf gegen den Terrorismus
-- das Haus beherrbergt die Spionageabteilung gegen New Yorker UNO-Vertretungen aller Länder (S.202)

In: Secret CIA. Site in N.Y. Was Destroyed on September 11 ["Geheimnis des CIA. Eine ganze Einheit wurde am 11.September zerstört"]; In: N.Y.Times, 4.11.2001

-- das Haus beherrbergt Büros der CIA
-- das Haus beherrbergt Büros des Verteidigungsministeriums
-- das Haus beherrbergt Büros der New Yorker Börsenaufsicht (Security and Exchange Commission)
-- das Haus beherrbergt Millionen Akten über laufende Kriminaluntersuchungen gegen die Mafia, gegen Banken, gegen den internationalen Drogenhandel, Geldwäsche, Terrorismus
-- das Haus beherrbergt Büros der "amerikanischen" Zollverwaltung mit Akten über Schmuggelfälle der letzten 10 Jahre [wahrscheinlich der CIA], wo der Zoll aufgefordert worden war, beide Augen zuzudrücken, d.h.

oo Heroindeals mit radikalen Islamistengruppen wie Al-Kaida in Pakistan (S.161)
oo Beförderung von Heroin über kommerzielle Fluglinien

-- das Haus beherrbergt Akten der Börsenaufsicht über Fehlverhalten von Grossunternehmen in den 1990er Jahren, z.B. "Luftbuchungen" im Enron-Fall (S.162)

Schlussfolgerung:
Ein Brand und Zusammensturz von Gebäude Nr.7 könnte für viele Kriminelle und professionell Kriminelle weltweit eine Befreiung sein (S.162).

ab 1997ca.? - Juni 2001 ca. / einige Wochen vor dem 11.9.2001
WTC: Platzierung der israelischen Schifffahrtslinie Zim im WTC
mit Mietvertrag bis Ende 2001 läuft (S.216)

In: Christopher Bollyn: Israeli Company Mum About Perfect Timing Of WTC Pullout ["Israelische Firma schweigt über das perfekte Timing ihres Auszugs aus dem WTC"]; American Free Press, 5.9.2002

Mögliche Mossad-Connection mit der Firma "Zim" im WTC
Gemäss Bülow könnte "Zim" z.B. Tarnfirma für den Mossad am WTC sein, wie andere Transportfirmen auch [und so würden alle Manipulationen an den Gebäuden im WTC und rund um das WTC unmerklich eingerichtet, um am 11.9.2001 ausgeführt zu werden] (S.217).


Ende der 1990er Jahre

9.3.
Gebäude Nr. 7 wird unter Jerry Hauer vorbereitet: der "Führerbunker"

Jerry [Jerome] Hauer, Betreiber des WTC, lässt im 23., 24. und 25. Stock ein verbunkertes Notstands-Ausweichquartier einrichten, mit der Behauptung, dieses sei als Führerbunker für den Oberbürgermeister vorgesehen (S.202-203) als Leitzentrale bei einer Terrorattacke im Fall eines Anthrax-Anschlags von Saddam Hussein (S.203): insgesamt 4640 m2 Bürofläche (S.203-204).

-- der Führerbunker wird gegen konventionelle und biologische Waffen abgesichert (S.203)
-- eigene Luftversorgung mit eigenen Filteranlagen
-- eigener Wasservorrat mit über 40.000 Litern Wasser
-- Stürmen von über 260 km/h hält die Fassade stand
-- für Notstromaggregate sind 22.000 Liter Öl in Tanks untergebracht (S.204).

Die Feuerwehr von New York läuft schon bei der Planung Sturm gegen das unmögliche Projekt, weil das Notstands-Ausweichquartier über allen Stromaggregaten und Öltanks liegen soll, die sowieso schon im Gebäude untergebracht sind, nützt aber nichts (S.204).

Widerspruch:
Das Notstands-Ausweichquartier liegt
-- über Transformatoren von 13.000 Volt
-- über Dieseltanks von 159.000 Litern Diesel
-- es handelt sich um einen der gefährlichsten Orte von ganz New York (S.204).

Die Planung von Jerry Hauer ist absurd und bis heute (Stand 2003) offiziell ein Rätsel (S.204).

aber:
Fernsteuerung: Der Anschlag auf die WTC-Türme ist mit Fernsteuerung aus dem "Führerbunker" steuerbar
-- die Aussicht vom 23.Stock ist der totale Überblick über das WTC-Gelände (S.205-206)
-- es ist ein idealer Punkt, um Zeitpunkt für Sprengladungen an den WTC-Türmen festzulegen (S.206) und die Fernsteuerung (Remote-Control) zur Steuerung von Flugzeugen und Sprengungen dort unterzubringen (S.209)
-- die Fenster und Wände sind bombensicher umgebaut und werden beim Einsturz der Türme und Stahlträger unversehrt bleiben
-- die gesicherte Luftzufuhr wird vor Asbest- und Betonstaub schützen (S.206).

