Kontakt /
                      contact       Hauptseite /
                      page principale / pagina principal / home        zurück / retour / indietro / atrás / back
ENGL
<<        >>

Geheime Architektur der Ausserirdischen - Filmprotokoll mit Fotos

16: Die Grosse Pyramide von Gizeh mit Mond und Erde: 7:11, 3:4:5, 11:3 -- 17: Marienkapelle in Glastonbury (Wales) -- 18. Die Zahlen 4, 10 und 81 -- 19. Die Pyramiden in Dashur - die Zahlen 5+6 -- 20. 6:5 und 864

Die Proportion der Erde zum Mond ist 11:3
                        und im Diagramm der Grossen Pyramide herrscht
                        dieselbe Proportion  Stonehenge hat dieselben Proportionen
                            wie die Grosse Pyramide
Die Proportion der Erde zum Mond ist 11:3 und im Diagramm der Grossen Pyramide herrscht dieselbe Proportion - Stonehenge hat dieselben Proportionen wie die Grosse Pyramide


Dashur in Ägypten (ca. 20km südlich von
                        Gizeh), die Knickpyramide und die Rote Pyramide  Das
                            Fünfeck steht für den Mikrokosmos (auf der
                            Erde) und das Sechseck steht für den
                            Makrokosmos (im All)
Dashur in Ägypten (ca. 20km südlich von Gizeh), die Knickpyramide und die Rote Pyramide - das Fünfeck steht für den Mikrokosmos (auf der Erde) und das Sechseck steht für den Makrokosmos (im All)

16. Die Grosse Pyramide von Gizeh mit Mond und Erde: 7:11, 3:4:5, 11:3 -- Das Pi-Quadrat der Grossen Pyramide -- Die Grosse Pyramide hat die Proportionen von Mond und Erde -- 3:4:5-Dreiecke - und die Zahl 6 -- Die Durchmesser 11:3 in der Proportion von Erde zum Mond -- Kanonische Zahlen -- Proportionen: Stonehenge = Grosse Pyramide -- 17. Die Marienkapelle in Glastonbury (Südengland) -- Wie die "heilige Architektur" nach Europa kam: Kreuzzüge, Templer, Da Vinci -- 18. Die Zahlen 4, 10 und 81 -- Die Zahl 4 mit der Tetractys von Pythagoras -- Die Zahlen 4 und 10 bei Pythagoras -- Die Zahl 10 -- Die Zahl 81 -- Die Zahl 81 im Dezimalsystem und im System der chemischen Elemente -- Die Zahl 81 im Verhältnis zwischen Mond und Sonne -- Weitere 10er-Zahlen -- 19. Weitere Pyramiden in Ägypten: Dashur mit Knickpyramide und Roter Pyramide - die Zahlen 5+6 -- Dashur: Die Rote Pyramide ist eine Verehrung der Zahl 5 mit einem Pentagon für den Goldenen Schnitt -- Die Zahl 5 steht für den Mikrokosmos auf der Erde -- Dashur: Die Knickpyramide mit zwei Neigungswinkeln - GEMEINSAM ein Fünfeck für den Mikrokosmos (5) - ein Sechseck für den Makrokosmos (6) -- Alchemie -- Albrecht Dürer mit 2 Vesica Pisces über dem Fünfeck und dem Sechseck -- Albrecht Dürers Bild "Melancholie I" mit verstecktem Fünfeck und Sechseck -- Ein ägyptisches Eingangstor mit den Proportionen 1:2 und 5:6:10 -- 20. Die Zahlen und Proportionen 6:5 und 864 -- Frankreich: Strassengeometrie um Rennes-le-Château: Fünfstern und Sechsstern -- Strassengeometrie in Washington DC: Strassenfünfstern (5) und Strassenwürfel (6) -- Das Washington-Denkmal: dreifache 6 und dreifache 5 mit 6660''-555' - Symbole für Makrokosmos (Weltall) und Mikrokosmos (Erdenleben) -- Weitere Zahlen und Proportionen 6:5: Die Prezessionsphase - und Umlaufbahnen -- Zahlen 6:5 (Makrokosmos+Mikrokosmos) - und: 864 (Sonnendurchmesser) -- Phi und Pi

von: Video: Secrets in Plain Sight 1-23 (full video), written, narrated and produced by architect Scott Onstott (3h 43min.)
https://www.youtube.com/watch?v=L777RhL_Fz4&t=3611s

präsentiert von Michael Palomino (2017)

