Kontakt       Hauptseite / page principale / pagina principal /
                home     zurück / retour / indietro / atrás / back
zurück /
                retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter
ENGL     ESP

Der Betrug des 11.September 2001

11. Der Insiderhandel des Bush-Regimes an der Börse vor dem 11.9.2001

Logo Goldman Sachs Logo Alex Brown Investments A.B.Krongard, zuerst bei Brown
                          Investment, dann Boss beim CIA
Logo Merril Lynch Täterfirma Alex Brown Investment: Über diese Firma wurde Insiderhandel mit Aktien von Goldman Sachs und Merrill Lynch abgewickelt, und dann die Akten vernichtet...
A.B.Krongard, zuerst bei Brown Investment, dann Boss beim CIA. Er deckt den Insiderhandel, der zwischen der "US"-Regierung und Alex Brown Investment abläuft.
Die Opfer Goldman Sachs oder Merrill Lynch mit je 20 oder 22 Stockwerken im WTC. Mitarbeiter der Bush-Regierung geben Spekulationsaufträge. Bush mit dem
                        Heimatschutzkomitee am 22.11.2002
Logo Morgan
                        Stanley
Morgan Stanley mit 22 Stockwerken im WTC.
Logo United Airlines Flugzeug der American Airlines mit Logo Mitarbeiter von Präsident Bush spekulierten im Insiderhandel mit. Hier das Heimatschutzkomitee und andere Kongressmitglider, alles weisse Männer, Foto vom 22.11.2002
Congresswoman Harman (in pink suit) stands beside President Bush as he announces the Homeland Security Strategy during a Rose Garden press conference Tuesday, July 16. Also present are Vice President Cheney, Governor Ridge, House Speaker Hastert, members of the House Select Committee on Homeland Security and other Congressional leaders. AP photo.
Und auch mit den Aktien der betroffenen Fluggesellschaften wurde im Voraus spekuliert...



von Michael Palomino (2004 / 2005 / 2010)

Teilen / share:

Facebook








aus: Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


1999
A.B.Krongard von Brown Investment von Banker's Trust wechselt zum CIA

-- Krongard ist bis 1999 stellvertretender Vorsitzender der Bank "Brown Investment", die der Banker's Trust gehört, und die Investmentbank ist auf den anonymen Ankauf und Verkauf von Wertpapieren für Privatkunden spezialisiert (S.62)

-- Krongard hat Aktien im Wert von 70 Mio. $ (S.62)

-- Krongard wird zum Verwaltungsdirektor beim CIA ernannt (S.62)

-- gleichzeitig verkauft Krongard die Brown Investment an die Deutsche Bank für 2 Mia. $ (S.63)

-- wahrscheinlicher Grund: Senator Carl Levin verdächtigt die Firma Brown der Geldwäsche, und die Bankenaufsicht entdeckt undurchsichtige Transaktionen, die das Waschen von Drogengeldern vermuten lassen (S.63)

in: Tom Flocco: Investment Espionage and The White House Bush Administration. Links to Pre-9/11 Insider Trading ["Investitionsspionage und die Bush-Administration im Weissen Haus. Verbindungen zum Insiderhandel vor dem 9.11."]. 16.7.2002; Internet: centre for Research on Globalisation (CRG): http://www.unansweredquestions.org , 26.7.2002

Themenauswahl:
http://www.cooperativeresearch.org/project.jsp?project=911_project

speziell Insiderhandel:
http://www.cooperativeresearch.org/timeline.jsp?timeline=complete_911_timeline&before_9/11=insiderTrading

1.-11.9.2001
Gedrückte Stimmung an der Börse in New York
-- allgemein "gedrückte Stimmung" und Spekulation auf fallende Umsätze
-- die Ereignisse des 11.9. werden zum Voraus miteinkalkuliert (S.212).