In:
-- Hufschmid: Painful Questions ["Schmerzliche Fragen"]
-- More Questions And Coincidences ["Noch mehr Fragen und Zufälligkeiten"]; In: Rense, 10-1-1

Dies würde heissen, dass ab dem Bau des "Führerbunkers" auf den Anschlag vom 11.9.2001 hingearbeitet wurde (S.206) [mit Saddam und Anthrax als vorgeschobenes Argument, und das würde auch bedeuten, dass auch die Clinton-Administration von diesem Massenmord-Plan des 11. Septembers 2001 gewusst hat].

ab 1999
Jerry Hauer leitet das WTC
-- ist gleichzeitig Mitarbeiter bei Silverstein
-- treibt den Bau der Notzentrale für den "Oberbürgermeister" in Gebäude Nr.7 voran (S.210).

1999/2000
Silverstein, "Investor" in New York, ist für die Wahlkampfkasse der Republikaner zuständig
-- dieser Silverstein hat grossen Einfluss auf das republikanisch regierte New York
-- dieser Silverstein hat grossen Einfluss auf die nationale, politische Szene in Washington (S.159).

26.4.2001ca.
Silverstein schliesst einen Leasing-Vertrag über das WTC ab
Die Port Authority of New York and New Jersey (New Yorker und New Jersey Hafenbehörde) gibt das Leasing des WTC an den New Yorker "Investor" Silverstein ab, der die Firma Westfield America besitzt. Die Leasing-Bedingungen:
-- der WTC-Komplez soll 99 Jahre geleast werden
-- bei einer jährlichen Leasingrate von 100 Mio. $ (S.159).

In: Insurers Debate: One Accident or Two? ["Versicherungsdebatte: ein oder zwei Unfallereignisse?"]; In: International Herald Tribune, 10.10.2001

-- Silversteins Firma Westfield America least den Geschäftsteil des WTC
-- Silverstein selber least den Teil mit den Bürogebäuden (S.159)

-- ausserdem schliesst Silverstein eine Versicherungspolice für das WTC ab in der Höhe von 3,2 Mia. $ für den ganzen Komplex mit der erstmaligen Anerkennung von Terroranschlägen als Schadenfall (S.159)

-- gleichzeitig meint Silverstein, das WTC sei nicht optimal ausgelastet und die Gebäude seien ja auch schon 30 Jahre alt, und ein Abriss käme durchaus in Frage, und er plant schon mal 4 neue Türme (S.160).

23.7.2001
New York: Silverstein-Feier zur rechtskräftigen Leasing-Übernahme des WTC mit Schlüsselübergabe
genau 7 Wochen vor der Sprengung der Türme am 11.9. (S.159-160).

1.-11.9.2001
Sicherheitsmannschaften: New York: Vorbereitung auf die Sprengungen der Türme vom 11.9.2001
-- die Sicherheitsmannschaften sind unter der Federal Emergency Management Administration FEMA zusammengefasst
-- Chef Joe Allbaugh leitet eine Untergruppe "National Urban Search and Rescue" (S.212)
-- Joe Allbaugh ist ein Bush-Vertrauter: Er war in der Regierung von Oklahoma beim Anschlag auf das Federal Building (S.264) und war in Texas Stabschef von George W.Bush als Gouverneur, dann Wahlkampfmanager von George W.Bush (S.265).

In: Allan B.Colombo: Did Our Intelligence Community Really Fail Us? ["Haben uns die Geheimdienste wirklich im Stich gelassen?"]

[Verdacht:
Es erscheint fast logisch, dass Präsident George W.Bush somit mindestens Mitwisser, wenn nicht gar ein Organisator der Anschläge vom 11.9.2001 ist. Eine Untersuchung gegen den Präsidenten scheint aber nicht stattzufinden].

vor dem 10.9.2001
John O'Neill wird von Jerry Hauer an Silverstein als neuer Sicherheitschef des WTC-Komplexes vermittelt
(S.210)

10.9.2001
Einstandsfeier für den neuen Sicherheitschef des WTC John O'Neill - Vorahnung
Während der Feier munkelt O'Neill, es werde sich am 11.9. "etwas Grosses" ereignen (S.212).

In: Mark Ames John: John O'Neill: An Unbelievable Life ["John O'Neill: Ein unglaubliches Leben"]

10.9.2001
Sicherheitsmannschaften: Sicherheitsleiter Joe Allbaugh lässt jetzt bereits seine Gruppe "National Urban Search and Rescue" in New York Stellung beziehen
unter Leitung von Tom Kennedy (S.212-213)

In: Allan B.Colombo: Did Our Intelligence Community Really Fail Us? ["Haben uns die Geheimdienste wirklich im Stich gelassen?"]