Teilen / share:

Facebook









16. Die Grosse Pyramide von Gizeh mit Mond und Erde: 7:11, 3:4:5, 11:3

Bestimmte Angaben besagen, dass die Pyramiden von Gizeh in der Mittel der Erde stehen (1h33min.41sek.) [bzw. die Pyramiden von Gizeh stehen am Schwerpunkt der Kontinentalmassen - dies wird auch in den Däniken-Büchern bestätigt].

Karte: Gizeh liegt am Schwerpunkt der
                    weltweiten Kontinente (Kontinentalmassen)
Karte: Gizeh liegt am Schwerpunkt der weltweiten Kontinente (Kontinentalmassen)

Und: Der Forscher Jim Alison fand heraus, dass Gizeh in der Mitte zwischen Nordpol und Erdzentrum liegt (1h34min.2sek.).

Gizeh ist am Schnittpunkt der beiden
                    Vesica-Pisces-Kreise der Erde  Gizeh ist am Schnittpunkt der beiden
                    Vesica-Pisces-Kreise der Erde
Gizeh ist am Schnittpunkt der beiden Vesica-Pisces-Kreise der Erde - Nahaufnahme

Die Grosse Pyramide ist das Herz Ägyptens (1h34min.30sek.).

Die Grosse Pyramide von Gizeh
Die Grosse Pyramide von Gizeh

Das Pi-Quadrat der Grossen Pyramide

Hier sind weitere Geheimnisse der Grossen Pyramide:

-- wenn man die quadratische Pyramidenfläche mit dem Kreis vergleicht, der durch die Pyramidenhöhe als Radius entsteht, so entsteht eine weitere Harmonie: Der Kreis mit der Pyramidenhöhe als Radius hat einen Umfang, der genau dem Umfang des Flächenquadrats entspricht (1h35min.0sek.)
-- wenn der Kreis über das Flächenquadrat der Pyramide gelegt wird, so entsteht ein geheimes Diagramm halb Kreis halb Quadrat, "ein geheimes Diagramm, das viel verschlüsseltes Wissen beinhaltet" (1h35min.8sek.), weil der Kreis der Radius mal Pi ist. Der Umfang des Quadrats ist ebenfalls Pi und kann einfach nachgemessen werden (1h35min.15sek.).

Grosse Pyramide: Höhenkreis und Flächenquadrat  Der Höhenkreis ist genau so lang wie das
                    Flächenquadrat
Grosse Pyramide: Höhenkreis und Flächenquadrat - der Höhenkreis ist genau so lang wie das Flächenquadrat

Die Grosse Pyramide hat die Proportionen von Mond und Erde

Im Buch von John Michell "Die Dimensionen des Paradies" ("The Dimensions of Paradise") findet man noch mehr (1h35min.20sek.):
-- die Höhe der Grossen Pyramide zur horizontalen Länge der Grossen Pyramide ist 7:11, und wenn man an der Pyramidenspitze einen kleinen Kreis anbringt, der als Höhe die Differenz zwischen halber Länge und Höhe hat, so entstehen kleine Pythagoras-Quadrate mit den Proportionen 3:4:5 (1h35min.18sek.).

Kreise mit der Pyramidenhöhe und der halben
                    Pyramidenlänge als Radius ergeben einen Kreis mit
                    der Differenz - und die Pythagoras-Dreiecke
Kreise mit der Pyramidenhöhe und der halben Pyramidenlänge als Radius ergeben einen Kreis mit der Differenz - und die Pythagoras-Dreiecke

-- der Kreisdurchmesser mit der Pyramidenhöhe im Verhältnis zum Kreisdurchmesser des kleinen Kreises mit der Differenz als Radius beträgt 11:3 (1h35min.23sek.)

-- und dies sind genau die Proportionen der Erde zum Mond: 11:3 (99,97% Genauigkeit) (1h35min.36sek.):

Die Proportionen der Erde zum Mond sind 11 zu 3
                    - was auch im Diagramm der Grossen Pyramide so
                    herauskommt
Die Proportionen der Erde zum Mond sind 11 zu 3 - was auch im Diagramm der Grossen Pyramide so herauskommt

Also beinhaltet die Grosse Pyramide die Proportionen von Erde und Mond [das Leben selbst] (1h35min.54sek.).