4.9.-11.9.2001
Insiderhandel an der Börse in New York vor dem Zusammenbruch des WTC
Der Insiderhandel macht Folgendes:

-- Spekulation auf den Kursverfall von Aktien der dann geschädigten Firmen: "short" verkaufen, mit Kaufoption nach einem bestimmten Datum

-- Spekulation mit Aktien von United Airlines (UA) und American Airlines (AA)

-- Spekulation mit Aktien der Investmentfirmen Merryll Lynch und Goldman Sachs, die je ca. 20 Stockwerke in den Türmen des WTC belegt haben

-- Spekulation mit Aktien der Rückversicherungsgesellschaften (S.61)

-- die Aufträge zu den Spekulationen kommen von hohen Mitarbeitern der Bush-Regierung selbst (S.62).


4.9.-11.9.2001
Bei Enron gehen angeblich Hinweise zu den Terroranschlägen auf WTC und Pentagon ein - Weiterleitung der Hinweise an "Interessenten" führt zu Insiderwissen und Insiderhandel
(S.169)

Insiderhandel über die Alex Brown Investment Division
Der Insiderhandel bei Alex Brown Investment wird anonym abgewickelt, wahrscheinlich mit besten Verbindungen zum CIA durch A.Krongard, ehem. Leiter der Investmentbank, jetzt Verwaltungsdirektor beim CIA (S.62)

in: Tom Flocco: Investment Espionage and The White House Bush Administration. Links to Pre-9/11 Insider Trading. 16.7.2002; Internet: centre for Research on Globalisation (CRG) 26.7.2002: http://www.unansweredquestions.org

-- die Anonymität läuft unter fremden Namen, mit Strohmännern (S.64)

gleichzeitig:
Abwicklung von Verkauf neuer Staatsanleihen für viele Mia. $
Neue Staatsanleihen werden dann herausgegeben, wenn Anzeichen einer Krise und eines Aktiensturzes bestehen (S.63-64).

gleichzeitig:
Das Indizienwarnsystem der FinCEN gegen Terroranschläge funktioniert nicht
(Financial Crimes Enforcement Network ["Vollzugsbehörde für finanzielle Verbrechen"]):

Das automatische Börsen-Kontrollsystem sollte anzeigen, wann mit Aktien bestimmter Firmen gezielt spekuliert wird, um einen Terrorverdacht auszulösen. Es wird aber trotz massivem Insiderhandel kein Alarm ausgelöst (S.64).

Und logisch ist auch, dass Terroristen [das Bush-Regime] oder die Kontrolleure selbst nicht auffallen, wenn sie Insidergeschäfte für sich selber tätigen.

Es ist dagegen gemäss Bülow z.B. möglich, dass mit falschen Angaben gewisse Angestellte z.B. der CIA-Spitze in eine Falle gelockt wurden und spekuliert haben (S.64).

In: J.Orlin Grabbe: Allegations Regarding Vince Foster, the NSA, and Banking Transactions Spying, Part XI ["Anschuldigungen gegen Vince Foster, die NSA, und die Banken-Transaktions-Spionage Teil XI"]

4.-11.9.2001: Insiderhandel an der New Yorker Börse vor dem 11.September 2001

Firma

Umsätze Anzahl Aktien

Umsätze normal

United Airlines (UA)

4744 Aktien zum Verkauf / "short"

396

American Airlines (AA)

4515 Aktien zum Verkauf / "short"

748

Morgan Stanley Dean Witter
(22 Stockwerke im WTC)

2157
(die 3 Tage vor dem 11.9.)

normal 27 täglich

Merrill Lynch
(22 Stockwerke im WTC)

12'215
(die 4 Tage vor dem 11.9.)

normal 252 täglich



(S.61-62)


ab 11.9.2001
Vertuschung:
Kaum Aufklärung des Insiderhandel, dafür: Datenvernichtung

-- die Bankenaufsicht in New York hat weniger Zugriff auf die Daten von Banker's Trust (S.63)

-- die National Security Agency (NSA) löscht auf Anweisung der Rechtsabteilung gegen lauten Protest der Öffentlichkeit die Telefonmitschnitte, die die Stimmen der Insiderhändler beinhalten