9.4

Die Belegung der WTC-Türme kurz vor dem 11.9.2001

WTC: Die Stockwerkbelegung im Nordturm
-- 50% der leeren Flächen liegen über dem 70. Stock
-- 25% der leeren Flächen liegen über dem 90. Stock (S.212)

In: Hufschmid: Painful Questions ["Schmerzliche Fragen"], S.102

WTC: Die Stockwerkbelegung im Südturm
Volle Belegung ausser in den Etagen unterhalb des 30.Stockwerks

In: Hufschmid: Painful Questions ["Schmerzliche Fragen"], S.102

-- insgesamt hat das Bankhaus Morgan Stanley im WTC über 50 Stockwerke
-- insgesamt hat das Bankhaus Oppenheim Stocks ebenso über 50 Stockwerke

In: Peter Bonnell: World Trade Center Part IV; TIDBITS, 10/28/01

9.5.
Häuser auf dem WTC-Areal Nr. 5 und Nr. 6

Im Gebäude Nr.6 sind untergebracht
-- die "amerikanische" Zollverwaltung
-- die staatliche Export-Import-Bank ("Ex-Im-Bank")
-- wahrscheinlich mit einem Hauptteil von Akten über Waffengeschäften von Präsident Bush senior mit dem Irak und mit Saddam Hussein (S.164).

9.6.
Das Pentagon wird für den Anschlag vorbereitet: Verstärkung des SW-Flügels

1999ca.-2001
Pentagon: Der SW-Flügel wird verstärkt zum Schutz vor Terrorangriffen und steht leer
(S.200)

kurz vor dem 11.9.2001
Pentagon: Der SW-Flügel ist verstärkt und immer noch nicht bezogen
(S.212)

Pentagon: Dienstreisen werden vom 11.9.2001 gleich gruppenweise verschoben
(S.213)

In: Newsweek, 24.9.2001

9.7
Die niedrigen und unregelmässigen Flugbuchungen für AA 11, UA 175, AA 77 und UA 93 vom 11.9.2001
-- die Flugzeuge sind ausgesprochen niedrig ausgelastet und weisen ungewöhnliche Lücken auf
-- durch ungewöhnlich häufige Umbuchungen vor dem 11.9.2001 sind viele Fensterplätze frei, obwohl die Fensterplätze normalerweise zuerst gebucht werden
-- durch ungewöhnliche Umbuchen entsteht auch eine unregelmässige Verteilungen zwischen Cockpit und Heck, obwohl normalerweise auf eine gleichmässige Verteilung geachtet wird (S.213)
-- der Belegungsplan für AA 11 zeigt dies z.B. bei Hufschmid auf (S.213)

In: Eric Hufschmid: Painful Questions ["Schmerzliche Fragen"], S.81

[Offensichtlichkeit:
Es hat eine interne Information für bestimmte Benutzergruppen bestanden, diese Flugzeuge nicht zu benutzen. Wurden die Leute befragt, die umgebucht haben?]

9.8
Der Tod von O'Neill

19.9.2001
O'Neill wird tot unter den Trümmern gefunden und von Jerry Hauer identifiziert
-- O'Neill sollte Sicherheitschef des WTC sein
-- O'Neill war Ex-FBI-Terrorexperte (S.210)
-- Obduktion / Autopsie findet keine statt (S.32).

[Widerspruch:
Wieso war der Leichnam von O'Neill noch erkennbar, wenn er unter den Trümmern begraben lag?
Die Autopsie kann jetzt noch durchgeführt werden. Gibt es eine Untersuchung, ob es Mord war?]


ab 11.9.2001

9.9
Die Versicherungen müssen 3,2 Mia. $ an Silverstein zahlen - und am Ende 6,4 Mia.

-- mitbetroffen sind Rückversicherungsgesellschaften, u.a. die Allianz in Deutschland
-- Silverstein klagt auf zwei Schadenereignisse und somit auf zweimal 3,2 Mia. $
-- das New Yorker Distriktgericht lehnt es aber ab, und so bleibt es rechtlich bei einem Schadensereignis (S.160)

In: Fintan Dunne: Wag the WTC II; The Blockbuster Part II Of Exposing The WTC Bomb Plot ["Schüttle am WTC II; Die Minenbombe Teil II zeigt das WTC-Bombenkomplott auf"].

[-- im Jahr 2005 entscheidet die höhere Gerichtsinstanz, dass es sich doch um zwei Schadensereignisse handelt und somit an Silverstein 6,4 Mia. $ auszuzahlen seien...]

[-- im Jahr 2006 entscheidet gemäss Angaben von Swiss-Re eine letzte Berufungsinstanz in New York auf ein Schadensereignis von "nur" 3,5 Mia. $].


[Frage:
Warum zahlen die Rückversicherungen das? Ab dem ersten Moment ist klar, dass das WTC gesprengt wurde und dass es ein Kapitalverbrechen mit Massenmord war. Mehrere 100 Feuerwehrleute können als Zeugen aussagen. Warum gibt es keinen Prozess um dieses Geld, um die Wahrheit herauszufinden? Silverstein hat alles im Voraus gewusst und liess den Massenmord geschehen...]

zurück / retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter

Teilen / share:

Facebook







Bildernachweis

-- Larry Silverstein: http://www.omhros.gr/Kat/History/WTC/WTC-Owners.htm (Juni 2005)
-- Hauer: http://www.my-brighton.co.uk/letithappen.html (Juni 2005)


^