3:4:5-Dreiecke - und die Zahl 6

die 3:4:5-Dreiecke haben eine Fläche von 6, eine perfekte Zahl der Mathematik, z.B. mit den Berechnungen wie 1+2+3=1x2x3, wobei dies der einzige Fall ist, wo das Resultat von + und x-Rechnung dasselbe Resultat ergibt (1h36min.10sek.).

Das grundlegende Pythagoras-Dreieck mit den
                    Proportionen 3:4:5 und der Fläche 6
Das grundlegende Pythagoras-Dreieck mit den Proportionen 3:4:5 und der Fläche 6

Planet Nummer 6 ist der Saturn und mit dieser Nummer ist das All verknüpft, das jegliche menschliche Dimension übersteigt (1h36min.28sek.).

Die Durchmesser 11:3 in der Proportion von Erde zum Mond

Wenn 11:3 mit 720 multipliziert wird, so kommen dabei die Durchmesser von Erde und Mond in königlichen Meilen heraus: 7920 und 2160 Meilen, beides mit 99,97% Genauigkeit (1h37min.2sek.).

Die Proportionen der Grossen Pyramide von Gizeh
                    multipliziert mit 720 ergeben die realen Distanzen
                    in Königlichen Meilen von Edinburgh - die
                    "kanonischen Zahlen"
Die Proportionen der Grossen Pyramide von Gizeh multipliziert mit 720 ergeben die realen Distanzen in Königlichen Meilen von Edinburgh - die "kanonischen Zahlen"

Kanonische Zahlen

John Michell nannte diese die"kanonischen Zahlen": 1080 - 2160 - 3960 - 5040 - 7920 (1h37min.12sek.).

Proportionen: Stonehenge = Grosse Pyramide

Stonehenge hat genau dieselben Proportionen wie die Grosse Pyramide, das Diagramm passt genau in Stonehenge hinein (1h37min.14sek.):

Stonehenge hat genau dieselben Proportionen wie
                    die Grosse Pyramide
Stonehenge hat genau dieselben Proportionen wie die Grosse Pyramide

-- der Durchmesser des Innenkreises von Stonehenge (entspricht der horizontalen Länge der Grossen Pyramide): 79,2 Fuss
-- der Radius des Innenkreises von Stonehenge (entspricht der halben horizontalen Länge der Grossen Pyramide): 39,6 Fuss
-- der Radius des äusseren Kreises von Stonehenge (entspricht der Höhe der Grossen Pyramide): 50,4% Fuss (1h37min.17sek.).

Stonehenge passt somit genau zu den kanonischen Zahlen (1h37min.27sek.).



17. Die Marienkapelle in Glastonbury (Südengland)

Diese Kapelle in Glastonbury (Südengland) passt ebenfalls in die kanonischen Zahlen, wenn die Distanzen in Fuss gemessen werden. Die Legende besagt, dass nach der [Fantasie]-Kreuzigung ein [Fantasie]-Joseph nach England kam, einen Druiden traf und dort eine erste christliche Kirche gründete. Diese wurde später im 12. Jh. als Marienkapelle (St. Mary's Chapel) neu aufgebaut (1h37min.50sek.). Einige meinen, dass dieser [Fantasie]-Joseph der Onkel des [Fantasie]-Jesus gewesen sei [!] (1h38min.8sek.).

Marienkapelle (St. Mary's Chapel) in
                    Glastonbury (Südengland)  Marienkapelle (St. Mary's Chapel) in
                    Glastonbury (Südengland) - die Proportionen passen
                    zu den kanonischen Zahlen der Grossen Pyramide und
                    von Stonehenge
Marienkapelle (St. Mary's Chapel) in Glastonbury (Südengland) - die Proportionen passen zu den kanonischen Zahlen der Grossen Pyramide und von Stonehenge

Die Dimensionen sind: Innenkreis 21,6 Fuss - Breite der Kapelle 39,6 Fuss - Aussenkreis 79,2 Fuss.