-- Begründung: Das Abhören ausländischer Bürger sei zulässig, das Abhören "amerikanischer" Staatsbürger aber nicht

-- gemäss dem früheren Chef der Antiterrorabteilung der CIA, Vincent Cannistraro, ist aber die Verwicklung "amerikanischer" Bürger in einen ausländischen Terrorakt Grund genug, dass auch "US"-Bürger abgehört werden dürfen (S.63)

-- und die "amerikanische" Börsenaufsicht SEC reagiert nur sehr zögerlich (S.63)

In: Tom Flocco: http://www.unansweredquestions.org (26.7.2002)

bzw. direkt: http://www.cooperativeresearch.org/project.jsp?project=911_project

-- die Bänder bei der CIA und FinCEN, die den Insiderhandel beweisen könnten, werden vernichtet

->> es handelt sich um planmässige, kriminelle Vernichtung von Beweismaterial, die vom Justizministerium gedeckt wird (S.167).


21.9.2001
Michael C.Ruppert stellt den präzisen Insiderhandel an der New Yorker Börse fest
Schrift: Suppressed Details of Criminal Insider Trading Lead Directly Into The CIA's Highes Ranks ["Geheimgehaltene Einzelheiten über kriminellen Insiderhandel führen direkt in die höchsten Ränge des CIA"];

Publikation über Insiderhandel vor dem 11.9. des Israeli Herzliya International Policy Institute  for Counterterrorism [des "Israelischen internationalen Politik-Instituts für Gegenterrorismus in Herzliya"] (S.61-62). FTW Publications 9.10.2001


23.9.2001
Die Bundesbank in Frankfurt / Main vermutet nach Prüfung der Unterlagen massiven Insiderhandel vor dem 11.9.
(S.62)

In: Aussage von Ernst Welteke, Präsident der Deutschen Bundesbank, in: Observer, London, 23.9.2001

23.-30.9.2001ca.
Insiderhandel über die Bush-Regierung
Es kommen Berichte auf über hohe Mitarbeiter der Bush-Regierung, die vor dem 11.9. Aufträge über die Firmen im WTC erteilt haben (S.62)

26.7.2002
Publikation über Insiderhandel vor dem 11.9.2001 von Tom Flocco
siehe das Buch:

Investment Espionage And The White House Bush Administration. Links to Pre-9/11 Insider Trading ["Spionage über Investitionen und die Bush-Regierung im Weissen Haus. Verbindungen zum Insiderhandel vor dem 9.11."]. Centre for Research on Globalisation ["Forschungszentrum über Globalisierung"], 26.7.2002

Link:
http://www.attackonamerica.net/BushAdministrationLinksToPre911InsiderTrading.htm (2010)

bis 2003
Insiderhandel: Die Namen der Spekulanten und der gehandelten Firmen werden nicht bekannt gegeben
(S.62)

bis 2003
Insiderhandel vor dem 11.9.: Immer noch keine Resultate der Sonderkommission von FBI und FinCEN (Financial Crimes Enforcement Network) ["Vollzugsanstalt für finanzielle Verbrechen"]
(S.62)
zurück /
                  retour / indietro / atrás / backvoriges     nächstesweiter


Teilen / share:

Facebook






Bildernachweis
-- Logo Merril Lynch und Goldman Sachs: http://www.avenuesinc.com/clients.asp (Juni 2005)
-- Logo Alex Brown Investments:http://www.abimltd.com/ (Juni 2005)
-- Logo von Morgan Stanley: http://www.brandsoftheworld.com/authors/33435.html (Juni 2005)
-- A.B.Krongard: http://www.sia.com/bcp03/html/program.html (Juni 2005)
-- Bush und "Mitarbeiter" im Heimatschutzkomitee: http://www.house.gov/harman/terrorism/homeland.html (Juni 2005)
-- Logo United Airlines: http://www.scanair.no/test/UA-test2.htm (Juni 2005)
-- Flugzeug American Airlines: http://www.jetphotos.net/showphotos.php?airline=American%20Airlines (Juni 2005)


^