Diese Dimensionen passen genau in die kanonischen Zahlenproportionen von Stonehenge und der Grossen Pyramide (1h38min.22sek.).

Wenn man die Breite von 39,6 Fuss am äusseren Kreis abmisst, kommt ein Sechseck zustande (1h38min.27sek.). In Jerusalem findet man ähnliche Strukturen (1h38min.53sek.).

[Wie die "heilige Architektur" nach Europa kam: Kreuzzüge, Templer, Da Vinci
Zuerst haben die Araber ihre Festungen gebaut. Diese Architektur wurde von den Kreuzrittern und Templern in den Kreuzfahrerstaaten nachgebaut. Dort herrschte aber viel Korruption, Betrug, Sklaverei und nach dem Desaster von Akkon im Jahre 1291 wurde die arabische Architektur in Europa nachgebaut (Schlösser und Burgen mit 4 Türmen). Dieselben Templer bauten auch die grossen Kathedralen. Später war es die Gruppe um Da Vinci mit dem Buch "Corpus Medica" aus Alexandria, die die Architektur der italienischen "Renaissance" entwickelte].


18. Die Zahlen 4, 10 und 81
Die Zahl 4 mit der Tetractys von Pythagoras

Für Pythagoras war das Tetractys-Dreieck mit seinen 4 Punkten pro Seite die beste Zahlenkombination (1h39min.21sek.).

Die Zahl 4 steht für
-- 4 Elemente (1h39min.23sek.)
-- 4 ist die Basis der musikalischen Harmonie mit der Intervallharmonie (1h39min.27sek.)
-- 4 steht in 3 Dimensionen für die Basis der architektonischen Sphären (Isotropic Vector Matrix) (1h39min.31sek.)
-- 4 steht für 4 Dimensionen 1D, 2D, 3D und 4D, für die Struktur des Weltalls selbst: Linie (1 Dimension) - Fläche (2 Dimensionen) - Körper (3 Dimensionen) - Hyper (4 Dimensionen) (1h39min.34sek.).


Tetractys, die "magischen 4" des
                      Pythagoras  Tetractys mit 4 Elementen Wasser, Luft, Erde
                      und Feuer
Tetractys, die "magischen 4" des Pythagoras - Tetractys mit 4 Elementen Wasser, Luft, Erde und Feuer

Tetractys mit musikalischen Intervallen:
                      Prime, Oktave, Quinte und Quarte  Tetractys dreidimensional für die
                      Architektur: eine dreiseitige Pyramide
Tetractys mit musikalischen Intervallen: Prime, Oktave, Quinte und Quarte - Tetractys dreidimensional für die Architektur: eine dreiseitige Pyramide

Tetractys mit 4 Dimensionen: Linie, Fläche,
                      Körper und Hyper - 1D, 2D, 3D, 4D
Tetractys mit 4 Dimensionen: Linie, Fläche, Körper und Hyper - 1D, 2D, 3D, 4D

Die Zahlen 4 und 10 bei Pythagoras
Die Summe der Punkte des Tetractys-Dreiecks ist 10 (1h39min.39sek.).


Die Zahl 10

Die Summe der Punkte des Tetractys-Dreiecks ist 10 (1h39min.39sek.).

Das Wort "Digit" (englisch: Zahl) kommt vom lateinischen Wort "digit" für Finger, und 10 Finger sind natürlich (1h39min.59sek.).

Die Zahl 81

Die Zahl 81 im Dezimalsystem und im System der chemischen Elemente

Im Buch von Peter Plichta "Gottes Geheimformel" ("God's Secret Formula") beweist Peter Plichta, dass es noch viel mehr über die Zahl 10 zu wissen gibt als nur die Finger an der Hand:


Die Zahl 81 ist für das Dezimalsystem wichtig (1h40min.17sek.):
-- die Dezimalstellen 0,123456789 entsprechen 1/81 (1h40min.48sek.)
-- auf der Erde gibt es 81 stabile Elemente (1h40min.58sek.): Alle Elemente ab 84 aufwärts sind radioaktiv und zerfallen, und die Elemente 43 und 61 sind Erfindungen bzw. konnten nie gefunden werden oder können nur künstlich hergestellt werden (1h41min.15sek.)
-- die 81 stabilen Elemente werden in 10 Typen von Isotopen kathegorisiert (1h41min.28sek.).

81 stabile Elemente: Alle Elemente ab 84 sind
                      radioaktiv und verfallen, und die Elemente 43 und
                      61 existieren auf der Erde nicht - somit sind real
                      nur 81 stabile Elemente vorhanden
81 stabile Elemente: Alle Elemente ab 84 sind radioaktiv und verfallen, und die Elemente 43 und 61 existieren auf der Erde nicht - somit sind real nur 81 stabile Elemente vorhanden

Die Zahl 81 im Verhältnis zwischen Mond und Sonne

Frau Renna Shesso zeigt in ihrem Buch "Mathe für Mystiker" ("Math for Mystics") auf:

-- der Mond bewegt sich 81mal schneller im All als die Erde (1h41min.48sek.)
-- der Mond hat 1/81 der Masse der Erde (1h41min.52sek.)

Der Mond bewegt sich 81mal schneller im All
                      als die Erde  Die Erde ist 81mal grösser als der Mond
Der Mond bewegt sich 81mal schneller im All als die Erde - die Erde ist 81mal grösser als der Mond


-- das Mondquadrat ist ein Quadrat mit 9x9 Zahlen, insgesamt 81 Zahlen (1h42min.3sek.)

Das Magische Mondquadrat mit 81 Zahlen, wo
                      jede Zeile 369 ergibt
Das Magische Mondquadrat mit 81 Zahlen, wo jede Zeile 369 ergibt
Die Zahlen, die im Mondquadrat mit dem Mond in Verbindung stehen, sind 9, 81, 369 und 3321. Weil:
  • Jede Zeile und Kolonne im magischen Mondquadrat enthält 9 Zahlen
  • Das Quadrat enthält insgesamt 81 Zahlen, die von 1 bis 81 gehen
  • Jede Reihe und Kolonne und auch die Diagonalen summieren sich auf 369
  • Alle Zahlen zusammen summieren sich auf 3321.
    (http://altreligion.about.com/od/westernocculttradition/ig/Planetary-Magical-Squares/Magic-Square-of-The-Moon.htm)
-- magische Quadrate haben ihren Ursprung in China vor 2600 Jahren oder noch früher (1h42min.8sek.)

Weitere 10er-Zahlen

-- da sind 10 Superstrings (1h42min.19sek.)
-- im jüdischen "Lebensbaum" sind 10 Zentren  (1h42min.24sek.)
-- eine Vesica Pisces ergibt 10 Dreiecke (1h42min.28sek.).


19. Weitere Pyramiden in Ägypten: Dashur mit Knickpyramide und Roter Pyramide - die Zahlen 5+6

In Dashur [ungefähr 20km südlich von Gizeh] findet man noch mehr Pyramiden:
-- die Knickpyramide mit zwei Neigungswinkeln
-- die Rote Pyramide in einer normalen Form (1h42min.43sek.)
(siehe z.B. http://www.world-mysteries.com).

Dashur in Ägypten (ca. 20km südlich von Gizeh),
                    die Knickpyramide und die Rote Pyramide  Dashur in Ägypten (ca. 20km südlich von Gizeh),
                    die Knickpyramide und die Rote Pyramide
Dashur in Ägypten (ca. 20km südlich von Gizeh), die Knickpyramide und die Rote Pyramide

Auch die Pyramiden von Dashur repräsentieren Makrokosmos und Mikrokosmos (1h42min.58sek.).

Dashur: Die Rote Pyramide ist eine Verehrung der Zahl 5 mit einem Pentagon für den Goldenen Schnitt

-- die Rote Pyramide ist nicht so steil wie die Grosse Pyramide, ihr Neigungswinkel ist 43º22' (1h42min.58sek.)
-- Wird die Seitenfläche auf den Boden geklappt und Dreiecke aneinandergesetzt, kommt dabei ein Fünfeck mit 5 Dreiecken heraus (1h43min.8sek.).

Die Rote Pyramide von Dashur mit einem
                    Neigungswinkel von 43º11'  Die Rote Pyramide von Dashur mit einem Winkel
                    an der Spitze von 72º formt auf der Fläche ein
                    Fünfeck mit 5 Dreiecken, Schema
Die Rote Pyramide von Dashur mit einem Neigungswinkel von 43º11' - Die Rote Pyramide von Dashur mit einem Winkel an der Spitze von 72º formt auf der Fläche ein Fünfeck mit 5 Dreiecken, Schema

Das Fünfeck ist ein kraftvoller Talisman mit dem Goldenen Schnitt Phi:

Fünfeck mit Fünfstern mit der "goldenen
                    Zahl" Phi  Ein Fünfeck mit dem Goldenen Schnitt mit der
                    goldenen Zahl Phi
Fünfeck mit Fünfstern mit der "goldenen Zahl" Phi - ein Fünfeck mit dem Goldenen Schnitt mit der goldenen Zahl Phi [1]

Die Zahl 5 steht für den Mikrokosmos auf der Erde

Dies ist eine der wichtigsten Zahlen der Natur:
-- die Natur gebraucht die Zahl 5 für viele Strukturen, die im Goldenen Schnitt mit dem Faktor Phi angeordnet sind (1h43min.31sek.)
-- die Natur gebraucht das Fünfeck oft bei Pflanzen und Blumen
-- die Zahl 5 ist mit dem Mikrokosmos [mit dem Leben auf der Erde] verbunden (1h43min.45sek.).

Die Natur gestaltet viele Sachen mit dem
                      Goldenen Schnitt Phi  Die Zahl 5 ist das natürliche Symbol für den
                      Mikrokosmos auf der Erde
Die Natur gestaltet viele Sachen mit dem Goldenen Schnitt Phi - die Zahl 5 ist das natürliche Symbol für den Mikrokosmos auf der Erde
[Oft verwenden Blumen die Zahl 5: 5 Blütenblätter, 5 Staubbeutel, 5 Kelchblätter etc.].

5 Blütenblätter, z.B. die
                  Blume "Storchenschnabel" (Geranium
                  robertianum)  5
                  Blütenblätter: Hibiskus (Hibiscus aculeatus)
5 Blütenblätter, z.B. die Blume "Storchenschnabel" (Geranium robertianum) [2] - 5 Blütenblätter: Hibiskus (Hibiscus aculeatus) [3]

Dashur: Die Knickpyramide mit zwei Neigungswinkeln - GEMEINSAM ein Fünfeck für den Mikrokosmos (5) - ein Sechseck für den Makrokosmos (6)

-- dies ist die einzige bis heute bekannte Pyramide, die zwei Neigungswinkel hat: 54º31'13'' (steiler als die Grosse Pyramide) und 43º21'00''

Die Knickpyramide von Dashur mit 2
                      Neigungswinkeln: 54º31'13'' und 43º21'00''
Die Knickpyramide von Dashur mit 2 Neigungswinkeln: 54º31'13'' und 43º21'00''

-- wenn man das vervollständigte Dreieck des ersten Neigungswinkels auf den Boden klappt und vervollständigt, kommt ein Sechseck heraus (1h43min.59sek.)
-- wenn man das Dreieck des oberen Neigungswinkels auf den Boden klappt, kommt dabei ein Fünfeck heraus (1h44min.9sek.).

Der erste Neigungswinkel der Knickpyramide
                      provoziert ein Sechseck, die Zahl 6 steht für den
                      Makrokosmos  Der zweite Neigungswinkel der Knickpyramide
                      provoziert ein Fünfeck, die Zahl 5 steht für den
                      Mikrokosmos auf der Erde
Der erste Neigungswinkel der Knickpyramide provoziert ein Sechseck, die Zahl 6 steht für den Makrokosmos - der zweite Neigungswinkel der Knickpyramide provoziert ein Fünfeck, die Zahl 5 steht für den Mikrokosmos auf der Erde

Also werden in der Knickpyramide gleich beide Welten, Fünfeck und Sechseck, Mikrokosmos und Makrokosmos verherrlicht (1h44min.15sek.).

Knickpyramide, das komplette Schema mit
                      Viereck, Fünfeck und Sechseck - das 4-5-6-Schema
Knickpyramide, das komplette Schema mit Viereck, Fünfeck und Sechseck - das 4-5-6-Schema

Die Zahl 5 steht für den Mikrokosmos - die Zahl 6 steht für Makrokosmos (1h44min.24sek.).

Fünfeck zu Sechseck = Mikrokosmos (auf der
                    Erde) zu Makrokosmos (im All)
Fünfeck zu Sechseck = Mikrokosmos (auf der Erde) zu Makrokosmos (im All)
Alchemie

Das Wort "Alchemie" kommt aus dem Arabischen "Al Kemi", das heisst "Der Weg nach Ägypten" (1h44min.30sek.). - "Kemi" heisst Ägypten.
(http://www.kperfume.com/kemi.html).
In der Knickpyramide ist eine verschlüsselte Proportion 6:5 vorhanden, die gemäss Scott Onstott der Schlüssel für ganz Dashur ist (1h44min.36sek.).

Albrecht Dürer mit 2 Vesica Pisces über dem Fünfeck und dem Sechseck
Die Figur Sechseck+Fünfeck+Kreise werden zu einer doppelten "Vesica Pisces", eine doppelte, gekreuzte Vagina-Figur (1h44min.48sek.).

Albrecht Dürer zeichnete 2 Vesica Pisces über
                    das Fünfeck und das Sechseck, so dass eine doppelte,
                    gekreuzte Vagina-Figur entsteht.
Albrecht Dürer zeichnete 2 Vesica Pisces über das Fünfeck und das Sechseck, so dass eine doppelte, gekreuzte Vagina-Figur entsteht.

Albrecht Dürers Bild "Melancholie I" mit verstecktem Fünfeck und Sechseck
Dürers Bild "Melancholie I" beinhaltet versteckt gewisse Proportionen mit den Seitenlängen 11:14, und mit einem Fünf- und einem Sechseck, siehe das Buch von John Michell: Die Dimensionen des Paradies (The dimensions of Paradise) (1h45min.40sek.).

Albrecht Dürers "Melancholie I" in
                    einem 14:11-Format mit Mystizismus  Albrecht Dürers "Melancholie I" mit
                    einem versteckten Fünfeck und Sechseck
Albrecht Dürers "Melancholie I" in einem 14:11-Format mit Mystizismus - Albrecht Dürers "Melancholie I" mit einem versteckten Fünfeck und Sechseck

Ein ägyptisches Eingangstor mit den Proportionen 1:2 und 5:6:10

Schwaller de Lubicz analysierte ein ägyptisches Eingangstor:
-- die Proportionen von Breite zu Höhe waren 1:2 (1h45min.48sek.)
-- die Proportionen der Seitenwände zum Eingang waren 6:10:6 (1h45min.53sek.).

Ägyptisches Eingangstor mit den Proportionen
                    1:2 und 5:6:10
Ägyptisches Eingangstor mit den Proportionen 1:2 und 5:6:10


20. Die Zahlen und Proportionen 6:5 und 864

Frankreich: Strassengeometrie um Rennes-le-Château: Fünfstern und Sechsstern
-- in der Region von Rennes-le-Château, wo früher Katharer lebten, wird bei genauem Hinsehen rechts ein Fünfstern und links ein Sechsstern sichtbar (1h46min.17sek.)

Region von Rennes-le-Château mit einem
                    Sechsstern und einem Fünfstern
Region von Rennes-le-Château mit einem Sechsstern und einem Fünfstern

Strassengeometrie in Washington DC: Strassenfünfstern (5) und Strassenwürfel (6)
-- oben befindet sich ein Fünfstern, und unten dran ein Würfel mit 6 sichtbaren Punkten (1h46min.22sek.)

Washington DC mit Strassendesign mit einem
                    Fünfstern und einem Würfel mit 6 sichtbaren Punkten
Washington DC mit Strassendesign mit einem Fünfstern und einem Würfel mit 6 sichtbaren Punkten

Das Washington-Denkmal: dreifache 6 und dreifache 5 mit 6660''-555' - Symbole für Makrokosmos (Weltall) und Mikrokosmos (Erdenleben)
-- das Washington-Denkmal ist 555 Fuss hoch, dies sind 6660 Inch, und somit ist es ein Beispiel für eine dreifache 5 und eine dreifache 6 gleichzeitig (1h46min.29sek.)
-- das Washington-Denkmal repräsentiert somit auch die Beziehung zwischen Mikrokosmos (5) und Makrokosmos (6) (1h46min.30sek.)

Das Washington-Denkmal mit einer dreifachen 5
                    für den Mikrokosmos und einer dreifachen 6 für den
                    Makrokosmos
Das Washington-Denkmal mit einer dreifachen 5 für den Mikrokosmos und einer dreifachen 6 für den Makrokosmos

-- und die Architekten setzten das Washington-Denkmal in eine Vesica Pisces, die die heilige Sexualität symbolisiert (1h46min.42sek.).

Das Washington-Denkmal mit Vesica Pisces
                    symbolisiert die heilige Sexualität
Das Washington-Denkmal mit Vesica Pisces symbolisiert die heilige Sexualität

Weitere Zahlen und Proportionen 6:5: Die Prezessionsphase - und Umlaufbahnen

Ein grösseres Beispiel eines Verhältnisses von 6:5 in der Astronomie sei hier angeführt:

Eine Prezessionsphase der eigenen Achse der Erde dauert 25.920 Jahre (1h46min.48sek.).

Der Erdumfang am Äquator beträgt in Nautischen Meilen 21.600 (1h46min.48sek.).

Die Proportion ist genau 6:5 (1h47min.4sek.).

Die Prezessionsphase der Erde in Jahren zum
                    Erdumfang in Nautischen Meilen = 6:5
Die Prezessionsphase der Erde in Jahren zum Erdumfang in Nautischen Meilen = 6:5

Zahlen 6:5 (Makrokosmos+Mikrokosmos) - und: 864 (Sonnendurchmesser)

Alex B. Geddes entdeckte auch die Proportionen zwischen Makrokosmos und Mikrokosmos. John Martineau zeigt uns in seinem "Kleines Buch von Zufällen im Sonnensystem" ("Little Book of Coincidence in the Solar System" (1h47min.18sek.):

-- Planten haben elliptische Umlaufbahnen um die Sonne [bzw. jeder Stern ist eine Sonne und die Planeten flitzen in elliptischen Umlaufbahnen um sie herum] (1h47min.29sek.)
-- die Proportionen der Ellipsen sind immer 6:5, mit einem kleinen Faktor für jeden Planeten (1h47min.41sek.)

Umlaufbahnen sind Ellipsen  Berechnung von Umlaufbahnen von Planeten mit
                    den Korrekturen 8-6-4
Umlaufbahnen sind Ellipsen - Berechnung von Umlaufbahnen von Planeten mit den Korrekturen 8-6-4

-- bei den Umlaufbahnen muss jeweils ein Faktor hinzugefügt werden, 4/1000, 6/1000 und 8/1000 (1h47min.56sek.)
-- dieselbe Zahl 864 kommt bei der Entfernung zwischen Stonehenge und der Lundy-Insel in Meilen sowie bei der Höhe der Pyramide in San Francisco vor (1h47min.59sek.)
-- der Durchmesser der Sonne beträgt 864.000 Meilen (1h48min.2sek.).

Proportionen zwischen Umlaufbahnen der Planeten
                    in unserem Sonnensystem 
Proportionen zwischen Umlaufbahnen der Planeten in unserem Sonnensystem

Stonehenge und die Transamerika-Pyramide haben
                    die 864-Zahl  Der Durchmesser der Sonne beträgt 864.000
                    Königliche Meilen
Stonehenge und die Transamerika-Pyramide haben die 864-Zahl - der Durchmesser der Sonne beträgt 864.000 Königliche Meilen

Phi und Pi
-- 6/5 Phi2=Pi mit 99.9985% Genauigkeit (1h48min.23sek.)

The relation between Pi and Phi
Das Verhältnis zwischen Pi und Phi: 6/5 Phi im Quadrat = Pi

<<        >>

Teilen / share:

Facebook







Fotoquellen
[1] Fünfeck mit Goldenem Schnitt Phi: http://work.popperschule.at/projekte/wahrnehmung/daten/index.php?id=56
[2] 5 Blütenblätter: "Storchenschnabel" (
Geranium robertianum):
http://oregonstate.edu/dept/nursery-weeds/weedspeciespage/herb_robert/Herb_Robert_geranium_robertianum.html
[3] 5 Blütenblätter: Hibiskus (
Hibiscus aculeatus): http://hawthornhillwildflowers.blogspot.pe/2010/11/pineland-hibiscus-hibiscus-aculeatus.html

^